Ein Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bundes nimmt von einem Urlaubsrückkehrer eine Abstrichprobe an einer Corona-Teststelle am Flughafen.
+
In unserem Newsblog halten wir Sie über die aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Kreis Recklinghausen und in NRW auf dem Laufenden.

News-Blog für die Region

Coronavirus im Kreis RE: So viele Menschen im Vest wurden positiv auf Corona getestet

Alle Autoren
    schließen
  • Tobias Ertmer
    Tobias Ertmer
  • Randolf Leyk
    Randolf Leyk
  • Oliver Prause
    Oliver Prause
  • Stephan Rathgeber
    Stephan Rathgeber
  • Katharina Weber
    Katharina Weber

Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Bürger im Kreis Recklinghausen liegt bei 137. Alle Informationen zur Lage finden Sie in diesem News-Blog.

  • Bisher sind laut Kreisverwaltung im Kreis Recklinghausen 1.722 Coronavirus-Fälle gemeldet worden. Davon gelten 1.543 als wieder gesund. Es gibt 42 Todesfälle. Das bedeutet: Es gibt 137 aktuelle Infektionen (am Montag noch 144).
  • Im Wochenvergleich stieg die Zahl der Infizierten im Kreis RE um 92 – liegt damit aber noch unter der Obergrenze von 308 (= 50 pro 100.000 Einwohner).
  • Im gesamten Regierungsbezirk Münster liegt die Anzahl der bestätigten Fälle bei 8.218. Es gibt bislang 252 Todesfälle - 504 (vorher 513) Patienten sind aktuell infiziert.

Über die Entwicklung in Ihrer Stadt halten wir Sie zusätzlich in unseren Lokal-Tickern auf dem Laufenden: 

Das Coronavirus in Recklinghausen
Das Coronavirus in Marl
Das Coronavirus in Herten
Das Coronavirus in Datteln
Das Coronavirus in Oer-Erkenschwick
Das Coronavirus in Waltrop

Update 18.8., 12.20 Uhr: Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Montag auf Dienstag von 513 auf 504 (Stand: 18.08.2020, 11.50 Uhr) gesunken. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Montag auf Dienstag von 8.166 auf 8.218 erhöht.

Nach den vom Landeszentrum Gesundheit (LZG) vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar (erste Zahl: aktuell Infizierte, zweite Zahl in Klammern: vorherige Meldung, dritte Zahl: bestätigte Infektionen, vierte Zahl in Klammern: vorherige Meldung, fünfte Zahl: Verstorbene, sechste Zahl in Klammern: vorherige Meldung, siebte Zahl: Genesene, achte Zahl in Klammern: vorherige Meldung)

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 13 (18), insgesamt Infizierte 292 (292), Verstorbene 7 (7), Genesene 272 (267)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 59 (44), insgesamt Infizierte 1.227 (1.212), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.130 (1.130)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 7 (6), insgesamt Infizierte 902 (901), Verstorbene 25 (25), Genesene 870 (870)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 88 (84), insgesamt Infizierte 735 (719), Verstorbene 19 (19), Genesene 628 (616)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 70 (86), Infizierte 880 (878), Verstorbene 13 (13), Genesene 797 (779)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 136 (137), insgesamt Infizierte 1.722 (1.708), Verstorbene 43 (43), Genesene 1.543 (1.528)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 82 (90), insgesamt Infizierte 1.531 (1.529), Verstorbene 87 (87), Genesene 1.362 (1.352)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 49 (48), insgesamt Infizierte 929 (927), Verstorbene 20 (20), Genesene 860 (859)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 504 (513), insgesamt Infizierte 8.218 (8.166), Verstorbene 252 (252), Genesene 7.462 (7.401)

Update, 18.8., 10.30 Uhr: Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 1.722. Als genesen gelten inzwischen 1.543 der positiv getesteten Personen. Es gibt 42 Todesfälle.

In den letzten sieben Tagen hat es 92 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen bei 308 Neuinfektionen, wird also aktuell nicht erreicht. Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle:

  • Castrop-Rauxel 183 / 154 / 3
  • Datteln 72 / 70 / 1
  • Dorsten 172 / 158 / 5
  • Gladbeck 348 / 297 / 23
  • Haltern am See 87 / 86 / 0
  • Herten 117 / 110 / 1
  • Marl 203 / 176 / 1
  • Oer-Erkenschwick 216 / 208 / 3
  • Recklinghausen 244 / 212 / 4
  • Waltrop 80 / 72 / 1

Es handelt sich um alle je positiv getesteten Fälle. Die Genesenen sind in der Gesamtzahl inbegriffen.

Update 17.8., 16.45 Uhr: Die Corona-Panne in Bayern, die bundesweit für Schlagzeilen sorgt, hat nun auch unmittelbar Auswirkungen auf den Fußball im Kreis Recklinghausen. Viele Testergebnisse von Reiserückkehrern aus dem benachbarten Ausland wurden zu spät oder noch gar nicht übermittelt – wie auch in einem Fall aus Oer-Erkenschwick. Dort hatte schon am Donnerstag Grün-Weiß Erkenschwick den Trainings- und Spielbetrieb der kompletten Jugendabteilung eingestellt. „Wir haben einen Shutdown gemacht“, sagt Peter Fechner, zweiter Vorsitzender des Vereins.

513 aktuelle Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster

Update, 17.8., 12.34 Uhr: Auch im gesamten Regierungsbezirk Münster gibt es einen erneuten Anstieg der aktuell noch Infizierten. Übers Wochenende stieg die Zahl von 500 auf 513. Seit Beginn der Pandemie sind in der Region 8.166 Bürger am Coronavirus erkrankt, 7.401 sind wieder genesen und 252 verstorben.

Die Zahlen nach Städten und Kreisen:

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 18 (16), insgesamt Infizierte 292 (285), Verstorbene 7 (7), Genesene 267 (262)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 44 (44), insgesamt Infizierte 1.212 (1.204), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.130 (1.122)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 6 (9), insgesamt Infizierte 901 (900), Verstorbene 25 (25), Genesene 870 (866)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 84 (80), insgesamt Infizierte 719 (715), Verstorbene 19 (19), Genesene 616 (616)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 86 (84), Infizierte 878 (867), Verstorbene 13 (13), Genesene 779 (770)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 137 (126), insgesamt Infizierte 1.708 (1.675), Verstorbene 43 (43), Genesene 1.528 (1.506)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 90 (95), insgesamt Infizierte 1.529 (1.513), Verstorbene 87 (87), Genesene 1.352 (1.331)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 48 (46), insgesamt Infizierte 927 (917), Verstorbene 20 (20), Genesene 859 (851)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 513 (500), insgesamt Infizierte 8.166 (8.076), Verstorbene 252 (252), Genesene 7.401 (7.324)

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 144 aktuell Erkrankte

Update, 17.8., 12.07 Uhr: Auch über das Wochenende ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen weiter gestiegen. Seit Freitag gibt es sieben aktuell Infizierte mehr - insgesamt sind es nun 144. Das vermeldet die Kreisverwaltung in ihrer neuesten Statistik.

