Polizei stellt Speed, Kokain, Ecstasy und Cannabis sicher

Auffälliger Geruch lockte Polizisten in die Wohnung

Dortmund - Bei einem Einsatz am Sonntagabend stellte die Polizei in einer Dortmunder Wohnung mehrere Drogen sicher, unter anderem Cannabis und Ecstasy. Die Drogen waren nicht nur für den eigenen Gebrauch gedacht.

Eigentlich waren die Polizisten am Sonntagabend in ein Mehrfamilienhaus an der Johanna-Melzer-Straße zur Hilfe gerufen worden. Doch nach ihrem Einsatz krabbelte - aus einer anderen Wohnung heraus - Cannabisgeruch in ihre Nase. Wie sich nur kurze Zeit später herausstellte, hatten die Beamten sich auch nicht geirrt: Sie stellten Speed, Kokain, Ecstasy und Cannabis sicher.

Als die Beamten an der Wohnungstür einen 43-jährigen Dortmunder und einen 22-Jährigen aus Recklinghausen sprechen konnten, durften sich die Beamten sogar in der Wohnung umsehen. Die Männer gaben offen zu, dass man Cannabis rauchen und zum eigenen Gebrauch lagern würde.

Noch mehr Drogen im Kühlschrank und in einer Kommode

Die erfahrenen Polizisten entdeckten dann aber im Küchenschrank und in einer Wohnzimmerkommode augenscheinlich Betäubungsmittel in sämtlichen Arten und in verschiedenen Mengen.

Nach eigenen Angaben verkauft der 22-Jährige in der Wohnung seines Freundes Drogen. Den jungen Mann nahmen die Polizisten vorläufig fest. Die Ermittlungen dauern an.

Ein Strafverfahren wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet. Die Dortmunder Kripo ermittelt auch wegen des illegalen Handels.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
"Soko Fischbrötchen": Wo sind die Fischwagen vom Markt geblieben?
"Soko Fischbrötchen": Wo sind die Fischwagen vom Markt geblieben?

Kommentare