Ein Arzt nimmt in einer Corona-Teststelle einen Abstrich für einen Coronavirus-Test.
+
Im Kreis Recklinghausen hat die Corona-Inzidenz die Marke von 50 geknackt.

RKI-Zahlen

Corona-Inzidenz im Kreis RE bei 56,8: Maßnahmen treten in Kraft, Urlauber werden abgewiesen

  • Stephan Rathgeber
    vonStephan Rathgeber
    schließen

Der Kreis Recklinghausen ist nun eine „besonders betroffene Region“, wenn es um die Verbreitung des Coronavirus geht. Das hat Folgen.

Update, 11.10., 10 Uhr: Der Kreis Recklinghausen hat in einer Pressemitteilung bestätigt, dass die Inzidenz im Vest über 50 geklettert ist. Auch neue Zahlen vom RKI zeigen keine Besserung: Hier liegt der Kreis sogar bei 56,8. Auch neue Zahlen zu den Fällen in einzelnen Städten wurden von der Kreisverwaltung veröffentlicht. Gemäß der Coronaschutzverordnung dürfen ab sofort Feste in der Region nur noch mit 25 Personen stattfinden. Im öffentlichen Raum dürfen sich nur noch Gruppen von maximal fünf Personen treffen. Außerdem kündigt der Kreis an, weitere Corona-Maßnahmen in die Wege zu leiten. Folgende Maßnahmen wurden den übergeordneten Behörden vorgeschlagen. Sie sollen in Kraft treten, sobald eine positive Rückmeldung vorliegt:

  • Mund-Nasenschutz-Pflicht an weiterführenden Schulen für Lehrer*innen und Schüler*innen
  • Mund-Nasenschutz-Pflicht für Zuschauer*innen bei sämtlichen Sportveranstaltungen
  • Mund-Nasenschutz-Pflicht für Erzieher*innen in Kita’s und OGS Kreisweite einheitliche Besucherregelungen in Kliniken, Pflege- und Altenheimen
  • Besucherregelungen in Kliniken und Altenheimen kreisweit vereinheitlichen
  • Verbot von Shisha-Rauchen im öffentlichen Raum
  • Maskenpflicht in Fußgängerzonen und auf öffentlichen Plätzen sowie überall dort, wo der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann.

Unsere bisherige Berichterstattung: Nach Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) ist der Kreis Recklinghausen nun ein Coronavirus-Hotspot. Über Nacht ist die Zahl der Neuninfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner - die sogenannte „Inzidenz“ - auf 52,3 gestiegen. Auch noch nicht veröffentlichte Zahlen des Landesamtes für Gesundheit stimmen nach unseren Informationen mit diesem Wert überein. Damit gilt das Vest als „besonders betroffene Region“, wie Carsten Duif, Pressesrprecher des Gesundheitsministeriums NRW auf Anfrage von 24VEST.de mitteilt.

Schärfere Coronavirus-Maßnahmen im Kreis Recklinghausen

So dürften ab sofort auch die schärferen Maßnahmen in Kraft treten, die die Kreisverwaltung zusammen mit den Städten im Kreis Recklinghausen (zum Ticker für die Region) für diesen Fall getroffen hat: „Nach der aktuellen Corona-Schutzverordnung ist ein Wert von über 50 erforderlich, um weitere Schutzmaßnahmen zu treffen. Das Ministerium ist mit einzubeziehen“, so Duif. Der Maßnahmenkatalog sieht unter anderem folgende Punkte vor:

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Urlauber müssen sich informieren

Auch Urlauber, die planen, in diesen Tagen zu verreisen, müssen sich ausgerechnet zum Start in die Herbstferien genauestens informieren. „Es gibt innerhalb von Deutschland unterschiedliche Regelungen, was das Beherbergungsverbot angeht“, berichtet Carsten Duif weiter. So weiß die Redaktion von 24VEST.de von einem Urlauber aus dem Vest, der heute wegen der lokalen Regelung nicht auf Sylt übernachten darf. Er muss einen negativen Test vorlegen - oder mit seiner Familie umgehend die Rückreise antreten. Auch vor dem Urlaub im Ausland sollte man sich schlau machen, welche lokalen Regelungen gelten.

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Ist das Vest ein „Risikogebiet“?

Andersherum gibt es in NRW keine Reisebeschränkungen. Weiterhin ist der Tourismus in den Kreis Recklinghausen möglich. Als „Risikogebiet“ wird das Vest trotz der hohen Inzidenz ebenfalls nicht bezeichnet: „Den Begriff verwendet das RKI ausschließlich für Regionen im Ausland“, erklärt Carsten Duif.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis RE: 1008 aktuelle Infektionen, Eilantrag gegen Beherbergungsverbot abgelehnt
Coronavirus im Kreis RE: 1008 aktuelle Infektionen, Eilantrag gegen Beherbergungsverbot abgelehnt
Coronavirus im Kreis RE: 1008 aktuelle Infektionen, Eilantrag gegen Beherbergungsverbot abgelehnt
Verschärfte Maßnahmen gelten: Kreis RE ist Corona-Risikogebiet - das müssen Sie jetzt wissen
Verschärfte Maßnahmen gelten: Kreis RE ist Corona-Risikogebiet - das müssen Sie jetzt wissen
Verschärfte Maßnahmen gelten: Kreis RE ist Corona-Risikogebiet - das müssen Sie jetzt wissen
Corona-Neuinfektionen erreichen Rekordwert, Polizei stoppt 14-jähriger Autofahrer, Abfallgebühren steigen
Corona-Neuinfektionen erreichen Rekordwert, Polizei stoppt 14-jähriger Autofahrer, Abfallgebühren steigen
Corona-Neuinfektionen erreichen Rekordwert, Polizei stoppt 14-jähriger Autofahrer, Abfallgebühren steigen
Coronavirus im Kreis RE: Für Schüler gilt wieder Maskenpflicht im Unterricht
Coronavirus im Kreis RE: Für Schüler gilt wieder Maskenpflicht im Unterricht
Coronavirus im Kreis RE: Für Schüler gilt wieder Maskenpflicht im Unterricht
Mit gestohlenem Wagen unterwegs: Polizei stoppt 14-jährigen Autofahrer
Mit gestohlenem Wagen unterwegs: Polizei stoppt 14-jährigen Autofahrer
Mit gestohlenem Wagen unterwegs: Polizei stoppt 14-jährigen Autofahrer

Kommentare