Raubüberfall

Jugendlicher mit Schusswaffe bedroht und ausgeraubt

Castrop-Rauxel - Auf dem Bahnsteig des Hauptbahnhofs in Rauxel hat sich am späten Montagnachmittag ein Überfall auf einen Jugendlichen ereignet. Mit Waffengewalt bedrohten ihn drei andere Jugendliche, ehe sie auf das Opfer einschlugen und eintraten.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, haben drei Jugendliche am frühen Montagabend gegen 17.45 Uhr einen 17-Jährigen aus Dortmund auf einem Bahnsteig des Hauptbahnhofes angegriffen und verletzt. Die drei Jugendlichen waren auf den Dortmunder zugegangen, bedrohten ihn nach Zeugenaussagen mit einer Schusswaffe und forderten seine persönlichen Gegenstände.

Polizei konnte die Verdächtigen fassen

Anschließend haben die Täter nach Polizeimitteilung auf den Jugendlichen eingeschlagen und eingetreten, wodurch der 17-Jährige leicht verletzt wurde. Die Tatverdächtigen liefen zwar weg, konnten aber wenig später von der Polizei festgenommen werden.

Es handelt sich um einen 16-Jährigen aus Dortmund und zwei 17-Jährige aus Dortmund und Schwerte. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest
Frührentner und Hund verwesen acht Jahre in Wohnung - Frau schildert rätselhafte Begegnung auf der Straße
Frührentner und Hund verwesen acht Jahre in Wohnung - Frau schildert rätselhafte Begegnung auf der Straße
Autoknacker bauen BMW-Lenkräder aus - hängen die Taten aus Recklinghausen zusammen?
Autoknacker bauen BMW-Lenkräder aus - hängen die Taten aus Recklinghausen zusammen?

Kommentare