+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen.

Der Nachrichtenüberblick

Erster Corona-Todesfall im Kreis RE, A52-Baustelle ab Montag, Baum stürzt auf Radler

  • schließen

Im Kreis Recklinghausen gab es am Sonntag den ersten Coronavirus-Todesfall. Auf der A 52 müssen sich Autofahrer auf Behinderungen einstellen. In Herten kam es am Sonntag zu einem Feuerwehr-Einsatz.

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: der aktuelle Stand

Im Kreis Recklinghausen wurden bislang 328 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 78 Infizierte sind inzwischen wieder geheilt. Am Sonntag (29.2.) gab es im Vest aber auch den ersten Corona-Todesfall: Es handelt sich um einen 70 Jahre alten Mann aus Dorsten mit Vorerkrankung, der zuletzt im Krankenhaus behandelt wurde. Das teilte der Kreis mit.  

Im Laufe des Morgens werden aktualisierte Fallzahlen aus dem Kreishaus erwartet. Wir halten Sie zur Situation rund um das Coronavirus im Kreis Recklinghausen in unseren Tickern auf dem Laufenden. 

Was ist los im Kreis Recklinghausen und in der Region?

  • Recklinghausen: Das Schützenfest der Alten Gilde findet im Mai nicht statt. Wegen der Corona-Gefahr hat der Vorstand die Entscheidung "schweren Herzens"auch ohne amtliche Absage getroffen
  • Marl: Die Baustelle auf der Autobahn 52 in Marl erwacht aus dem Winterschlaf. Darauf müssen sich Autofahrer jetzt einstellen.
  • Herten: Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren am Sonntagvormittag (29.3.) in Westerholt vor Ort, weil ein Radfahrer (56) am Kopf verletzt wurde. Zwei hohe Bäume waren plötzlich umgestürzt
  • Herten: Wohnungslose sind besonders von den Maßnahmen gegen das Coronavirus betroffen. Der Tagesaufenthalt in Herten ist geschlossen. Jetzt gibt es einen Spendenaufruf.
  • Datteln: Durch die Corona-Krise findet der Unterricht an Schulen in Datteln nun zu Hause statt. Lehrer schicken Aufgaben und machen Videokonferenzen
  • Oer-Erkenschwick: Die Straßen sind leer, Veranstaltungen fallen aus.  Mit "Sofakonzerten" für den guten Zweck gibt es in Oer-Erkenschwick Alternativen.
  • Waltrop: Das Auslandsjahr in Namibia der Waltroperin Lea Wilk endete abrupt. Hier berichtet die 19-Jährige von tagelangem Warten, Zittern und dem Gefühl, fliehen zu müssen.
  • Waltrop: Fünf Frauen, je 500 Euro, dann ab zum Klamotten-Kaufen - das ist "Shopping Queen". Nun macht die Waltroperin Melanie Engels mit. Wir haben mit ihr gesprochen.
  • Gelsenkirchen: Mit einer Flasche hat eine Frau aus Gelsenkirchen ihren Ex-Partner am Kopf verletzt. Anschließend biss sie einem Polizisten in den Finger.

