Turbulenter Einsatz

Räuber attackiert in Dortmund erst Frau, dann die Polizei

Ein Streit, ein Raub und eine Attacke auf Polizeibeamte: Ein mutmaßlicher Dieb hat der Dortmunder Polizei einen turbulenten Einsatz beschert. 

Angefangen hatte alles mit einem Streit zwischen dem 31-jährigen Tatverdächtigen und einer 51-jährigen Bekannten. Der Mann schlug und würgte die Frau mehrfach und flüchtete anschließend mit ihrem Handy. Sie nahm die Verfolgung zu Fuß auf.

Mann stürmte auf Dortmunder Streifenwagen zu

Bis dahin war auch schon die Polizei mit einem Streifenwagen vor Ort und wollte den mutmaßlichen Täter festnehmen. Eigentlich hatten sich die Beamten schon auf eine Verfolgungsjagd eingestellt. Doch es kam anders: Der 31-Jährige stürmte auf den Streifenwagen zu, schrie herum und versuchte, die Beifahrertür zu öffnen.

Dortmunder Polizist fackelte nicht lange

Einer der Polizisten fackelte nicht lange, gab der Tür von Innen einen kräftigen Stoß und beförderte den Mann damit einige Meter zurück. 

Doch auch dann wurde der 31-Jährige nicht ruhig. Er wehrte sich mit Schlägen und Tritten gegen seine Festnahme. Das war sogar so heftig, dass noch zwei geparkte Autos von ihm beschädigt wurden. Die Polizisten kamen mit blauen Flecken davon. Sie wurden leicht verletzt.

Mutmaßlichen Täter erwarten mehrere Ermittlungsverfahren

Den mutmaßlichen Täter erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes, Widerstand gegen und tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte. 

Mit zwei Löschfahrzeugen und 18 Feuerwehrleuten ist der Löschzug Hochlar am Sonntag zu einem Einsatz an der Kita St. Suitbert in Recklinghauasen ausgerückt - glücklicherweise nur zu Übungszwecken. In der Sparkasse Vest in Herten wurde eine verdächtige Substanz entdeckt. Die Feuerwehr testete die Flüssigkeit - mit überraschendem Ergebnis.

In Gelsenkirchen soll ein 30-Jähriger drei Menschen, die in einem Auto saßen, mit einer Stichwaffe angegriffen haben.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Drei Einbrüche in Herten: Jetzt sucht die Polizei Zeugen
Drei Einbrüche in Herten: Jetzt sucht die Polizei Zeugen

Kommentare