Polizeierfolg

Zeuge zersticht Reifen des Fluchtautos, Beamte nehmen zwei Männer fest

Dorsten - Szenen wie im Krimi: Zwei Männer wollen einen Zigarettenautomaten aufbrechen, werden dabei beobachtet, einer der Zeugen zersticht die Reifen des mutmaßlichen Fluchtautos. Die Polizei kommt.

Das alles geschah in der Nacht zu Freitag (7.12.) gegen 1.30 Uhr am Himmelsberg. Zu diesem Zeitpunkt hatten drei Zeugen gesehen, wie zwei Männer dabei waren, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen.

Um sie an der Flucht zu hindern, zerstach einer der Zeugen die Reifen des mutmaßlichen Fluchtautos, eines Kleintransporters. Einer der Tatverdächtigen, ein 40-jähriger Mann aus Heiden, versuchte - trotz platter Reifen -, mit dem Auto zu flüchten, was ihm aber nicht gelang.

Die Zeugen hielten den 40-Jährigen fest, bis die Polizei eintraf. Der zweite Tatverdächtige, ein 31-Jähriger aus Dorsten, konnte zunächst flüchten. Die Aussagen des Tatverdächtigen und der Zeugen sind sehr unterschiedlich. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
200 TuS-Mitglieder lassen es in der Stadthalle in Oer-Erkenschwick so richtig krachen
200 TuS-Mitglieder lassen es in der Stadthalle in Oer-Erkenschwick so richtig krachen

Kommentare