Polizeieinsatz

Mutmaßlicher Dieb will Friseurladen nicht verlassen

Hemer (dpa/lnw) - Angetrunken, im Drogenrausch und mit mutmaßlichem Diebesgut in den Taschen hat sich ein 31-Jähriger in einem Friseurladen breit gemacht. Der Mann habe sich geweigert den Laden in Hemer bei Iserlohn zu verlassen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Er sei am Montag kaum in der Lage gewesen, sich gegenüber den herbeigerufenen Beamten zu artikulieren. Der 31-Jährige habe typische Anzeichen für Alkohol- und Drogeneinfluss gezeigt. Bei seiner Durchsuchung seien zwei volle Parfüm-Flaschen ans Tageslicht gekommen, eine davon mit dem Aufdruck "Tester". In seinen Jackentaschen steckten außerdem zwei Musik-Boxen, ein Rasierer samt Klingen, eine Packung Haargel und eine Dose Pfefferspray. Die Polizei ermittelt wegen Ladendiebstahl. Ein Rettungswagen brachte den Mann nach Ermittlerangaben in ein Krankenhaus. Die Polizei veranlasste Blutentnahme und Urinprobe.

Pressemitteilung der Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Schneller zu den Stars - das Stoffbändchen gibt es bereits jetzt
Schneller zu den Stars - das Stoffbändchen gibt es bereits jetzt

Kommentare