Razzia

Polizei nimmt mutmaßliche Dealer und Hehler in Dortmund hoch

Dortmund (dpa/lnw) - Die Polizei hat in Dortmund mehrere mutmaßliche Dealer und Hehler kontrolliert und Platzverweise ausgesprochen. Insgesamt wurden auf der Straße und in einem Park 20 Menschen überprüft.

Die Aktion war eine weitere Schwerpunktrazzia in der Nordstadt. Die Beamten stellten Bargeld, mutmaßliche Hehlerware und ein Mobiltelefon sicher. Damit hatte einer der Kontrollierten die Polizeimaßnahme gefilmt. Er war zuvor bereits als Dealer in Erscheinung getreten und kam in Gewahrsam. Es folgte eine Strafanzeige.

Im weiteren Verlauf filzten den Polizisten einen Autofahrer, der zehn originalverpackte elektrische Zahnbürsten bei sich hatte. Deren Herkunft konnte er nicht erklären. Die Polizei vermutete, dass es sich um Diebesgut handelt. Der Mann war als Hehler bereits bekannt.

Polizeimitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden

Kommentare