Die Gesamtzahl der positiv auf SARS-CoV-2 getesteten Personen seit Beginn der Pandemie beläuft sich im Kreis aktuell auf 1.714. Als genesen gelten inzwischen 1.528 der positiv getesteten Personen. Es gibt 42 Todesfälle.

Alleine in den letzten sieben Tagen hat es 103 Neuinfektionen gegeben. Umgerechnet auf die Einwohnerzahl des Kreises Recklinghausen liegt die kritische Marke bei 308, wird also aktuell nicht erreicht. 308 Neuinfizierte entspricht der Quote von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner.

Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle:

  • Castrop-Rauxel 180 / 151 / 3
  • Datteln 72 / 70 / 1
  • Dorsten 171 / 158 / 5
  • Gladbeck 347 / 291 / 23
  • Haltern am See 87 / 86 / 0
  • Herten 117 / 106 / 1
  • Marl 201 / 175 / 1
  • Oer-Erkenschwick 216 / 208 / 3
  • Recklinghausen 243 / 211 / 4
  • Waltrop 80 / 72 / 1

Uni Münster fordert globales Frühwarnsystem für Viren

Update, 17.8., 10.19 Uhr: Angesichts der Corona-Krise fordern immer mehr Forscher ein globales Frühwarnsystem für Viren aus dem Tierreich. Eine frühzeitige Entdeckung könnte in Zukunft ähnliche Pandemien verhindern, sagte Stephan Ludwig, Direktor des Instituts für Molekulare Virologie an der Uni Münster, in einem am Montag veröffentlichten Podcast seiner Uni. Wichtig sei eine Überwachung von sogenannten Schlüsselevents wie Lebend- oder Wildtiermärkten in Asien. Das Coronavirus Sars-CoV-2 ist höchstwahrscheinlich von einem Tier auf den Menschen übergesprungen.

Update, 16.8., 19.20 Uhr: Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium fordert von Rückkehrern aus Corona-Risikogebieten eine Beteiligung an den Kosten der Corona-Tests. Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) habe wiederholt deutlich gemacht, «dass derjenige, der in ein Risikogebiet reist, auch wissen muss, was er da tut, und sich über die Konsequenzen bewusst sein muss. Die Kosten für die Tests dürfen auf Dauer nicht allein der Solidargemeinschaft aufgebürdet werden», sagte ein Ministeriumssprecher auf Anfrage des «Kölner Stadt-Anzeiger» (Montag). Die Finanzierungsfrage müsse von der Bundesregierung in Angriff genommen werden. Man brauche eine bundeseinheitliche Regelung.

Aktuell können sich Reiserückkehrer auch aus Risikogebieten kostenlos testen lassen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) verteidigte diese Regelung am Samstagabend in der ARD. Tests, die etwas kosten, versuchten manche Reisende möglicherweise zu vermeiden. Doch sollten die Tests ja wahrgenommen werden. «Das schützt uns, und das schützt andere», sagte Spahn.

Corona-Pandemie: 27 Schüler und elf Lehrer in Recklinghausen getestet

Update, 15.8., 17.56 Uhr: Nach der Reisewarnung der Bundesregierung für den größten Teil Spaniens hat Grünen-Chefin Annalena Baerbock Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Fehler vorgeworfen. Es sei «ein fatales Versäumnis», dass die Corona-Tests für Rückkehrer aus Risikoländern erst mitten in der Reisewelle beschlossen worden sei, kritisierte Baerbock am Samstag am Rand eines Parteitags der nordrhein-westfälischen Grünen in Dortmund. «Das hätte am Anfang der Sommerferien stehen müssen und nicht kurz vor Ende.» Inzwischen seine tausende Urlauber bereits nach Deutschland zurückgekehrt.

Update, 15.8., 11.05 Uhr: Nachdem ein Viertklässler der Gebrüder-Grimm-Schule in Recklinghausen-Essel am Donnerstag ein positives Corona-Testergebnis erhalten hat, rückte das DRK am Freitag mit einer mobilen Teststation auf dem Schulgelände an, um bei seinen 27 Mitschülern sowie bei elf Lehrern Abstriche zu machen. Die Ergebnisse liegen laut Kreissprecher Jochem Manz frühestens Anfang nächster Woche vor. Vorsorglich sprach das Kreisgesundheitsamt jedoch eine häusliche Quarantäne für vier Schüler aus. Seit der Schulöffnung haben bereits mehrere Schulen im Kreis Recklinghausen und in der Region wieder ganz oder teilweise schließen müssen.

Update, 14.8., 15.45 Uhr: Im Ruhrgebiet steigt die Zahl der Coronainfektionen weiter an: In fünf Städten und Kreisen gab es innerhalb von sieben Tagen über 25 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Das geht aus Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Freitag hervor. Betroffen waren: Duisburg mit 26,3, der Kreis Unna mit 26,9, Bochum mit 29,3, Hagen mit 29,7 und Herne mit 30,7 (Stand: 14. August, 00.00 Uhr). Ab 50 können neue Regeln zur Eindämmung des Ansteckungsrisikos verhängt werden.

In Herne seien am Freitag 13 der 21 positiv Getesteten Reiserückkehrer gewesen, weitere sieben hätten Kontakt mit Infizierten gehabt, berichtete eine Sprecherin der Stadt. Nur eine Infektion sei nicht zuzuordnen gewesen. «Es ist nicht so, dass sich die Lage plötzlich komplett verändert hätte», beschrieb sie die Situation vor Ort.

Die Stadt Bochum appellierte an alle Reiserückkehrer aus Risikogebieten, sich unbedingt beim Gesundheitsamt zu melden. Angesichts von bislang erst rund 900 Rückmeldungen, sei dies nicht bei allen der Fall, sagte ein Sprecher der Stadt. In Hagen seien die Infektionsketten bislang nachvollziehbar, sagte ein Sprecherin auf Anfrage.

Um die Ansteckungen kontrollieren und eindämmen zu können, müssen sich alle Reisenden aus Risikogebieten wie Spanien, Rumänien oder Luxemburg testen lassen. Nach Angaben des NRW-Gesundheitsministeriums ist jede vierte Ansteckung auf Reiserückkehrer zurückzuführen.

Corona-Infotelefon ist am Wochenende geschaltet

Update, 14.8., 14 Uhr: Auch an diesem Wochenende ist das Corona-Infotelefon wieder erreichbar, teilte der Kreis Recklinghausen am Freitagmittag mit. Demnach ist das Infotelefon am 15. und 16. August jeweils von 10 bis 14 Uhr unter 02361 532626 geschaltet. Montags bis donnerstags ist das Team vom Infotelefon von 8 bis 16 Uhr für die Fragen aus der Bevölkerung da, freitags von 8 bis 12 Uhr.

Update, 14.08., 13.05 Uhr: Auch die Bezirksregierung Münster hat ihre Coronavirus-Statistik veröffentlicht. Demnach gab es bislang insgesamt 8.076 Fälle, wovon 7.324 als genesen gelten. Es bleibt bei 252 Verstorbenen. Aktuell infiziert sind 500 Menschen in der Region.

