Polizei sucht die Täter

Tag der offenen Tür: 125 Kühe laufen durch Geilenkirchen

Geilenkirchen (dpa/lnw) - Tierischer Ausflug der besonderen Art: Rund 125 Kühe sind in Geilenkirchen ausgebüxt und durch den Ort gelaufen. Offensichtlich hätten Unbekannte in der Nacht zum Montag die Türen eines Kuhstalls geöffnet, berichtete die Polizei am Dienstag. Nach den Tätern wird gesucht.

Mehrere Tiere hatten sich während ihres Spaziergangs durch den Ort verletzt. Zwei der Tiere seien ausgerutscht und hätten Beinverletzungen. Möglicherweise müssten sie eingeschläfert werden.

Die Kühe liefen laut Polizei von dem Hof im Ortsteil Grotenrath aus teilweise bis in den Ortskern - und hinterließen dabei ihre Spuren. Die Polizei spricht von Schäden in Vorgärten oder auf Rasenflächen. Schon zweimal zuvor hatten Unbekannte in dem Betrieb die Türen des Stalls geöffnet. Dies war aber jeweils rechtzeitig bemerkt worden, sodass keines der Tiere entkommen konnte.

Polizeimeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hier wird bald in Marl geblitzt
Hier wird bald in Marl geblitzt
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät

Kommentare