+
Erst anschnallen, dann fahren: Schon bei geringer Geschwindigkeit kann ein Unfall ohne Gurt fatale Folgen haben.

Raststätte Resser Mark

Aktionstage "Hat's geklickt?" an der Autobahn 2

Gelsenkirchen - Nach Angaben der Autobahnpolizei verzichtet etwa die Hälfte der Fahrer und Beifahrer im gewerblichen Güterverkehr noch immer darauf, den Gurt anzulegen. Vor diesem Hintergrund führen die Verkehrssicherheitsberater des Polizeipräsidiums Münster vom 7. bis 10. Mai die Aktionstage "Hat's geklickt?" durch.

Gemeinsam mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V. und der Berufsgenossenschaft Verkehr wird an der A2 auf der Rast- und Tankanlage "Resser Mark" in Richtung Oberhausen ein Überschlagsimulator aufgebaut, in dem ein seitliches Umstürzen bzw. ein Überschlag eines LKW die Wirkung des serienmäßigen Dreipunkt Sicherheitsgurtes unmittelbar erlebbar macht.

Diese Erlebnisse verändern bei fast allen Fahrern die Einstellung zum Sicherheitsgurt. Fast ausnahmslos sind sie nach der Simulation nachdenklich und bereit über das eigene Verhalten nachzudenken. "Viele Fahrer stellen die Notwendigkeit der Gurtbenutzung in Frage, weil sie seine Wirkung nicht kennen. 44% schnallen sich nicht an, weil es angeblich unbequem ist und 22% behaupten, sie fühlen sich sicherer ohne Gurt," so Polizeihauptkommissar Christoph Becker, Verkehrssicherheitsberater beim Polizeipräsidium Münster.

Erstmalig wird in diesem Jahr den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehren und der freiwilligen Feuerwehren in den Stadtgebieten Gelsenkirchen und Bottrop und dem Kreis Recklinghausen die Möglichkeit angeboten, sich einmal selbst von der Wichtigkeit des Sicherheitsgurtes zu überzeugen. Unter dem Motto "Gurt - Tut auch mit Blaulicht gut" wird den Kollegen der Feuerwehren die Möglichkeit eingeräumt, sich mit der Polizei auszutauschen und die Problematik "Nichtanlegen des Gurtes und die Folgen" zu diskutieren.

"Wer selbst einmal erlebt wie es ist, wenn sich ein LKW mehrfach überschlägt und einem eine Kaffeemaschine oder sonstige Gegenstände (hier natürlich in Form von Schaumstoffwürfeln) im Führerhaus an den Kopf fliegen, wird viele Argumente finden, die er an Freunde, Kollegen und Bekannte weitergeben kann," erklärt Becker diese Form der Informationsweitergabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?

Kommentare