+
Gedenkfeier für den früheren FC Schalke 04 Manager Rudi Assauer in der Propsteikirche St. Urbanus. Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München, kommt zur Trauerfeier.

Propsteikirche St. Urbanus

Fußball-Prominenz gedenkt Rudi Assauer

Gelsenkirchen - Fans des FC Schalke 04 und Fußball-Prominente haben sich in Gelsenkirchen-Buer versammelt, um Abschied von Rudi Assauer zu nehmen. Der Traditionsclub aus dem Revier würdigt die Manager-Legende mit einer Gedenkfeier in Gelsenkirchen. Danach gibt es Bratwurst und Bier für alle in der Arena.

Unter den Trauergästen bei der Gedenkfeier der Propsteikirche St. Urbanus in Gelsenkirchen-Buer befinden sich unter anderem Bayern-Präsident Uli Hoeneß, Andreas Rettig (Geschäftsführer FC St. Pauli), Manni Breuckmann (ehemals WDR2), Jörg Wontorra, Reinhard Rauball, BVB-Boss Hans-Joachim Watzke, Jens Lehmann, viele Euro-Fighter, Ex-Schalke-Boss Gerhard Rehberg, Toni Schumacher vom 1. FC Köln, Ex-Schalke Manager Horst Heldt, Heribert Bruchhagen, Ilja Kaenzig und Michael „Ata“ Lameck (VfL Bochum) und Bayer-Geschäftsführer Rudi Völler.

Bei der Gedenkfeier werden rund 1200 Gäste erwartet.

„Rudi Assauer war ein Unikat. Für ihn gab es nur schwarz oder weiß. Grau war bei ihm verpönt", sagte Pfarrer Jochen Dohm in seiner Ansprache.

„Er war ein richtig guter Freund von mir, das ist in diesem Geschäft eher eine Seltenheit“, bekundete Bayern-Präsident Uli Hoeneß gegenüber Sport1.

Rudi Assauer war am 6. Februar im Alter von 74 Jahren in seiner Heimstadt Herten an den Folgen seiner Alzheimer-Erkrankung gestorben. Seine letzte Ruhe fand er bereits am Dienstag in einem Bestattungswald in der Nähe seines Wohnorts.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen drohen
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen drohen

Kommentare