Die weiteren Themen des Tages

  • Berlin: Zehntausende Corona-Fälle in Deutschland, und der Anstieg geht weiter: Die Bundesregierung versucht deshalb energisch, die Debatte über eine Lockerung der Abwehrmaßnahmen einzudämmen. Zu groß ist die Angst, die Menschen könnten die gerade erst durchgesetzten Kontaktbeschränkungen zu ignorieren beginnen. Nachdem Kanzlerin Angela Merkel am Wochenende bereits um Geduld gebeten hatte, weist nun eine ganze Reihe ihrer Minister Forderungen zurück, angesichts der sozialen und wirtschaftlichen Belastungen möglichst bald über einen Ausstieg aus den schärfsten Maßnahmen zu reden. Unions- und SPD-Minister sind sich nach der ersten Woche Shutdown durchaus einig - doch die Diskussion endet nicht.
  • Berlin: Die "Wirtschaftsweisen" stellen um 11.00 Uhr ein Sondergutachten zum Ausmaß der wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise vor. Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung will in einer Video-Pressekonferenz außerdem Maßnahmen vorstellen, wie die Konjunktur angekurbelt werden könnte. Der Sachverständigenrat berät die Bundesregierung.
  • Berlin: Die CDU-Spitze berät ab 8.30 Uhr per Schaltkonferenz über den Stand der Maßnahmen gegen die Corona-Krise und die Hilfen für Bürger und Unternehmen. Im Präsidium werde es unter der Leitung von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer wohl auch darum gehen, ob und wo hier nachjustiert werden müsse, hieß es in Parteikreisen. Zuletzt hatte das Präsidium vor drei Wochen am 9. März getagt. Die heute ursprünglich geplante Tagung des größeren CDU-Vorstands entfällt.
  • Berlin: Die mögliche vorübergehende Schließung des Berliner Flughafens Tegel beschäftigt die Länder Berlin und Brandenburg sowie den Bund. Vertreter der drei Flughafen-Eigentümer beraten in einer Telefonkonferenz über die Folgen der Coronavirus-Krise. Die Passagierzahlen an den Flughäfen Tegel und Schönefeld sind zuletzt eingebrochen. Die Schließung eines Standorts könnte Kosten sparen. Erwogen wird nach dpa-Informationen, Tegel zunächst bis Ende Mai zu schließen.
  • Tokio: Sechs Tage nach der Entscheidung zur Verlegung der Olympischen Spiele in Tokio ins nächste Jahr berät die Exekutive des Organisationskomitees ab 8.00 Uhr MESZ über den Neustart der Vorbereitungen. Nach der Sitzung in Japans Hauptstadt soll die Öffentlichkeit auf einer Pressekonferenz um 10.00 Uhr über den Stand der Dinge informiert werden. Nicht zu erwarten ist, dass bereits ein neuer Olympia-Zeitpunkt der für dieses Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagten Tokio-Spiele bekannt gegeben wird.

So wird das Wetter im Kreis Recklinghausen

Vor uns liegt ein grauer, bewölkter Tag im Vest: Die Temperaturen klettern auf maximal 8 Grad Celsius, dazu kommt es am Mittag zu Niederschlägen. Der Wind weht mit leichten Böen aus nordwestlicher Richtung.

Die Verkehrslage im Kreis Recklinghausen

Die aktuelle Verkehrslage können Sie minutengenau auf der interaktiven Karte verfolgen. 

Zahl der Nacht

100.000: US-Präsident Donald Trump befürchtet, dass die Coronavirus-Krise in den USA 100 000 Menschen das Leben kosten könnte. Wenn es gelinge, die Todeszahl durch die getroffenen Eindämmungsmaßnahmen auf 100 000 zu begrenzen, "dann haben wir alle zusammen einen guten Job gemacht", sagte Trump gestern Abend (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus.

Zitat der Nacht

"Sein Leugnen am Anfang war tödlich."

Die führende US-Demokratin Nancy Pelosi hat Präsident Donald Trump in der Corona-Krise im TV-Sender CNN schwere Vorwürfe gemacht.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Ab sofort gibt es auf cityInfo.TV Spieletipps für Familien, deren Gesellschaftsspiele einfach nichts mehr hergeben, gerade in Zeiten von Home-Office und Corona. Die ehemalige Kindergartenleitung der „Kita Ziegelgrund“, Rita Greine, hat einige simple Tipps auf Lager. Heute: Eine Maltür und eine Tasche voller Überraschungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Ralf Moeller verrät Gage für seine Rolle in "Gladiator": "... auch für viel weniger Geld gemacht"
Ralf Moeller verrät Gage für seine Rolle in "Gladiator": "... auch für viel weniger Geld gemacht"
Wetter in NRW: Nach Mini-Sommer kommt Tief "Gudrun" - So wird das Wochenende
Wetter in NRW: Nach Mini-Sommer kommt Tief "Gudrun" - So wird das Wochenende
Video
Marl: Große Evakuierung wegen Wohnungsbrand | cityInfo.TV
Marl: Große Evakuierung wegen Wohnungsbrand | cityInfo.TV

Kommentare