Raubüberfall

Mit Schal maskierter Täter überfällt Spielhalle in der City

Eine Spielhalle in der Innenstadt ist in der Nacht von Sonntag auf Montag Ziel eines Raubüberfalls geworden. Der maskierte Täter erbeutete Bargeld und ist nun auf der Flucht.

Nach Angaben der Polizei betrat ein Mann in der Nacht auf den 21. Januar kurz vor 1 Uhr die Spielhalle am Königswall 4. Dort bedrohte er eine 44-jährige Angestellte mit einem Messer und forderte Bargeld.

Die Spielhallen-Angestellte kam den Forderungen nach. Der Räuber packte das erbeutete Geld in einen Rucksack und flüchtete aus der Spielothek in unbekannte Richtung.

Täter war mit Kapuze und Schal maskiert

Der Täter ist nach Angaben der 44-Jährigen circa 1,80 m groß. Zur Tatzeit trug er eine dicke, schwarze Daunenjacke. Als Maskierung hatte er sich eine dunkle Kapuze und einen Schal ins Gesicht gezogen.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund entgegen unter (0231) 132-7441.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 

Kommentare