Die Zahlen nach Städten und Kreisen in der Region:

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 16 (18), insgesamt Infizierte 285 (285), Verstorbene 7 (7), Genesene 262 (260)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 44 (39), insgesamt Infizierte 1.204 (1.199), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.122 (1.122)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 9 (6), insgesamt Infizierte 900 (897), Verstorbene 25 (25), Genesene 866 (866)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 80 (72), insgesamt Infizierte 715 (707), Verstorbene 19 (19), Genesene 616 (616)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 84 (83), Infizierte 867 (863), Verstorbene 13 (13), Genesene 770 (767)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 95 (87), insgesamt Infizierte 1.513 (1.504), Verstorbene 87 (87), Genesene 1.331 (1.330)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 46 (41), insgesamt Infizierte 917 (911), Verstorbene 20 (20), Genesene 851 (850)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 500 (467), insgesamt Infizierte 8.076 (8.027), Verstorbene 252 (252), Genesene 7.324 (7.308)

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: mehr Fälle im Vest

Update, 14.8., 11.10 Uhr: Das Coronavirus hat den Kreis Recklinghausen weiterhin fest im Griff: Die Zahl der bisher bestätigten Infektionen hat sich hier auf 1.685 erhöht. Davon gelten 1.506 wieder als genesen, es bleibt bei 42 Todesfällen. Somit gibt es aktuell 137 akute Fälle im Vest - das sind vier mehr als noch am Vortag.

In den letzten sieben Tagen gab es 99 Neuinfektionen. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen bei 308 Neuinfektionen, wird also aktuell nicht erreicht. Die inzidenz liegt bei 15,9.

Die Zahlen nach Städten (Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle):

  • Castrop-Rauxel 171 / 149 / 3
  • Datteln 72 / 68 / 1
  • Dorsten 170 / 158 / 5
  • Gladbeck 343 / 291 / 23
  • Haltern am See 87 / 86 / 0
  • Herten 116 / 104 / 1
  • Marl 197 / 165 / 1
  • Oer-Erkenschwick 216 / 208 / 3
  • Recklinghausen 235 / 207 / 4
  • Waltrop 78 / 70 / 1

Upate, 13.8., 13.15 Uhr: Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Mittwoch auf Donnerstag von 420 auf 467 (Stand: 13.08.2020, 12.10 Uhr) gestiegen. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Mittwoch auf Donnerstag von 7.947 auf jetzt 8.027 Fälle erhöht.

 Nach den vom Landeszentrum Gesundheit (LZG) vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar (erste Zahl: aktuell Infizierte, zweite Zahl in Klammern: vorherige Meldung, dritte Zahl: bestätigte Infektionen, vierte Zahl in Klammern: vorherige Meldung, fünfte Zahl: Verstorbene, sechste Zahl in Klammern: vorherige Meldung, siebte Zahl: Genesene, achte Zahl in Klammern: vorherige Meldung)

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 18 (17), insgesamt Infizierte 285 (284), Verstorbene 7 (7), Genesene 260 (260)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 39 (34), insgesamt Infizierte 1.199 (1.192), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.122 (1.120)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 6 (6), insgesamt Infizierte 897 (897), Verstorbene 25 (25), Genesene 866 (866)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 72 (68), insgesamt Infizierte 707 (694), Verstorbene 19 (19), Genesene 616 (607)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 83 (81), Infizierte 863 (852), Verstorbene 13 (13), Genesene 767 (758)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 121 (88), insgesamt Infizierte 1.661 (1.623), Verstorbene 43 (43), Genesene 1.497 (1.492)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 87 (84), insgesamt Infizierte 1.504 (1.495), Verstorbene 87 (86), Genesene 1.330 (1.325)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 41 (42), insgesamt Infizierte 911 (910), Verstorbene 20 (20), Genesene 850 (848)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 467 (420), insgesamt Infizierte 8.027 (7.947), Verstorbene 252 (251), Genesene 7.308 (7.276)

Inzidenzen labortechnisch bestätigter SARS-CoV-2-Fälle pro 100.000 Einwohner sind über die Internetseite des Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen abrufbar.

Corona-Zahlen im Kreis Recklinghausen

Update, 13.8., 10.40 Uhr: Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 1.672. Als genesen gelten inzwischen 1.497 der positiv getesteten Personen. Es gibt 42 Todesfälle. In den letzten sieben Tagen hat es 97 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen bei 308 Neuinfektionen, wird also aktuell nicht erreicht. In Herten wurde eine Person nach nicht eindeutigem positiven Ergebnis nachgetestet. Der Nachtest fiel negativ aus, sodass es heute in der Statistik einen Fall weniger gibt.

Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle (Es handelt sich um alle je positiv getesteten Fälle. Die Genesenen sind in der Gesamtzahl inbegriffen)

  • Castrop-Rauxel 171 / 148 / 3
  • Datteln 71 / 68 / 1
  • Dorsten 169 / 157 / 5
  • Gladbeck 340 / 287 / 23
  • Haltern am See 87 / 86 / 0
  • Herten 115 / 104 / 1
  • Marl 196 / 162 / 1
  • Oer-Erkenschwick 213 / 208 / 3
  • Recklinghausen 232 / 207 / 4
  • Waltrop 78 / 70 / 1

Update, 13.8., 8.25 Uhr: Nach einem Corona-Fall im Kollegium ist die Sekundarschule in Dorsten mit einem Tag Verspätung in das neue Schuljahr gestartet. Der Unterricht beginne am Donnerstag für alle Klassen, teilte die Schule auf ihrer Homepage mit. Wie geplant laufe das zeitversetzt nach Jahrgängen: Der Jahrgang sechs starte um 7.45 Uhr, Schüler des siebten Jahrgangs um 8.15 Uhr und die Einschulung der 5. Klassen beginne um 11.00 Uhr.

Eine Lehrerin hatte sich mit dem Coronavirus angesteckt. Sie befinde sich in Quarantäne, hatte ein Sprecher des Kreisgesundheitsamtes am Mittwoch berichtet. Die Lehrerin habe an den Tagen vor dem Schulbeginn an mehreren Konferenzen teilgenommen. Insgesamt seien 43 Kontaktpersonen ermittelt worden, die getestet würden. Wegen Personalmangels war am Mittwoch kein Schulbetrieb möglich gewesen.

Update 12.8., 17.20 Uhr: Im St. Rochus Hospital in Castrop-Rauxel hat es einen Corona-Ausbruch gegeben. Das bestätigte die Klinikleitung am Mittwochnachmittag auf Anfrage. Demnach ist das zuständige Gesundheitsamt in Recklinghausen informiert und kümmert sich um alle weiteren Maßnahmen.

Update 12.8., 13 Uhr: Etwa jede vierte Corona-Neuinfektion in Nordrhein-Westfalen ist derzeit auf Reiserückkehrer aus dem In- und Ausland zurückzuführen. Das teilte das NRW-Gesundheitsministerium am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf mit.

