Polizei nimmt Taschendieb fest

Mutiger Zeuge verfolgt Verdächtigen nach Handydiebstahl

Dortmund - Ein junger Mann hat am Sonntagabend auf der Münsterstraße einer Frau das Handy aus der Jackentasche gestohlen. Ein aufmerksamer, couragierter Zeuge nahm sofort die Verfolgung auf - mit Erfolg.

Um kurz vor 20 Uhr war am Sonntagabend eine 32-jährige Bergkamenerin zu Fuß auf der Münsterstraße stadtauswärts unterwegs. Plötzlich näherte sich von hinten ein junger Mann, griff in ihre äußere Jackentasche und klaute ihr das Handy.

Der Taschendieb floh in Richtung Keuningpark. Die Hilferufe der Bergkamenerin hörte ein aufmerksamer 20-jähriger Dortmunder und nahm zunächst die Verfolgung auf. Der Taschendieb lief, samt seines couragierten Verfolgers, an einem Polizeieinsatz auf der Leopoldstraße vorbei.

Die Beamten bemerkten die prekäre Lage und nahmen ebenfalls sofort die Verfolgung auf. Im Keuningpark nahmen die Polizisten den 17-jährigen Mann dann fest.

Drogen in Kleidung gefunden

Seines Diebesgutes hatte er sich offenbar bereits auf der Flucht entledigt. Die Drogen in seiner Kleidung hatte er jedoch vergessen. Die Polizisten fanden zwei verschiedene Substanzen - augenscheinlich Betäubungsmittel - bei seiner Durchsuchung. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Der 17-Jährige wurde dem zuständigen Richter vorgeführt, der am Montagmorgen die Untersuchungshaft erließ.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht

Kommentare