Polizei und Staatsanwaltschaft

Tötungsdelikt in Körne: Polizei nimmt psychisch auffälligen 46-jährigen Verdächtigen fest

Am Dienstabend wurde in einer Wohnung in Körne der Leichnam eines 62-Jährigen gefunden, der Opfer einer Gewalttat geworden war. Nun hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst.

Nach einem Tötungsdelikt in Körne hat die Polizei am 13.2. (Mittwoch) einen Verdächtigen vorläufig festgenommen. Zuvor war am 12.2. (Dienstag) ein 62-Jähriger tot in seiner Wohnung aufgefunden worden.

Die rechtsmedizinische Untersuchung ergab, dass der Mann an stumpfer Gewalteinwirkung gestorben sei, so die Staatsanwaltschaft Dortmund auf Nachfrage.

Augenscheinlich sei der 62-Jährige dem Alkoholiker-Milieu zuzurechnen gewesen. Der vorläufig festgenommene 46-jährige Verdächtige sei nach ersten Erkenntnissen mit dem Opfer langjährig bekannt und habe sich in den vergangenen Tagen zumindest zeitweise in der Wohnung in Körne aufgehalten.

Nach der Festnahme habe sich gezeigt, dass der Verdächtige offenbar erheblich psychisch erkrankt sei, so die Staatsanwaltschaft. Der 46-Jährige wurde am 14.2. einem Richter vorgeführt, der eine einstweilige Unterbringung des psychisch auffälligen Mannes anordnete. Ein endgültiges psychologisches Gutachten über den Verdächtigen steht noch aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Ermittlungen gegen Hochzeitskorso - Hinweise auf neue Straftaten
Ermittlungen gegen Hochzeitskorso - Hinweise auf neue Straftaten
Kein Rauchmelder – das hätte ein Mann fast mit dem Leben bezahlt
Kein Rauchmelder – das hätte ein Mann fast mit dem Leben bezahlt
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch

Kommentare