Polizei sucht Zeugen für Attacke auf der A43

Wurfgeschoss trifft Heckscheibe

Lavesum - Einem 50-Jährigen aus Dülmen fuhr ein Schreck in die Glieder: Unbekannte bewarfen auf der Autobahn 43 seinen Wagen mit einem schweren Gegenstand. Die Polizei bittet dringend um Hinweise.

Unbekannte bewarfen auf der Autobahn den Wagen eines Dülmeners mit einem schweren Gegenstand. Die Heckscheibe zersplitterte, aber der Autofahrer blieb unverletzt.

Nach Angaben der Polizei fuhr ein 50-jähriger Dülmener am 2. Dezember gegen 12.55 Uhr mit etwa 80 km/h über die Autobahn 43 Richtung Münster. Zwischen den Anschlussstellen Lavesum und Dülmen beobachtete er zwei männliche Jugendliche auf einer Überführung der A43, die in seine Richtung schauten.

Als der Dülmener die Überführung passierte, vernahm er einen lauten Knall. Die Heckscheibe seines Wagens zersplitterte. Er bemerkte einen etwa faustgroßen Gegenstand, der vom Fahrzeug abprallte. Die Heckscheibe wies ein großes Loch auf.

Anschließend entfernten sich die Jugendlichen (14-16 Jahre, 1,70 Meter groß, einer trug eine neongrüne Jacke mit Kapuze und der andere dunkle Kleidung eventuell mit Kapuze) zügig mit einem Fahrrad, so die Polizei. Der Geschädigte suchte daraufhin die Polizeiwache Dülmen auf, um den Vorfall zu melden.

Die Beamten suchten nach dem Wurfgeschoss, konnten aber nichts finden. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Telefon 02594-7930.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Es geht um ihre Zukunft: Ostvest-Bauern bei Demo in Bonn - es herrscht Verkehrschaos
Es geht um ihre Zukunft: Ostvest-Bauern bei Demo in Bonn - es herrscht Verkehrschaos
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte
Mallorca-Sängerin Krümel hat Auftrittsverbot, aber zum runden Geburtstag kommt "Der Wendler"
Mallorca-Sängerin Krümel hat Auftrittsverbot, aber zum runden Geburtstag kommt "Der Wendler"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Vorfahrt missachtet: Unfall an der Buschstraße fordert drei Verletzte 
Vorfahrt missachtet: Unfall an der Buschstraße fordert drei Verletzte 

Kommentare