+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen.

Der Nachrichtenüberblick

Corona-Krise im Kreis RE: Stockt der Bau eines Einkaufszentrums? Firma stellt Produktion um

  • schließen

Das Coronavirus verbreitet sich auch im Kreis Recklinghausen. Nun bietet eine Recklinghäuser Firma ein gefragtes Produkt an, um den Umsatz zu retten. Und stockt deshalb auch der Neubau eines Einkaufszentrums? 

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Informationen aus Ihrer Stadt

Bis Donnerstagabend, 2. April, sind nach offiziellen Zahlen 463 Coronavirus-Fälle im Kreis Recklinghausen bestätigt worden. Davon gelten 155 als geheilt. Bislang kam es zu einem Todesfall.

Wir halten Sie zur Situation im Kreis Recklinghausen und in Ihrer Stadt auf dem Laufenden: 

Darüber hinaus beantworten unsere Experten Ihre Fragen zum Coronavirus in NRW

Was ist los im Kreis Recklinghausen und in der Region?

  • Recklinghausen: Bei der Firma KUS Kunststofftechnik sind vor zwei Wochen die Aufträge weggebrochen. Der Inhaber rettet den Umsatz, indem er nun ein gefragtes Produkt anbietet.
  • Herten: In der Hertener Innenstadt tut sich etwas. Bevor der Bau des Herten-Forums beginnen kann, sind einige Schritte notwendig. Stockt der Zeitplan für das Herten-Forum aufgrund der Corona-Krise?
  • Marl: Die Schulen sind geschlossen. Angehende Abiturienten müssen sich allein auf die Prüfungen vorbereiten. Das hat Vorteile und Tücken.
  • Datteln: Die Vorbereitungen für die Infizierten-Welle sind im Dattelner Krankenhaus bereits getroffen. Eigentlich wurde finanzielle Unterstützung versprochen - doch davon keine Spur
  • Waltrop: Abitur in Corona-Zeiten: Das bringt ungewöhnliche Lernsituationen mit, macht Pläne zunichte - und lässt die Waltroper Gymnasiasten trotzdem gelassen bleiben
  • Oer-Erkenschwick: Neue Zeiten brechen für das Freibad auf dem Gelände des Maritimo in Oer-Erkenschwick an. Der Bund steuert eine satte Summe hinzu.
  • Dortmund: In Dortmund kam es am Donnerstag zu einem Familiendrama: Ein Familienvater soll nach ersten Ermittlungen der Polizei seine Ehefrau und drei Kinder getötet haben.

