Polizei zieht Führerscheine ein

Zwei schwer Verletzte bei Unfall auf der A43

Haltern - Nach einem Auffahrunfall am Sonntagmittag wurde gegen 14 Uhr die A43 zwischen Lavesum und der Ausfahrt Haltern für rund 40 Minuten gesperrt. Einsatzkräfte musste eine schwer verletzte Person befreien, die im Wagen eingeklemmt war.

So schildert die Polizei den Unfallhergang in ihrer Mitteilung: "Vor einem in Richtung Wuppertal fahrenden 54-jährigen Verkehrsteilnehmer aus Moers scherte ein zuvor in Haltern aufgefahrener 19-jähriger Fahrzeugführer aus Gelsenkirchen derart abrupt auf die Überholspur aus, dass trotz einer eingeleiteten Vollbremsung der Zusammenprall nicht mehr verhindert werden konnte." Der in Haltern auf die A43 aufgefahrene Wagen des 19-Jährigen schleuderte links und rechts in die Leitplanken. Dabei wurden beide Fahrzeuginsassen schwer verletzt und nach der Bergung durch die Feuerwehr ins Halterner Krankenhaus gebracht. Der Unfallbeteilgte aus Moers brachte sein Fahrzeug zum Stillstand, wurde aber aufgrund seiner erlittenen Verletzungen ebenfalls ins Krankenhaus gefahren.

Die Führerscheine der beiden Fahrzeugführer wurden durch die Polizei vorerst sichergestellt. "Wegen des Verdachts des Fahrens unter dem Einfluss betäubender Mittel wurde dem 54-jährigen Beteiligten eine Blutprobe entnommen", heißt es in dem Bericht der Polizei. Die Fahrbahn in Richtung Wuppertal wurde nach dem Abtransport der Fahrzeuge gegen 14:40 Uhr wieder freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verdacht bestätigt: 33-Jährige wurde vor dem Brand in Datteln erstickt
Verdacht bestätigt: 33-Jährige wurde vor dem Brand in Datteln erstickt
Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Salutieren per Militärgruß - betroffener Vest-Verein nimmt Stellung: "Eine Aktion, die..."
Salutieren per Militärgruß - betroffener Vest-Verein nimmt Stellung: "Eine Aktion, die..."
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream

Kommentare