Update 12.8., 12.21 Uhr: Am ersten Tag des neuen Schuljahres gibt es am Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster mehrere Klagen gegen die Maskenpflicht während des Unterrichts an weiterführenden Schulen. Nach Auskunft einer Gerichtssprecherin will eine Familie aus Euskirchen im Rheinland per Eilverfahren klären lassen, ob die Corona-Betreuungsverordnung des Landes NRW in diesem Punkt rechtlich haltbar ist. Vom Verwaltungsgericht Düsseldorf ist das Verfahren eines Schülers aus Nettetal im Kreis Viersen an das OVG verwiesen worden. In Köln klagen in einem dritten Verfahren Eltern, weil sie ihr elterliches Erziehungsrecht verletzt sehen. Wann das Gericht eine Entscheidung verkünden will, ist derzeit nach Angaben der Sprecherin noch offen.

Update, 12.8., 12.45 Uhr: Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Dienstag auf Mittwoch von 428 auf 420 (Stand: 12.08.2020, 12.25 Uhr) gesunken. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus  im Regierungsbezirk Münster hat sich von Montag auf Dienstag von 7.892 auf jetzt 7.947 Fälle erhöht.

Nach den vom Landeszentrum Gesundheit (LZG) vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar (erste Zahl: aktuell Infizierte, zweite Zahl in Klammern: vorherige Meldung, dritte Zahl: bestätigte Infektionen, vierte Zahl in Klammern: vorherige Meldung, fünfte Zahl: Verstorbene, sechste Zahl in Klammern: vorherige Meldung, siebte Zahl: Genesene, achte Zahl in Klammern: vorherige Meldung)

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 17 (20), insgesamt Infizierte 284 (283), Verstorbene 7 (7), Genesene 260 (256)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 34 (33), insgesamt Infizierte 1.192 (1.187), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.120 (1.116)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 6 (6), insgesamt Infizierte 897 (896), Verstorbene 25 (25), Genesene 866 (865)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 68 (88), insgesamt Infizierte 694 (679), Verstorbene 19 (19), Genesene 607 (572)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 81 (62), Infizierte 852 (833), Verstorbene 13 (13), Genesene 758 (758)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 88 (97), insgesamt Infizierte 1.623 (1.615), Verstorbene 43 (43), Genesene 1.492 (1.475)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 84 (82), insgesamt Infizierte 1.495 (1.492), Verstorbene 86 (86), Genesene 1.325 (1.324)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 42 (40), insgesamt Infizierte 910 (907), Verstorbene 20 (20), Genesene 848 (847)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 420 (428), insgesamt Infizierte 7.947 (7.892), Verstorbene 251 (251), Genesene 7.276 (7.213)

Corona-Pandemie: 123 aktuelle Infektionen im Vest

Update, 12.8., 11.15 Uhr: Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 1.657. Als genesen gelten inzwischen 1.492 der positiv getesteten Personen. Es gibt 42 Todesfälle.

In den letzten sieben Tagen hat es 89 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen bei 308 Neuinfektionen, wird also aktuell nicht erreicht. Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle:

  • Castrop-Rauxel 168 / 148 / 3
  • Datteln 71 / 68 / 1
  • Dorsten 166 / 156 / 5
  • Gladbeck 339 / 284 / 23
  • Haltern am See 87 / 86 / 0
  • Herten 116 / 104 / 1
  • Marl 195 / 162 / 1
  • Oer-Erkenschwick 213 / 208 / 3 
  • Recklinghausen 224 / 206 / 4
  • Waltrop 78 / 70 / 1

Es handelt sich um alle je positiv getesteten Fälle. Die Genesenen sind in der Gesamtzahl inbegriffen.

Update, 12.8., 7.05 Uhr: Als einziges Bundesland startet Nordrhein-Westfalen an diesem Mittwoch mit Maskenpflicht im Unterricht ins neue Schuljahr. Zum Schutz vor Corona-Infektionen müssen alle Schüler der weiterführenden und berufsbildenden Schulen auch in der Klasse am Platz Mund-Nasen-Schutz tragen. Ausgenommen sind nur die Grund- und Förderschüler der Primarstufe. Für alle gilt aber eine Maskenpflicht auf dem Schulgelände und auf den Fluren.

Unterdessen gibt es schon die erste Schule im Kreis Recklinghausen, die wegen eines Corona-Falles zum Schulstart geschlossen bleiben muss. An der Sekundarschule in Dorsten ist eine Lehrerin infiziert. Sie hatte in den vergangenen Tagen an Treffen mit anderen Lehrern teilgenommen, aus diesem Grund bleibt die ganze Bildungseinrichtung vorerst dicht.

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der Infizierten steigt auch am Dienstag weiter

Update, 11.8., 12.45 Uhr: Im Regierungsbezirk Münster ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen gleich geblieben. Insgesamt wurden 7.847 Fälle bekannt, davon gelten 7.169 wieder als genesen. 251 Menschen sind gestorben.

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 20 (28), insgesamt Infizierte 283 (283), Verstorbene 7 (7), Genesene 256 (248)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 33 (29), insgesamt Infizierte 1.187 (1.182), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.116 (1.115)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 6 (3), insgesamt Infizierte 896 (892), Verstorbene 25 (25), Genesene 865 (864)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 88 (81), insgesamt Infizierte 679 (671), Verstorbene 19 (18), Genesene 572 (572)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 62 (69), Infizierte 833 (825), Verstorbene 13 (13), Genesene 758 (743)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 97 (103), insgesamt Infizierte 1.615 (1.610), Verstorbene 43 (43), Genesene 1.475 (1.464)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 82 (77), insgesamt Infizierte 1.492 (1.482), Verstorbene 86 (86), Genesene 1.324 (1.319)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 40 (38), insgesamt Infizierte 907 (902), Verstorbene 20 (20), Genesene 847 (844)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 428 (428), insgesamt Infizierte 7.892 (7.847), Verstorbene 251 (250), Genesene 7.213 (7.169)

Laschet steht zu Maskenpflicht an Schulen

Update, 11.8., 11.50 Uhr: Kurz vor dem Start ins neue Schuljahr hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) die Maskenpflicht im Unterricht an weiterführenden Schulen gerechtfertigt. Gerade in der jetzigen Phase, in der viele Menschen von Reisen zurückkehrten, müsse man besonders vorsichtig sein, sagte Laschet am Dienstag vor Beginn einer Kabinettssitzung in Düsseldorf. Außerdem mahnten die steigenden Corona-Infektionszahlen: «Die Pandemie ist längst noch nicht vorbei», so Laschet. «Wenn sich das Geschehen normalisiert, dann könne wir auch schnell wieder von dieser Pflicht Abstand nehmen.»

Zugleich warnte Laschet vor «Panikmache und Angstszenarien» im Umgang mit dem Coronavirus. Es müsse ein «Weg der Mitte» gefunden werden. Einerseits sei Vorsicht in der Pandemie geboten. Andererseits müsse versucht werden, das soziale und wirtschaftliche Leben weiter zu leben und Schäden zu minimieren. «Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen», sagte Laschet.

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 113 aktuelle Infektionen

Update, 11.8., 10.50 Uhr: Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 1.630. Als genesen gelten inzwischen 1.475 der positiv getesteten Personen. Es gibt 42 Todesfälle.

