Schriftzug: Der Morgen im Vest
+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen

Der Nachrichtenüberblick

UBP stellt Kandidatin ohne ihr Wissen auf, dramatischer Blutspenden-Einbruch, Müll-Problem in Herten

  • Stephan Rathgeber
    vonStephan Rathgeber
    schließen

In Oer-Erkenschwick stellt die UBP eine Kandidatin zur Stadtratswahl auf - doch die erfährt davon aus der Zeitung. Dem Blutspendedienst West brechen wöchentlich Hunderte Blutkonserven weg. Imbiss-Betreiber aus Herten sind genervt über Unrat auf dem Gelände von Schlägel & Eisen.

Was ist los im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung?

Recklinghausen: Jede Woche brechen dem Blutspendedienst West Hunderte Blutkonserven weg, die dringend gebraucht werden. Die Pandemie verschärft den Rückgang in der Sommerzeit extrem.

Marl: Marls längste Straße führt von Hüls-Süd über durch Lenkerbeck bis nach Hamm. Auf der Strecke gibt es viel zu sehen.

Herten: Jasmin und Patrick Barciaga müssen auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Schlägel & Eisen in Herten-Langenbochum ständig den Bereich um ihren Imbiss von Unrat befreien. Jetzt gibt es dazu ein Treffen.

Datteln: Eine Gastronomie sollte das Angebot am frisch eröffneten Sportpark Mitte erweitern. Doch nach knapp drei Monaten gibt der Pächter wieder auf - das sind die Gründe.

Oer-Erkenschwick: Eine Rentnerin aus Oer-Erkenschwick tritt bei der Kommunalwahl für die Unabhängige Bürgerpartei (UBP) an. Das Problem: Davon erfuhr sie erst aus der Zeitung.

Waltrop: Mit „City-Golf“ wollen die Waltroper Geschäftsleute im September auf sich aufmerksam machen. Eine andere Veranstaltung in der Innenstadt muss aber ausfallen.

Dorsten: In Dorsten ist ein schwerer Ast auf einen Flüssiggastank gefallen. Zwei angrenzende Wohnhäuser mussten evakuiert werden

Haltern: Ein Moment der Unachtsamkeit hat am Mittwoch in Haltern am See zu einem Verkehrsunfall geführt. Dabei wird ein Beteiligter verletzt. Es entsteht hoher Sachschaden.

Palma de Mallorca/Ruhrgebiet: Unser Kollege war für ein verlängertes Wochenende in Mallorca und wurde vor Ort von der Reisewarnung überrascht. Jetzt schreibt er über leere Strände, verärgerte Barbetreiber und einen rabiaten Corona-Test.

Die weiteren Themen des Tages

Fort de Brégançon: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besucht um 16.00 Uhr Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron erstmals in seiner Präsidentenresidenz Fort de Brégançon am Mittelmeer. Die beiden wollen sich bei dem Treffen über diverse internationale Themen austauschen. Angesichts steigender Corona-Neuinfektionen dürfte die rasche Umsetzung des Corona-Hilfspakets auf der Tagesordnung stehen. Frankreich und Deutschland hatten sich beim EU-Gipfel Mitte Juli für das milliardenschwere Programm der Europäer gegen die Corona-Krise eingesetzt.

Washington: Die US-Demokraten haben die Senatorin Kamala Harris bei ihrem weitgehend virtuellen Parteitag als Vize-Kandidatin für die Präsidentschaftswahl im November nominiert. «Ich erkläre hiermit, dass Kamala Harris zur demokratischen Kandidaten für das Amt der Vizepräsidenten gewählt ist», sagte der Parteitagsvorsitzende Bennie Thompson am Abend. Joe Biden (77) war gestern offiziell als Präsidentschaftskandidat der Demokraten bei der Wahl am 3. November nominiert worden.

Washington: Im Ringen um das Schicksal des Atomabkommens mit dem Iran wollen die USA die Wiedereinsetzung aller UN-Sanktionen aus Zeiten vor dem Deal erzwingen. Er habe US-Außenminister Mike Pompeo dazu angewiesen, den sogenannten Snapback-Mechanismus im UN-Sicherheitsrat auszulösen, sagte US-Präsident Donald Trump gestern in Washington. Das «katastrophale» Atomabkommen sei ein Produkt des außenpolitischen Scheiterns der Obama-Regierung. «Meine Regierung wird nicht zulassen, dass diese nukleare Situation im Iran weitergeht. Sie werden nie eine Atombombe haben», sagte Trump.

