+
Leuchten soll er, der Revierpark Wischlingen. Am 11. Juni soll der ganze Park illuminiert werden.

Polizei sucht Zeugen

Mit Waffe bedroht - Junges Paar im Revierpark überfallen

WISCHLINGEN - Ein junges Paar (beide 18) ist am Freitagabend von drei Unbekannten im Revierpark Wischlingen überfallen worden. Die Täter drohten mit einer Schusswaffe. Sie ließen Wertsachen mitgehen und flüchteten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Wie die Polizei am Sonntag in einer Pressemitteilung schreibt, spielte sich der Raubüberfall am späten Freitagabend gegen 23 Uhr im Revierpark Wischlingen ab. Das Dortmunder Paar (beide 18) hielt sich auf einer Bank in der Nähe eines Waldstücks auf.

Plötzlich kamen ihren ersten eigenen Angaben zufolge drei unbekannte Menschen auf sie zu. Diese hatten alle ihre untere Gesichtshälfte durch Tücher oder ähnliches verdeckt. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte einer der Unbekannten - augenscheinlich handelte es sich um eine Gruppe von Männern - die Frau auf, ihre Wertsachen herauszugeben. Dieser Aufforderung kam sie ebenso nach wie ihr Begleiter, der den Angaben nach als nächstes mit der Waffe bedroht wurde.

Anschließend flüchteten die Täter in Richtung des Schwimmbades.

Täterbeschreibung:

  1. Der Haupttäter, der die Waffe trug, wird wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, dunkle Haare, Bart, raue Stimme, normale Statur, bekleidet mit einer schwarzen Jacke. Ein zweiter Täter soll ca. 190 cm groß und von normaler Statur gewesen sein. Er trug demnach einen grauen Kapuzenpullover.

Zeugen können sich bei der Polizei unter Telefon (0231) 1327441 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare