Polizei nimmt 64-Jährigen fest

Stichverletzung: Frau läuft blutend auf die Straße

RECKLINGHAUSEN - Eine Bluttat von der Ruhrstraße in Recklinghausen gibt der Polizei Rätsel auf. Fakt ist: Eine 42-jährige Frau ist mit einer blutenden Stichverletzung ins Krankenhaus gekommen. Die Beamten nahmen einen Recklinghäuser (64) zwischenzeitlich fest, mittlerweile ist der Mann wieder auf freiem Fuß.

Auf Anfrage dieser Zeitung bestätigt Polizeisprecher Michael Franz die Geschehnisse von Mittwochmorgen. "Gegen 8 Uhr haben Anwohner der Ruhrstraße eine Frau gesehen, die über die Straße lief und blutete. Ein Mann sei hinter ihr hergelaufen." Als die Beamten vor Ort eintrafen, waren bereits Anwohner und Passanten dazugekommen und hatten versucht, die beiden auseinanderzubringen bzw. festzuhalten. "Die 42-Jährige ohne festen Wohnsitz ist wegen der Verletzung am Oberschenkel stationär im Krankenhaus aufgenommen worden, allerdings bestand zu keinem Zeitpunkt Lebensgefahr", so Polizeisprecher Franz.

Der 64-Jährige wurde vorübergehend festgenommen. "Die Hintergründe des Vorfalls sind noch völlig unklar, sogar regelrecht nebulös", sagt der Polizeisprecher. Denn sowohl die Frau als auch der Mann seien zu dem Zeitpunkt stark alkoholisiert gewesen. "Und ihre Aussagen waren sehr widersprüchlich." Derzeit könnten die Ermittler nicht sagen, wie es zu der Stichverletzung der Frau, die mit dem 64-Jährigen offenbar ganz gut bekannt ist, gekommen ist. Die Beamten versuchen nun - soweit möglich -, die Geschehnisse aus der Nacht und den frühen Morgenstunden zu rekonstruieren. Von einer Tötungsabsicht des 64-Jährigen gehen die Ermittler jedoch bislang nicht aus.

Rubriklistenbild: © Thomas Nowaczyk

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
SV Hochlar verkauft sich teuer - TuS Haltern im Viertelfinale
SV Hochlar verkauft sich teuer - TuS Haltern im Viertelfinale
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab

Kommentare