Berlin: Im festgefahrenen Streit über die neue Straßenverkehrsordnung wollen Bund und Länder das weitere Vorgehen beraten. Im Vorfeld der Gespräche auf Ebene der Staatssekretäre wurde nicht mit einer Einigung gerechnet. In Berliner Regierungskreisen hieß es, es handle sich um einen fachlichen und rechtlichen Austausch, es könnte eine Verständigung über das weitere Verfahren geben. Wegen eines Formfehlers waren neue Bußgeldregeln außer Vollzug gesetzt worden. Dabei geht es vor allem um härtere Strafen bei zu schnellem Fahren.

Berlin: Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg und weitere Vertreterinnen der Bewegung Fridays for Future sind ab 10.00 Uhr bei Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zu Gast. Im Kanzleramt in Berlin will Merkel mit ihnen unter anderem über die Klimapolitik der EU sprechen, wie sie angekündigt hat. Genau zwei Jahre zuvor, am 20. August 2018, hatte die heute 17 Jahre alte Thunberg mit ihren wöchentlichen «Schulstreiks für das Klima» begonnen. Fridays for Future entwickelte sich zu einer weltweiten Bewegung.

Zagreb: Die kroatische Tourismusbranche fürchtet eine Reisewarnung der Bundesregierung für das beliebte Reiseland an der Adria. Eine Reisewarnung aus Deutschland «würde uns am härtesten treffen», sagte der Direktor der kroatischen Zentrale für Tourismus in Frankfurt, Romeo Draghicchio, der Deutschen Presse-Agentur. «Die Deutschen sind unsere Urlaubsgruppe Nummer eins.» Derzeit hielten sich etwa 180 000 Urlauber aus Deutschland in dem EU-Land an der Adria auf.

Zahl der Nacht

790: Nach Twitter geht auch Facebook gegen die amerikanische Verschwörungstheorien-Bewegung QAnon vor. Man habe 790 Gruppen mit Verbindung zu QAnon entfernt, teilte das weltgrößte Online-Netzwerk gestern mit. Zudem seien bei 1950 Facebook-Gruppen und 10 000 Accounts der Foto-Plattform Instagram Einschränkungen verhängt worden. Die zentrale Behauptung der QAnon-Anhänger ist, dass es eine Verschwörung gegen US-Präsident Donald Trump in den tieferen Schichten des US-Regierungsapparats gebe. Außerdem behaupten sie oft, prominente Politiker der Demokratischen Partei in den USA ließen sich mit Hormonen behandeln, die aus dem Blut von Kindern gewonnen würden.

Zitat der Nacht

Donald Trump ist nicht in den Job hineingewachsen, weil er es nicht kann. Und die Folgen dieses Versagens sind schwerwiegend.

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat den republikanischen Amtsinhaber Donald Trump beim Parteitag der Demokraten ungewöhnlich scharf angegriffen.

Die Verkehrslage im Kreis Recklinghausen

Die aktuelle Verkehrslage in der Region können Sie in dieser interaktiven Grafik minutengenau verfolgen.

So wird das Wetter im Kreis Recklinghuasen

Das Wetter im Kreis Recklinghausen lässt sich heute gut mit „durchwachsen und heiß“ beschreiben. Die Temperaturen klettern auf 29 Grad Celsius. Dabei kann es vor allem morgens und abends regnen. Tagsüber scheint die Sonne. Sie wird insgesamt 5,6 Stunden zu sehen sein. Der Wind weht mit leichten Brisen aus südlicher Richtung.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Wer wird ins Bürgermeisteramt von Waltrop gewählt? Diese Frage wird sich bei der Kommunalwahl am 13. September klären. Vorher geben wir aber schon mal ein bisschen Wahlhilfe: Markus Weßling (Waltroper Zeitung) diskutierte am Mittwochabend mit den Kandidatinnen und Kandidaten im Autozentrum Winkelheide. Die Veranstaltung, die von cityInfo.TV live übertragen wurde, gibt es hier noch einmal zum nachträglichen Anschauen:

Trends in sozialen Netzwerken

Im Champions-Leage-Halbfinale trafen die Bayern am Mittwochabend auf Olympique Lyon. Unter dem Hashtag #OLFCB wird in sozialen Netzwerken über das Spiel - das der FCB für sich entscheiden konnte - diskutiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis RE: Bundeswehr in NRW im Einsatz, Sportvereine stellen Betrieb ein
Coronavirus im Kreis RE: Bundeswehr in NRW im Einsatz, Sportvereine stellen Betrieb ein
Coronavirus im Kreis RE: Bundeswehr in NRW im Einsatz, Sportvereine stellen Betrieb ein
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Fußballspiel in der Kreisliga C endet in wüster Schlägerei: Polizei muss anrücken
Fußballspiel in der Kreisliga C endet in wüster Schlägerei: Polizei muss anrücken
Fußballspiel in der Kreisliga C endet in wüster Schlägerei: Polizei muss anrücken
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen

Kommentare