In den letzten sieben Tagen hat es 81 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen bei 308 Neuinfektionen, wird also aktuell nicht erreicht. Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle: 

  • Castrop-Rauxel 165 / 148 / 3
  • Datteln 71 / 67 / 1
  • Dorsten 166 / 156 / 5
  • Gladbeck 327 / 284 / 23
  • Haltern am See 86 / 85 / 0
  • Herten 114 / 103 / 1
  • Marl 194 / 155 / 1
  • Oer-Erkenschwick 213 / 207 / 3 
  • Recklinghausen 217 / 201 / 4
  • Waltrop 77 / 69 / 1 

Update, 11.8., 10.10 Uhr: In der neuen Coronaschutz-Verordnung des Landes NRW, die am Dienstag vorgelegt werden soll, wird es laut Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) «keine weiteren Öffnungen geben». Er appellierte an alle Reiserückkehrer, sich «zeitnah» testen zu lassen, besonders, wenn man in einem Risikogebiet war. Die neue Verordnung soll laut Landesregierung zunächst bis zum 31. August gelten.

Update, 10.8., 17.30 Uhr: Das nordrhein-westfälische Kabinett berät am Dienstag (10.00 Uhr) einen Entwurf für die neue Coronaschutz-Verordnung. Sie soll nach Ankündigung von Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) auch einen Passus enthalten,der bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen ein Bußgeld von 150 Euro vorsieht. Die bisher gültige Verordnung läuft in der Nacht auf Mittwoch um Mitternacht aus. Die neue - samt Masken-Bußgeld - würde ab Mittwoch in Kraft treten.

Update, 10.8., 17 Uhr: Nordrhein-Westfalens Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) informiert am Dienstag (11 Uhr) über den Start ins neue Schuljahr unter den besonderen Corona-Bedingungen. Ab Mittwoch sollen im einwohnerstärksten Bundesland rund 2,5 Millionen Schüler an landesweit 5500 Schulen in den Regelbetrieb zurückkehren.

Als einziges Bundesland hat NRW eine Maskenpflicht beschlossen, die nicht nur im Schulgebäude und auf dem Gelände gilt, sondern an weiterführenden und berufsbildenden Schulen auch im Unterricht. In Lehrer- und Elternverbänden wird die Maßnahme ebenso kontrovers diskutiert wie unter Medizinern und Wissenschaftlern.

Update, 10.08., 12.45 Uhr: Auch der Regierungsbezirk Münster meldet steigende Fallzahlen. Demnach ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Infektionen von 391 am Freitag auf 428 am Montag gestiegen. Insgesamt wurden 7.847 Fälle bekannt, davon gelten 7.169 wieder als genesen. Es bleibt bei 250 Verstorbenen.

Die Zahlen nach Kreisen und Städten:

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 28 (26), insgesamt Infizierte 283 (275), Verstorbene 7 (7), Genesene 248 (242)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 29 (25), insgesamt Infizierte 1.182 (1.178), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.115 (1.115)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 3 (5), insgesamt Infizierte 892 (891), Verstorbene 25 (25), Genesene 864 (861)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 81 (70), insgesamt Infizierte 671 (660), Verstorbene 18 (18), Genesene 572 (572)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 69 (63), Infizierte 825 (815), Verstorbene 13 (13), Genesene 743 (739)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 77 (82), insgesamt Infizierte 1.482 (1.459), Verstorbene 86 (86), Genesene 1.319 (1.291)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 38 (37), insgesamt Infizierte 902 (892), Verstorbene 20 (20), Genesene 844 (835)

Steigende Coronavirus-Fallzahlen im Kreis Recklinghausen 

Update, 10.08., 12.15 Uhr: Übers Wochenende hat die Zahl der Coronavirus-Infektionen im Kreis Recklinghausen erneut zugenommen. Aktuell sind 105 Menschen mit Covid-19 infiziert, am Freitag waren es noch 96. Insgesamt wurden in der Region schon 1.611 Fälle bestätigt, 1.464 davon gelten als genesen. Es bleibt bei 42 Todesfällen. Im Wochenvergleich stieg die Zahl der Infizierten um 69 - sie liegt damit weiterhin unter der kritischen Grenze von 308 (das entspräche 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner).

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: So ist die Lage in den Städten

Die Coronavirus-Lage in den Städten im Kreis Recklinghausen (Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle): 

  • Castrop-Rauxel 163 / 145 / 3 
  • Datteln 71 / 65 / 1 
  • Dorsten 164 / 156 / 5 
  • Gladbeck 323 / 283 / 23 
  • Haltern am See 86 / 85 / 0 
  • Herten 112 / 102 / 1 
  • Marl 190 / 155 / 1 
  • Oer-Erkenschwick 212 / 207 / 3 
  • Recklinghausen 214 / 199 / 4 
  • Waltrop 76 / 67 / 1

Zu einem Zwischenfall kam es am Wochenende an einem Freibad in Gelsenkirchen: 200 Menschen warteten vor dem Bad - und hielten sich nicht an die Abstände. 

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Ärzte warnen vor Nachlässigkeit

Update, 8.8., 16.15 Uhr: Der Ärzteverband Marburger Bund warnt vor wachsender Nachlässigkeit in der Corona-Pandemie in Deutschland. «Wir sehen schon einen kontinuierlichen Anstieg der Infektionszahlen - er ist flach, aber er ist da», sagte die Vorsitzende Susanne Johna der Deutschen Presse-Agentur. Gleichzeitig scheine die Bereitschaft zum Einhalten der Schutzregeln bei einem kleineren Teil der Bevölkerung abzunehmen. «Man muss also von einem Trend sprechen, der uns klarmacht, dass es so nicht weitergehen kann.» Abstand, Hygiene und die Maskenpflicht müssten wieder konsequenter eingehalten werden.

Update, 7.8., 13 Uhr: Die Polizei in Dortmund rüstet sich für eine größere Demonstration gegen die staatlichen Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Die Organisation «Querdenken-231» habe die Veranstaltung unter dem Motto «Festival für Frieden & Freiheit - Wahrung unserer Grundrechte» für Sonntag angemeldet, berichtete die Polizei. Es würden rund 1500 Teilnehmer in der Innenstadt erwartet. Es sei noch nicht ganz klar, «was für ein Publikum da zusammenkommt», sagte eine Sprecherin.

Für den Polizeieinsatz werde der Infektionsschutz gerade in Zeiten der aktuell bundesweit steigenden Ansteckungszahlen «eine herausragende Rolle spielen», betonte Einsatzleiter Udo Tönjann. Wenn Hygiene- oder Abstandsregelungen missachtet würden, «werden wir entschlossen und konsequent einschreiten».

Update, 7.8., 12.25 Uhr: Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Donnerstag auf Freitag von 372 auf heute 395 (Stand: 07.08.2020, 12.00 Uhr) angestiegen. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Regierungsbezirk Münster hat sich von gestern auf heute von 7.700 auf jetzt 7.750 Fälle erhöht.

