+
Die 17-jährige Waltroperin Saskia Jürgens hat in einer Feierstunde Berlin einen Zivilcourage-Preis erhalten und kann sich über 1. 000 Euro freuen.

Preis für Zivilcourage

Mord verhindert: 17-Jährige bekommt 10.000 Euro

DORTMUND - Im Februar verhinderte Saskia Jürgens einen Mord in Mengede - nun erhielt die 17-Jährige aus Waltrop dafür nach einem ersten Lob der Polizei in Berlin einen Zivilcourage-Preis samt 10.000 Euro für ihr mutiges Handeln. Einen Auftritt in einer bekannten Fernsehsendung gibt es noch oben drauf.

Der Zivilcourage-Preis der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY mit dem Titel „Gemeinsam gegen das Verbrechen“ geht in diesem Jahr an die Waltroperin Saskia Jürgens. Anfang September dankte Dortmunds Polizeipräsident Gregor Lange der 17-Jährigen, die im Februar in Mengede einen Mord verhindert hatte. Mutig zerrte sie zwei Messerstecher von den bereits lebensgefährlich verletzten Opfern.

Vor 200 Gästen lobte am Dienstag in Berlin Bundesinnenminister Thomas de Mazière das Einschreiten der Waltroperin. Der „XY“-Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ gibt es seit 50 Jahren. Immer wieder berichtet das Team um Moderator Rudi Cerne auch über Dortmunder Kriminalfälle. So auch über die Tat vom 26. Februar , als Saskia Jürgens nachts zu Fuß zum Bahnhof Mengede unterwegs war.

In dem Bericht ging es allerdings nicht um die Suche nach den Tätern, sondern um das mutige Handeln der 17-Jährigen. Sie rettete nicht nur den Opfern das Leben. Dankbar müssen auch die Täter sein. Denn für einen vollendeten Mord können sie nun nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden.

Angeschrien und am Pullover gezogen

„Ich bin direkt auf die Täter zugerannt. Die hatten Messer und Golfschläger dabei. Ich habe sie angeschrien, am Pullover gezogen und geschubst – dann haben sie von den blutenden Opfern abgelassen“, berichtete Saskia Jürgens.

„Sie haben zwei Menschenleben gerettet“, sagte Polizeipräsident Gregor Lange im September, als er neben der Waltroperin 18 weitere mutige Bürgerinnen und Bürger auszeichnete. Sie hatten Ladendiebe verfolgt, Suizide verhindert, Herzinfarkt-Patienten und Unfallopfer gerettet.

Schauspiel-Prominenz bei der Preisverleihung

Saskia Jürgens war bei der Jubiläumsveranstaltung „50 Jahre Aktenzeichen XY ... ungelöst“ in Berlin von Prominenz umgeben. Dankesreden hielten die Schauspieler Anja Loos, Steffen Schröder und Jürgen Tonkel. „XY“-Moderator Rudi Cerne und Bundesinnenminister Thomas de Mazière sagten, dass die Preisträgerin mit gutem Beispiel für Zivilcourage vorangegangen sei.

Am nächsten Mittwoch (25.10.) sind die Preisträger – mit Saskia Jürgens wurden drei weitere Bürger ausgezeichnet – ab 20.15 Uhr bei „Aktenzeichen XY“ im ZDF im Gespräch mit Moderator Rudi Cerne zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
BWW Langenbochum: Vier Neuzugänge auf einen Streich
BWW Langenbochum: Vier Neuzugänge auf einen Streich
Feuerwehr Gladbeck rückt zu Dachstuhlbrand an der Josefstraße aus
Feuerwehr Gladbeck rückt zu Dachstuhlbrand an der Josefstraße aus
Mega-Talent Jude Bellingham: Es gibt nur noch ein Hindernis für den BVB
Mega-Talent Jude Bellingham: Es gibt nur noch ein Hindernis für den BVB
Mathe, Geschichte, das ABC lernen: Die Küche wird jeden Morgen zum Klassenraum
Mathe, Geschichte, das ABC lernen: Die Küche wird jeden Morgen zum Klassenraum

Kommentare