Unwetter im Kreis Recklinghausen: Die Feuerwehr ist am Sonntagabend im Dauereinsatz. In Herten knallte ein Baum auf die Feldstraße.
+
Unwetter im Kreis Recklinghausen: Die Feuerwehr ist am Sonntagabend im Dauereinsatz. In Herten knallte ein Baum auf die Feldstraße.

Gewitter und schwere Schauer

Unwetter am Abend über dem Kreis Recklinghausen: Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz

  • Stephan Rathgeber
    vonStephan Rathgeber
    schließen

Im Kreis Recklinghausen ist es am Sonntagabend richtig ungemütlich: Ein Unwetter fegt über die Region hinweg. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

  • Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte vor einem heftigen Unwetter am Sonntagabend (9.8.) im Kreis Recklinghausen.
  • Auch die Warn-App "Nina" verschickte ein Mitteilung.
  • Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz.

Update, 21 Uhr: Langsam beruhigt sich die Lage wieder. Die Feuerwehren kehren vermehrt wieder ein. Zurzeit laufen noch vereinzelt Einsätze. Der DWD hat die Unwetter-Warnungen für den Kreis Recklinghausen inzwischen aufgehoben. 

Unwetter im Kreis Recklinhghausen: Baum knallt in Herten auf Straße

Update, 20.24 Uhr: In Herten knallte ein Baum auf die Feldstraße. Hier musste die Feuerwehr zur Räumung ausrücken. Die Straße war kurze Zeit lang gesperrt. Noch immer laufen mehr als 15 Einsätze im Kreis Recklinghausen. Langsam scheint das Unwetter aber davonzuziehen.

Wetterdienst stuft Unwetter-Warnung für den Kreis Recklinghausen herab

Update, 20.05 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst hat seine Warnung für den Kreis Recklinghausen von Warnstufe 4 auf Stufe 3 gesenkt und bis 21 Uhr verlängert. Noch immer laufen zahlreiche Einsätze der Feuerwehren in der Region. Auch in Herten und Recklinghausen rücken die Wehren vereinzelt aus.

Update, 19.30 Uhr: Inzwischen laufen über 20 Feuerwehr-Einsätze im östlichen Kreis Recklinghausen - vornehmlich in Datteln und Waltrop. Dort gilt auch weiterhin die höchste, extreme Warnstufe des Deutschen Wetterdienstes. Im restlichen Teil des Kreises Recklinghausen kommt es aktuell zu Schauern, zudem donnert es ein wenig. Laut Regenradar könnte die größte Gewitter-Zelle in den kommenden Minuten in östlicher Richtung davonziehen.  

Unwetter im Kreis Recklinghausen: Sturm löst Lüftungsanlage

Update, 19.10 Uhr: Das Unwetter wütet weiter über dem östlichen Kreis Recklinghausen. Auch in Datteln ist die Feuerwehr jetzt im Einsatz. In Waltrop an der Dortmunder Straße Ecke Riphausstraße hat sich im Sturm die Lüftungsanlage an einem Gebäude gelöst. Hier musste die Feuerwehr zur Befestigung ausrücken.

In Waltrop löste sich eine Lüftungsanlage eines Gebäudes. Die Feuerwehr musste ausrücken.

Unwetter im Kreis Recklinghausen: Ast zertrümmert Scheibe

Update, 18.55 Uhr: In Waltrop hat ein kapitaler Ast am Stutenteich ein Auto getroffen. Die Feuerwehr ist vor Ort, um den Ast zu beseitigen. Die Windschutzscheibe ist zuertrümmert. Verletzt wurde niemand. Der DWD hat die Warnung inzwischen auch auf den westlichen Kreis Recklinghausen ausgedehnt. Sie hat nun eine Gültigkeit bis 20 Uhr. 

Unwetter erreicht Kreis Recklinghausen

Update, 18.35 Uhr: Wie zu erwarten war, ist das extreme Wetter im östlichen Kreis Recklinghausen teilweise schon angekommen: Die Feuerwehr ist in Waltrop bereits zu drei Unwetter-Einsätzen ausgerückt. Die Warnung des DWD wurde bis 19.30 Uhr verlängert. 

Unsere bisherige Berichterstattung: Eine Warnung dieser Stufe gibt es selten: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt auf seiner Website vor einem "extremen Unwetter" im Kreis Recklinghausen. Es ist die höchstmögliche Warnstufe 4 in der Bewertungsskala des DWDs. Auch die Warn-App "Nina" hat bereits per Push-Mitteilung vor dem schweren Unwetter im Kreis Recklinghausen gewarnt. 

DWD warnt vor Gewittern und Starkregen im Kreis Recklinghausen

So heißt es in der aktuellen Meldung für den Kreis Recklinghausen: "Es treten Gewitter auf. Dabei gibt es extrem heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen über 50 l/m² in kurzer Zeit sowie schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 100 km/h (28m/s, 55kn, Bft 10) und kleinkörnigen Hagel."

So sieht die Warnlage für den Kreis Recklinghausen am Sonntagabend aus. Der lila Bereich stellt die Warnung der Stufe 4 dar.

Insbesondere der östliche Kreis Recklinghausen ist nach Wetterkarte betroffen. Im mittleren Vest gilt eine Warnung der Stufe 3 vor "schwerem Unwetter". Das westliche Vest könnte Stand jetzt sogar komplett ohne Gewitter davonkommen. Die Warnung gilt zunächst bis 19 Uhr, wird aber wahrscheinlich in Kürze verlängert.

Sonnenschein und Hitze im Kreis Recklinghausen

Aktuell scheint im Kreis Recklinghausen noch die Sonne. Die Temperaturen erreichen zwischenzeitlich 37 Grad Celsius. Nun kann es sein, dass sich die Hitze, die in den vergangenen Tagen auch im Vest brütete, entlädt. 

Die Feuerwehr ist bislang noch zu keinem Einsatz wegen des Unwetters ausgerückt. Klassischerweise rückt sie dann wegen umgeknickter Bäume oder vollgelaufenen Kellern aus. So war es auch bei einem der letzten Unwetter im Kreis Recklinghausen im März

Wir halten Sie aber natürlich im Verlauf des Abends über das herannahende Gewittertief auf dem Laufenden. Die aktuelle Lage können Sie auch auf der Website des DWD minutengenau nachverfolgen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis RE: Derby wirft Fragen auf, Verband bricht die Saison vorzeitig ab
Coronavirus im Kreis RE: Derby wirft Fragen auf, Verband bricht die Saison vorzeitig ab
Coronavirus im Kreis RE: Derby wirft Fragen auf, Verband bricht die Saison vorzeitig ab
14.714 Corona-Neuinfektionen in Deutschland, Zeitumstellung, Abrissarbeiten auf AV in Marl
14.714 Corona-Neuinfektionen in Deutschland, Zeitumstellung, Abrissarbeiten auf AV in Marl
14.714 Corona-Neuinfektionen in Deutschland, Zeitumstellung, Abrissarbeiten auf AV in Marl
Pärchen ignoriert Maskenpflicht und greift Busfahrerin an
Pärchen ignoriert Maskenpflicht und greift Busfahrerin an
Pärchen ignoriert Maskenpflicht und greift Busfahrerin an
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Gericht: BVB-Star Weidenfeller soll 5400 Euro zahlen
Gericht: BVB-Star Weidenfeller soll 5400 Euro zahlen
Gericht: BVB-Star Weidenfeller soll 5400 Euro zahlen

Kommentare