Nach den vom Landeszentrum Gesundheit (LZG) vorliegenden Zahlen und den Meldungen aus den Kreisen und kreisfreien Städten stellt sich die Lage für den Regierungsbezirk Münster aktuell wie folgt dar (erste Zahl: aktuell Infizierte, zweite Zahl in Klammern: vorherige Meldung, dritte Zahl: bestätigte Infektionen, vierte Zahl in Klammern: vorherige Meldung, fünfte Zahl: Verstorbene, sechste Zahl in Klammern: vorherige Meldung, siebte Zahl: Genesene, achte Zahl in Klammern: vorherige Meldung)

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 24 (27), insgesamt Infizierte 275 (273), Verstorbene 9 (7), Genesene 242 (239)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 25 (23), insgesamt Infizierte 1.178 (1.174), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.115 (1.113)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 5 (5), insgesamt Infizierte 891 (891), Verstorbene 25 (25), Genesene 861 (861)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 70 (64), insgesamt Infizierte 660 (653), Verstorbene 18 (18), Genesene 572 (571)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 63 (50), Infizierte 815 (801), Verstorbene 13 (13), Genesene 739 (738)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 89 (96), insgesamt Infizierte 1.580 (1.572), Verstorbene 43 (41), Genesene 1.448 (1.435)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 82 (73), insgesamt Infizierte 1.459 (1.447), Verstorbene 86 (86), Genesene 1.291 (1.288)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 37 (34), insgesamt Infizierte 892 (889), Verstorbene 20 (20), Genesene 835 (835)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 395 (372), insgesamt Infizierte 7.750 (7.700), Verstorbene 252 (248), Genesene 7.103 (7.080)

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 96 aktuelle Infektionen am Freitag

Update, 7.8., 11 Uhr: Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 1.586. Als genesen gelten inzwischen 1.448 der positiv getesteten Personen. Es gibt 42 Todesfälle.

In den letzten sieben Tagen hat es 62 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen bei 308 Neuinfektionen, wird also aktuell nicht erreicht. Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle:

  • Castrop-Rauxel 154 / 142 / 3
  • Datteln 70 / 63 / 1
  • Dorsten 163 / 156 / 5
  • Gladbeck 321 / 281 / 23
  • Haltern am See 86 / 85 / 0
  • Herten 112 / 102 / 1
  • Marl 179 / 151 / 1
  • Oer-Erkenschwick 211 / 207 / 3 
  • Recklinghausen 214 / 196 / 4
  • Waltrop 76 / 65 / 1

Es handelt sich um alle je positiv getesteten Fälle. Die Genesenen sind in der Gesamtzahl inbegriffen.

Update, 7.8., 9.15 Uhr: Ein Konzert mit Bryan Adams, Sarah Connor und «The Boss Hoss» soll am 4. September vor 13.000 Zuschauern in Düsseldorf stattfinden. «Das ist das Zeichen, auf das Fans, Künstler und Crews sowie die gesamte Musikindustrie sehnsüchtigst gewartet haben», sagte Veranstalter Marek Lieberberg laut einer Mitteilung vom Freitag. Es wäre laut den Veranstaltern das erste Großkonzert seit Mitte März in Deutschland.

Update, 6.8., 12.30 Uhr: Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Dienstag auf Mittwoch von 367 auf heute 372 (Stand: 06.08.2020, 12.00 Uhr) angestiegen. Die Zahl der insgesamt labordiagnostisch bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus (COVID-19) im Regierungsbezirk Münster hat sich von Mittwoch auf Donnerstag von 7.657 auf jetzt 7.700 Fälle erhöht.

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 27 (32), insgesamt Infizierte 273 (272), Verstorbene 7 (7), Genesene 239 (233)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 23 (35), insgesamt Infizierte 1.174 (1.175), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.113 (1.102)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 5 (5), insgesamt Infizierte 891 (891), Verstorbene 25 (25), Genesene 861 (861)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 64 (68), insgesamt Infizierte 653 (652), Verstorbene 18 (18), Genesene 571 (566)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 50 (39), Infizierte 801 (789), Verstorbene 13 (13), Genesene 738 (737)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 96 (98), insgesamt Infizierte 1.572 (1.563), Verstorbene 41 (41), Genesene 1.435 (1.424)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 73 (60), insgesamt Infizierte 1.447 (1.432), Verstorbene 86 (86), Genesene 1.288 (1.286)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 34 (30), insgesamt Infizierte 889 (883), Verstorbene 20 (20), Genesene 835 (833)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 372 (367), insgesamt Infizierte 7.700 (7.657), Verstorbene 248 (248), Genesene 7.080 (7.042)

Update, 6.8., 12 Uhr: Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 1575. Als genesen gelten inzwischen 1435 der positiv getesteten Personen. Es gibt 42 Todesfälle. Ein 97-jähriger Mann aus Gladbeck, der positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, ist verstorben. Aktuell sind 98 Menschen positiv getestet.

In den letzten sieben Tagen hat es 57 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen bei 308 Neuinfektionen, wird also aktuell nicht erreicht. Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle:

  • Castrop-Rauxel 154 / 142 / 3 
  • Datteln 70 / 58 / 1 
  • Dorsten 163 / 155 / 5 
  • Gladbeck 318 / 280 / 23 
  • Haltern am See 86 / 85 / 0 
  • Herten 112 / 102 / 1 
  • Marl 173 / 149 / 1 
  • Oer-Erkenschwick 211 / 206 / 3 
  • Recklinghausen 214 / 195 / 4 
  • Waltrop 74 / 63 / 1

Update, 5.8., 17.42 Uhr: Da zum Ferienende mit einem erhöhten Nachfrage-Aufkommen zu rechnen ist, hat der Krisenstab des Kreises beschlossen, dass das Corona-Infotelefon für allgemeine Fragen rund um das Thema Corona auch am Wochenende wieder geschaltet wird. 

Am 8. und 9. August ist das Team vom Infotelefon jeweils von 10 bis 14 Uhr unter 02361/532626 erreichbar. Montags bis donnerstags ist das Team vom Infotelefon von 8 bis 16 Uhr für die Fragen aus der Bevölkerung da, freitags von 8 bis 12 Uhr, teilte der Kreis am Mittwochabend mit.

Coronavirus im Regierungsbezirk Münster: 367 aktuelle Infektionen

Update, 5.8., 12.38 Uhr: Auch die Infiziertenzahl im gesamten Regierungsbezirk Münster steigt weiter. Im Vergleich zum Dienstag gibt es 13 aktuell Erkrankte mehr - insgesamt nun 367. Nach Angaben der Bezirksregierung haben sich seit Beginn der Pandemie in den Städten und Kreisen offiziell 7657 Menschen mit dem Sars-CoV-2-Erreger angesteckt. Davon sind 7042 wieder genesen. Es gibt 248 Todesopfer. 

