Pollerwiesen-Festival im Revierpark Wischlingen

Elektro-Party mit bekannten DJs steigt an Pfingstsonntag

Dortmund - Im Revierpark Wischlingen, Höfkerstraße 12, steigt am Sonntag (20. 5.) das Elektro-Festival Pollerwiesen. Auf vier Bühnen legen mehr als 20 DJs auf. Wer noch dabei sein möchte, muss sich allerdings mit dem Kartenkauf beeilen.

"Wir sind fast ausverkauft", teilten die Veranstalter am Donnerstagabend mit. Ein paar Restkarten sind aber noch erhältlich. Wer noch eine ergattern möchte, bekommt sie für 35,40 Euro inklusive aller Gebühren auf der Webseite des Pollerwiesen-Festivals.

Auf vier Bühnen - am Strand, auf dem Hügel, im Wald und auf der Wiese - legen im Revierpark am Sonntag von 11 bis 22 Uhr mehr als 20 DJs und DJ-Teams auf.

Auch Dortmunder DJs dabei

Mit dabei sind unter anderem: der Berliner Elektro-DJ Len Faki, das Projekt Kölsch des dänischen Techno-DJs Rune Reilly Kølsch, das Nachwuchs-Team Shdw & Obscure Shape und die Deep-House-Formation Tube & Berger.

Die Dortmunder Fahnen halten DJs wie Juliet Sikora und P.A.C.O. hoch. Live-Auftritte gibt es unter anderem von Paji und Reinier Zonneveld.

Das gesamte Line-Up:

Main Stage

Beach Stage

Hilltop Stage

Hidden Stage

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
Die Endrunde steht - das sind die sechs Zwischenrunden-Teilnehmer
Die Endrunde steht - das sind die sechs Zwischenrunden-Teilnehmer
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Geschichte
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Geschichte

Kommentare