+

Prozess

Marler Elternpaar soll eigene Kinder brutal misshandelt haben

MARL - In Essen steht ein Elternpaar aus Hüls vor Gericht. Die Bewohner der Enke-Siedlung sollen ihre vierjährige Tochter grün und blau geprügelt haben.

Bei dieser Anklage stockt einem der Atem: In Essen steht seit Mittwoch ein Elternpaar aus der Enke-Siedlung in Hüls vor Gericht, das zwei seiner Kinder brutal misshandelt haben soll. Das Marler Jugendamt hatte vor rund einem Jahr einen anonymen Hinweis bekommen und die Kinder sofort aus der Familie geholt. Auch die Ärzte waren schockiert. Die damals vierjährige Tochter des Paares hatte überall blaue Flecken, die Haare waren büschelweise ausgerissen. Außerdem hatte das kleine Mädchen innere Blutungen – ausgelöst durch Prellungen an Lunge und Nieren.

Nach Angaben der Richter gibt es sogar Hinweise darauf, dass die 32-jährige Mutter ihre Tochter mit „ganz, ganz heißem Wasser abgeduscht“ und das Kind mit dem Kopf zuerst in die Toilette gesteckt hat, um es zu bestrafen. Außerdem war im Prozess von Schlägen mit einem Besen, einem Gürtel und einer Fliegenklatsche die Rede. Teilweise soll die Vierjährige in einem Zimmer eingesperrt worden sein. Angeblich durfte sie nicht mal zur Toilette, sodass sie in einen Eimer machen musste.

Die Eltern schweigen bislang zu den Vorwürfen

Der Vater der Kinder soll die unfassbaren Misshandlungen bemerkt, aber nicht genug unternommen haben, um sie zu beenden. Zum Prozessauftakt haben beide Angeklagte von dem Schweigerecht gebraucht gemacht. Das Paar wurde festgenommen, kurz nachdem seiner Kinder ins Krankenhaus gebracht worden waren. Damals hatten beide die Vorwürfe weitgehend bestritten.

„Ich habe meine Kinder nicht geschlagen“, hatte die 32-jährige Mutter bei der Verkündung des Haftbefehls zu Protokoll gegeben. „Die Verletzungen stammen von einem Treppensturz.“ Gleichzeitig hatte sie den mitangeklagten Vater der Kinder als Täter belastet. Der 41-Jährige hatte die Vorwürfe damals allerdings sofort zurückgewiesen. Er hatte bei seiner Festnahme erklärt: „Ich habe die Kinder nicht angefasst. Als ich die Fotos meiner Tochter in der Kinderklinik gesehen habe, ist mir schlecht geworden.“ Er will damals bereits von seiner Partnerin getrennt gewesen sein und die Misshandlungen deshalb nicht mitbekommen haben. Beide sitzen weiterhin in U-Haft.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Schalke verliert 0:3 gegen Bayern München - dennoch macht der Auftritt Mut
Schalke verliert 0:3 gegen Bayern München - dennoch macht der Auftritt Mut
Verkehrschaos vor dem Schalke-Spiel gegen Bayern München - aus diesem Grund
Verkehrschaos vor dem Schalke-Spiel gegen Bayern München - aus diesem Grund

Kommentare