Polizeibericht aus Dorsten

Frau will mutmaßlichen Unfallfahrer stoppen und wird verletzt

Dorsten - Eine Frau ist am Sonntag in Dorsten bei dem Versuch verletzt worden, einen mutmaßlichen Unfallfahrer zu stoppen.

Wie die Polizei am Montag berichtete, hatte die Frau (43) aus Raesfeld nach eigenen Angaben gesehen, wie der Beifahrer eines Wagens auf dem Iltisweg die Tür öffnete und dabei ein parkendes Auto beschädigte. Als der Fahrer angeblich flüchten wollte, stellten sich die Frau und ihr Begleiter hinter das Auto.

Der 35-jährige Fahrer aus Dorsten setzte laut Polizeibericht im gleichen Moment seinen Wagen zurück und berührte die 43-Jährige. Dabei wurde die Frau leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun doppelt - wegen möglicher Fahrerflucht und Körperverletzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Schwerer Autounfall: Feuerwehr muss Fahrer (17) und Beifahrer (15) aus Wrack schneiden
Die digitale Sonntagszeitung ist da: ePaper ist jetzt verfügbar
Die digitale Sonntagszeitung ist da: ePaper ist jetzt verfügbar
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten

Kommentare