Die Statistik nach Kreisen und Städten im Regierungsbezirk (Zahlen vom Vortag in Klammern):

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 32 (38), insgesamt Infizierte 272 (271), Verstorbene 7 (7), Genesene 233 (226)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 35 (30), insgesamt Infizierte 1.175 (1.170), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.102 (1.102)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 5 (4), insgesamt Infizierte 891 (890), Verstorbene 25 (25), Genesene 861 (861)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 68 (74), insgesamt Infizierte 652 (644), Verstorbene 18 (18), Genesene 566 (552)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 39 (29), Infizierte 789 (773), Verstorbene 13 (13), Genesene 737 (736)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 98 (91), insgesamt Infizierte 1.563 (1.546), Verstorbene 41 (41), Genesene 1.424 (1.414) (Bitte beachten: Es besteht teilweise eine Diskrepanz zwischen den Zahlen des Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen und den kommunalen Meldungen)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 60 (60), insgesamt Infizierte 1.432 (1.432), Verstorbene 86 (86), Genesene 1.286 (1.286)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 30 (28), insgesamt Infizierte 883 (880), Verstorbene 20 (20), Genesene 833 (832)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 367 (354), insgesamt Infizierte 7.657 (7.611), Verstorbene 248 (248), Genesene 7.042 (7.009)

Update, 5.8., 11.15 Uhr: Die Zahl aktuell mit dem Coronavirus infizierten Bürger im Kreis Recklinghausen ist nach längerer Zeit nun wieder dreistellig. Das geht aus der aktuellen Statistik der Kreisverwaltung hervor. Demnach sind in den zehn Städten seit Beginn der Pandemie 1568 Fälle registriert worden. Davon sind 1424 Menschen wieder genesen und 41 verstorben. Also gibt es zurzeit 103 Personen, die an COVID-19 erkrankt sind.

Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle in den Städten:

  • Castrop-Rauxel 153 / 141 / 3 
  • Datteln 70 / 58 / 1 
  • Dorsten 163 / 155 / 5 
  • Gladbeck 317 / 278 / 22 
  • Haltern am See 86 / 84 / 0 
  • Herten 110 / 102 / 1 
  • Marl 174 / 146 / 1 
  • Oer-Erkenschwick 211 / 206 / 3 
  • Recklinghausen 212 / 192 / 4 
  • Waltrop 72 / 62 / 1

Update, 5.8., 8.05 Uhr: Nordrhein-Westfalen will bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in Bussen, S-Bahnen oder Straßenbahnen künftig sofort ein Bußgeld von 150 Euro abkassieren. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) sagte der „Rheinischen Post“ (Mittwoch): „Wer ohne Mund-Nasen-Schutz erwischt wird, muss an der nächsten Haltestelle raus und zahlen. Wir wollen eine Verschärfung, so dass unmittelbar beim ersten Verstoß gegen die Maskenpflicht ein Bußgeld von 150 Euro fällig ist.“ Bisher werden Bußgelder nur erhoben, wenn Fahrgäste sich trotz Aufforderung weigerten, die Maske aufzusetzen. Wüst sagte, man wolle „keine lange Diskussion mehr mit Masken-Muffeln“.

Update, 4.8., 12.55 Uhr: Auch die Bezirksregierung Münster hat aktuelle Zahlen zu den Coronaviurs-Infektionen in den Städten rund um den Kreis Recklinghausen veröffentlicht. Insgesamt wurden 7.611 Fälle gezählt, aktuell sind 354 Menschen im Regierungsbezirk erkrankt. Es bleibt bei 248 Verstorbenen. 7.009 Menschen gelten als genesen.

So ist die Lage rund ums Vest (in Klammern die Vergleichszahl zum Vortag):

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 38 (39), insgesamt Infizierte 271 (271), Verstorbene 7 (7), Genesene 226 (225)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 30 (23), insgesamt Infizierte 1.170 (1.163), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.102 (1.102)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 4 (4), insgesamt Infizierte 890 (890), Verstorbene 25 (25), Genesene 861 (861)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 74 (66), insgesamt Infizierte 644 (636), Verstorbene 18 (18), Genesene 552 (552)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 29 (31), Infizierte 778 (773), Verstorbene 13 (13), Genesene 736 (729)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 60 (59), insgesamt Infizierte 1.432 (1.428), Verstorbene 86 (86), Genesene 1.286 (1.283)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 28 (24), insgesamt Infizierte 880 (876), Verstorbene 20 (20), Genesene 832 (832)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 354 (335), insgesamt Infizierte 7.611 (7.574), Verstorbene 248 (248), Genesene 7.009 (6.991)

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Wieder mehr Infizierte

Update, 4.8., 11 Uhr: Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 1549. Als genesen gelten inzwischen 1414 der positiv getesteten Personen. Es gibt 41 Todesfälle. Es gibt also aktuell 94 Infizierte im Kreis Recklinghausen. 

In den letzten sieben Tagen hat es 62 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen bei 308 Neuinfektionen, wird also aktuell nicht erreicht. Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle:

  • Castrop-Rauxel 151 / 140 / 3 
  • Datteln 70 / 57 / 1 
  • Dorsten 162 / 155 / 5 
  • Gladbeck 314 / 275 / 22 
  • Haltern am See 86 / 84 / 0 
  • Herten 107 / 102 / 1 
  • Marl 165 / 145 / 1 
  • Oer-Erkenschwick 211 / 206 / 3 
  • Recklinghausen 211 / 189 / 4 
  • Waltrop 72 / 61 / 1

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Hausärzte sollen zusätzlich Reisende testen

Update, 10 Uhr: Ab sofort sollen niedergelassene Hausärzte zusätzlich Reisende auf das Coronavirus testen, die aus einem Risikogebiet zurück nach Deutschland reisen. Und weil gerade Sommerferien sind, befinden sich womöglich noch viele Familien in diesen Gebieten. Die Hausärzte in Recklinghausen fühlen sich vom Bund im Stich gelassen.

Update, 3.8., 15.35 Uhr: Beim VfL Bochum wurde Offensivspieler Danny Blum positiv auf das Coronavirus getestet. Der Verein teilt in einer Pressemitteilung mit: "Gemäß DFL-Hygienekonzept, das an dieser Stelle greift, ist Blum umgehend isoliert worden und befindet sich in häuslicher Quarantäne." Es gehe dem Spieler zudem "den Umständen entsprechend gut, er ist symptomfrei". Zudem gab es auch einen Zwischenfall beim FC 96 Recklinghausen.

Update, 3.8., 13.25 Uhr: Das Land NRW führt zum Unterrichtsbeginn ab 12. August eine Maskenpflicht an den Schulen ein. Auch im Kreis Recklinghausen gelten dann strenge Regeln. An dieser Stelle erklären, was rund um den Schulunterricht geplant ist.

Update, 3.8., 12.27 Uhr: Der Trend aus dem Kreis Recklinghausen setzt sich im gesamten Regierungsbezirk Münster fort. Auch die Bezirksregierung vermeldet einen deutlichen Anstieg der aktuell Infizierten in ihren Kreisen und Städten seit vergangenem Freitag. Die Zahl der aktuell Erkrankten liegt nun bei 335 (Freitag: 282) - ein Plus von 53. Seit Beginn der Pandemie sind bisher 7574 Corona-Fälle im Regierungsbezirk registriert worden. 6991 Menschen sind bereits wieder genesen, es gibt 248 Todesopfer.