Die weiteren Themen des Tages

  • Berlin: Die große Mehrheit der Menschen in Europa und den USA hält laut einer Umfrage die staatlichen Eingriffe im Kampf gegen das Coronavirus für richtig. 85 Prozent finden sie ausreichend oder wünschen sich sogar stärkere Beschränkungen. Das geht aus einer YouGov-Umfrage im Auftrag der Zeitung "Die Welt" (Freitag) in acht europäischen Ländern und den USA hervor. In Deutschland halten 44 Prozent die Maßnahmen für ausreichend, sogar strengere Maßnahmen fordern 41 Prozent - zusammengenommen 85 Prozent. Für weniger Maßnahmen sprechen sich 7 Prozent aus.
  • Florida: Die Odyssee des vom Coronavirus betroffenen Kreuzfahrtschiffes "Zaandam" ist vorbei. Die "Zaandam" und kurz danach auch das Schwesterschiff "Rotterdam" legten gestern (Ortszeit) im Hafen von Fort Lauderdale in Florida an. Die Passagiere sollten von der Stadt nahe Miami aus zum Großteil ausgeflogen werden. Einige Erkrankte sollten aber auch vor Ort medizinisch versorgt werden oder zur Quarantäne an Bord bleiben, wie der Bürgermeister von Fort Lauderdale, Dean Trantalis, mitteilte
  • Freiburg: Nach dem Tod eines Lokführers beim Unfall eines Schweizer Güterzuges in Auggen in der Nähe von Freiburg wird das Landeskriminalamt heute den Unfallort näher untersuchen. Die Ermittlungen würden voraussichtlich den gesamten Tag in Anspruch nehmen, sagte ein Sprecher der Polizei Freiburg am frühen Morgen. Die teilweise entgleiste Lok sei inzwischen wieder stabilisiert worden.
  • Washington: Erstmals seit der Zuspitzung der Corona-Krise in den USA werden um 14.30 Uhr (MEZ) monatliche Daten zur Lage am Arbeitsmarkt veröffentlicht. Die März-Statistik dürfte einen Anstieg der Arbeitslosenquote zeigen, die noch im Februar bei niedrigen 3,5 Prozent gelegen hatte. Aufgrund einer verzögerten Datenerhebung rechneten Analysten jedoch für März nur mit einem geringen Anstieg, obwohl die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe zuletzt in die Höhe geschnellt waren.
  • Berlin: Die Clubchefs der 18 Handball-Bundesligisten werden in einer weiteren Videokonferenz um 10.30 Uhr wahrscheinlich die Aussetzung des Spielbetriebs verlängern. Wegen der Corona-Krise finden derzeit bis Ende April keine Partien in der HBL statt. Das Ziel der Verantwortlichen ist eine Fortsetzung der Saison ab Mitte Mai, so dass sie bis Ende Juni beendet werden könnte.
  • Unterfranken: Im Prozess um massenhaft zerkratzte Autos in Unterfranken soll um 08.30 Uhr das Urteil gesprochen werden. Ein 26-Jähriger muss sich seit Januar vor dem Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Deutschen vor, 642 Fahrzeuge mutwillig beschädigt zu haben. Der Schaden soll bei rund 930 500 Euro liegen.

So wird das Wetter im Kreis Recklinghausen

Die Temperaturen klettern im Kreis Recklinghausen heute auf maximal 10 Grad Celsius. Dazu ist es durchgehend bewölkt, nur selten kann die Sonne die Wolkendecke durchbrechen - insgesamt ist sie heute nur 2,5 Stunden zu sehen. Mit Niederschlag ist nicht zu rechnen. Der Wind weht nur mit leichten Böen über das Vest.

Hier finden Sie alle Informationen zum Wetter im Kreis Recklinghausen

Die Verkehrslage im Kreis Recklinghausen

Die aktuelle Verkehrslage in der Region können Sie auf der interaktiven Karte minutengenau verfolgen: 

Bild der Nacht

Stadtarbeiter mit Schutzanzügen desinfizieren in La Paz (Bolivien) eine Straße, um die Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden.

Die Zahl der Nacht

1.000.000: Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus hat die Marke von einer Million weltweit überschritten. Das geht aus aktuellen Zahlen der amerikanischen Johns-Hopkins-Universität von gestern (Ortszeit) hervor. An der Lungenkrankheit Covid-19, die das vor drei Monaten praktisch noch völlig unbekannte Virus Sars-CoV-2 auslösen kann, starben demnach bislang weltweit mehr als 51 000 Menschen.

Zitat der Nacht

"Die GroKo hat sich verändert. Sie hat sich von einer selbstbezogenen Chaostruppe immerhin zu einer Bundesregierung entwickelt."

Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch hat in der "Welt" der großen Koalition eine insgesamt gute Zusammenarbeit in der aktuellen Corona-Krise bescheinigt.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Es hat sich in der vergangenen Woche nicht viel getan - Nudeln, Toilettenpapier und Desinfektionsmittel sind kaum zu kriegen. Besonders Krankenhäuser und Pflegedienste sind auf Desinfektionsmittel angewiesen. Eine Apotheke in Datteln mischt deswegen jetzt selbst Handdesinfektionsmittel. Die Kollegen von cityInfo.TV durften zuschauen.

Trends in sozialen Netzwerken

Zu Hause bleiben - das ist in Tagen der Corona-Krise das Wichtigste. Was man da so treiben kann, zeigt dieses Video, das wir auf Facebook gefunden haben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 

Kommentare