Polizei nimmt Mini-Markt-Räuber fest

17-Jähriger bedroht Angestellte mit Messer

MARL - Ein 17-jähriger Marler hat am Samstagabend gegen 21.30 Uhr den Mini-Markt an der Barkhausstraße überfallen. Er bedrohte zwei Angestellte mit dem Messer und zwang sie, die Kasse zu öffnen. Mit dem Geld aus der Kasse flüchtete er zu Fuß, wurde aber kurz darauf von der Polizei gefasst.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein und erwischte den jungen Marler kurz darauf in der Nähe. Das Geld und das Messer hatte er noch bei sich.

Der 17-Jährige wurde zunächst verhaftet. Später wurde er wieder aus der Haft entlassen. Offenbar hat er einen festen Wohnsitz und die Staatsanwaltschaft sieht keine Fluchtgefahr.

Bereits viermal in den letzten Jahren war der Mini-Markt Schauplatz eines bewaffneten Überfalls. In einem Fall wurde eine Angestellte sogar leicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Herten kassiert bei Rasern ab: Kommt der Panzer-Blitzer auch nach Marl?
Herten kassiert bei Rasern ab: Kommt der Panzer-Blitzer auch nach Marl?

Kommentare