Die Statistik nach Kreisen und Städten im Regierungsbezirk (Zahlen vom Vortag in Klammern):

  • Stadt Bottrop: aktuell Infizierte 39 (39), insgesamt Infizierte 271 (267), Verstorbene 7 (7), Genesene 225 (221)
  • Kreis Borken: aktuell Infizierte 23 (32), insgesamt Infizierte 1.163 (1.161), Verstorbene 38 (38), Genesene 1.102 (1.091)
  • Kreis Coesfeld: aktuell Infizierte 4 (4), insgesamt Infizierte 890 (890), Verstorbene 25 (25), Genesene 861 (861)
  • Stadt Gelsenkirchen: aktuell Infizierte 66 (59), insgesamt Infizierte 636 (627), Verstorbene 18 (17), Genesene 552 (551)
  • Stadt Münster: aktuell Infizierte 31 (18), Infizierte 773 (760), Verstorbene 13 (13), Genesene 729 (729)
  • Kreis Recklinghausen: aktuell Infizierte 89 (86), insgesamt Infizierte 1.537 (1.523), Verstorbene 41 (40), Genesene 1.407 (1.397)
  • Kreis Steinfurt: aktuell Infizierte 59 (25), insgesamt Infizierte 1.428 (1.387), Verstorbene 86 (84), Genesene 1.283 (1.278)
  • Kreis Warendorf: aktuell Infizierte 24 (19), insgesamt Infizierte 876 (870), Verstorbene 20 (20), Genesene 832 (831)
  • Gesamtzahl: aktuell Infizierte 335 (282), insgesamt Infizierte 7.574 (7.485), Verstorbene 248 (244), Genesene 6.991 (6.959)

Update, 3.8., 11.24 Uhr: Auch über das Wochenende ist die Zahl der aktuellen Infektionen im Kreis Recklinghausen weiter gestiegen. Das vermeldet die Kreisverwaltung in ihrer neuesten Corona-Statistik. Waren es am Freitag noch 86 Bürger, die zurzeit erkrankt sind, sind es nun 94 - ein Zuwachs von acht Fällen. 

Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle:

  • Castrop-Rauxel 151 / 139 / 3 
  • Datteln 70 / 57 / 1 
  • Dorsten 162 / 155 / 5 
  • Gladbeck 310 / 273 / 22 
  • Haltern am See 86 / 84 / 0 
  • Herten 106 / 102 / 1 
  • Marl 165 / 143 / 1 
  • Oer-Erkenschwick 211 / 206 / 3 
  • Recklinghausen 210 / 188 / 4 
  • Waltrop 71 / 60 / 1

Update, 3.8., 7.52 Uhr: Die neuen, kostenlosen Corona-Tests für Lehrkräfte und Beschäftigte in Kindertageseinrichtungen sorgen auch im Kreis Recklinghausen für Ärger. Die Kreisverwaltung rechnet mit einem Fiasko. Schon jetzt gebe es Meldungen von Hausärzten, die sich dazu überhaupt nicht in der Lage sähen und deswegen Anrufer abweisen würden, heißt es im Kreishaus.

Kostenlose Corona-Tests für Beschäftigte in Schulen, in der Kindertagesbetreuung und für Reiserückkehrer

Update, 2.8., 11.07 Uhr: Weil Hausärzte ab sofort das Gros der Coronatests stemmen müssen, steigt die Angst vor überfüllten Praxen. Der Kreis Recklinghausen informiert Bürger über die künftige Vorgehensweise. Das ist vor den Coronatests zu beachten.

Update, 1.8., 15.19 Uhr: Lehrkräfte, Beschäftigte in Kindertageseinrichtungen und Kinderpflegeeinrichtungen können sich ab sofort kostenlos und freiwillig alle zwei Wochen bei ihrem Hausarzt testen lassen. Das hat Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann erklärt. "Eine Bestätigung des Arbeitgebers bzw. des Jugendamtes reicht aus, um sich in einer Vertragsarztpraxis oder einem Testzentrum alle 14 Tage testen zu lassen", heißt es in der Pressemitteilung des Gesundheitsministeriums NRWs. 

Reiserückkehrer aus Risikogebieten sind verpflichtet, sich unmittelbar nach ihrer Rückkehr in Quarantäne zu begeben und beim Gesundheitsamt zu melden. Darüber hinaus gilt gemäß der neuen Einreiseverordnung des Bundes, dass sie sich außerdem auf das Corona-Virus testen lassen müssen. 

Reiserückkehrer aus Ländern, die vom RKI nicht als Risikogebiet ausgewiesen worden sind, können sich ebenfalls kostenlos bei ihrem Hausarzt auf eine Infektion mit dem Corona-Virus testen lassen.

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Weiterführende Informationen und Links 

Wenn Sie mehr über die Entwicklung des Coronavirus im Kreis Recklinghausen lesen möchten, finden Sie in unseren ersten beiden, bereits abgeschlossenen Blogs zum Coronavirus im Kreis Recklinghausen, viele Informationen und weiterführende Links.

  • Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Die Entwicklungen vom 22. Juni bis 31. Juli
  • Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Die Entwicklungen vom 8. Mai bis 21. Juni
  • Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Die Entwicklungen vom 25. März bis 7. Mai
  • Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Die Entwicklungen vom 28. Februar bis 24. März

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Diese Maßnahmen gelten jetzt in Gelsenkirchen - Schalke 04 wartet weitere Entwicklung ab
Corona: Diese Maßnahmen gelten jetzt in Gelsenkirchen - Schalke 04 wartet weitere Entwicklung ab
Corona: Diese Maßnahmen gelten jetzt in Gelsenkirchen - Schalke 04 wartet weitere Entwicklung ab
Coronavirus im Kreis RE: Infektionszahl geht weiter in die Höhe - Armin Laschet spricht zu Bürgern
Coronavirus im Kreis RE: Infektionszahl geht weiter in die Höhe - Armin Laschet spricht zu Bürgern
Coronavirus im Kreis RE: Infektionszahl geht weiter in die Höhe - Armin Laschet spricht zu Bürgern
Exhibitionist in Bochum-Hordel: Gesuchter Mann hat eine auffällige Haarfarbe
Exhibitionist in Bochum-Hordel: Gesuchter Mann hat eine auffällige Haarfarbe
Exhibitionist in Bochum-Hordel: Gesuchter Mann hat eine auffällige Haarfarbe
Verkehrschaos in Marl, Mega-Stau vor Tankstelle in Recklinghausen, Hochzeitsvideo erzürnt Moeller-Fans
Verkehrschaos in Marl, Mega-Stau vor Tankstelle in Recklinghausen, Hochzeitsvideo erzürnt Moeller-Fans
Verkehrschaos in Marl, Mega-Stau vor Tankstelle in Recklinghausen, Hochzeitsvideo erzürnt Moeller-Fans
Polizeieinsatz auf Zechengelände, Gratis-Benzin in Recklinghausen, keine Hallenturniere im Winter
Polizeieinsatz auf Zechengelände, Gratis-Benzin in Recklinghausen, keine Hallenturniere im Winter
Polizeieinsatz auf Zechengelände, Gratis-Benzin in Recklinghausen, keine Hallenturniere im Winter

Kommentare