Polizeieinsatz

Mutmaßlicher Dieb will Friseurladen nicht verlassen

Hemer (dpa/lnw) - Angetrunken, im Drogenrausch und mit mutmaßlichem Diebesgut in den Taschen hat sich ein 31-Jähriger in einem Friseurladen breit gemacht. Der Mann habe sich geweigert den Laden in Hemer bei Iserlohn zu verlassen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Er sei am Montag kaum in der Lage gewesen, sich gegenüber den herbeigerufenen Beamten zu artikulieren. Der 31-Jährige habe typische Anzeichen für Alkohol- und Drogeneinfluss gezeigt. Bei seiner Durchsuchung seien zwei volle Parfüm-Flaschen ans Tageslicht gekommen, eine davon mit dem Aufdruck "Tester". In seinen Jackentaschen steckten außerdem zwei Musik-Boxen, ein Rasierer samt Klingen, eine Packung Haargel und eine Dose Pfefferspray. Die Polizei ermittelt wegen Ladendiebstahl. Ein Rettungswagen brachte den Mann nach Ermittlerangaben in ein Krankenhaus. Die Polizei veranlasste Blutentnahme und Urinprobe.

Pressemitteilung der Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume wurden für neues Einkaufszentrum gefällt
Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume wurden für neues Einkaufszentrum gefällt
Spielt Wunderkind Moukoko bald bei den BVB-Profis? Lucien Favre verrät Plan mit dem 15-Jährigen
Spielt Wunderkind Moukoko bald bei den BVB-Profis? Lucien Favre verrät Plan mit dem 15-Jährigen
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen

Kommentare