Der Feiertag im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen zu Pfingsten.
+
Der Feiertag im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen zu Pfingsten.

Der Nachrichtenüberblick

Hubschrauber-Einsatz auf Halde Hoheward, Hebewerkbrücke bleibt gesperrt, Moskau lockert

  • Stephan Rathgeber
    vonStephan Rathgeber
    schließen

In Herten kam es Sonntag erneut zu einem schweren Fahrrad-Unfall. Die Sperrung der Hebewerkbrücke in Waltrop wird wieder verschoben. In Russland gibt es trotz steigender Corona-Infektionszahlen größere Lockerungen.

Was ist los im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung?

Die weiteren Themen des Tages

  • Moskau: Das stark vom Coronavirus betroffene Russland lässt am Montag trotz steigender Infektionszahlen erstmals größere Lockerungen zu. Nach mehr als zwei Monaten strenger Ausgangssperren dürfen etwa die Menschen in Moskau erstmals an einzelnen Tagen wieder zu Spaziergängen auf die Straße. Erlaubt ist auch Sport zwischen 5.00 Uhr und 9.00 Uhr morgens. Allerdings gilt eine verschärfte Maskenpflicht: Zum ersten Mal muss der Mund- und Nasenschutz auch im Freien getragen werden.
  • Düsseldorf: Blauer Himmel und Sonnenschein haben am Pfingstwochenende in Nordrhein-Westfalen für Sommerwetter gesorgt. Ähnlich warm dürfte es die kommende Woche weitergehen, die Temperaturen sollen sogar noch ansteigen. Auch Regen ist nicht gemeldet, weshalb die Waldbrandgefahr wächst. Lag sie am Sonntag noch im mittleren Bereich, besteht ab Montag vor allem im Westen des Landes hohe Gefahr, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Der Waldbrandgefahrenindex des Dienstes zeigte für Montag die zweithöchste Stufe.
  • Köln: Die wochenlange Schließung der Gastronomie hat dazu geführt, dass große Mengen an Fritten-Kartoffeln in den Lagern der Landwirte liegen bleiben. Etliche Erzeugerbetriebe säßen auf größeren Mengen Lagerware, die nun nicht mehr abfließen könnten, heißt es in einem Bericht des NRW-Umweltministeriums. Dass Restaurants mittlerweile wieder öffnen dürfen, ändert diese Situation nur bedingt: "Wir können nicht die Pommes, die wir in den letzten zwei Monaten nicht gegessen hätten, jetzt auch noch essen", sagte Bernhard Rüb von der Landwirtschaftskammer NRW der Deutschen Presse-Agentur. "Der eine oder andere könnte das vielleicht - aber es wäre sicher nicht gesund."
  • Essen: Das Nahverkehrsunternehmen Ruhrbahn testet in den kommenden Monaten in acht Bussen und Bahnen eine Spezialbeschichtung von Oberflächen, die das Corona-Infektionsrisiko senken soll. Das klarlackähnliche Mittel wird dazu auf Flächen wie Lenkrädern, Handgriffen und Haltestangen aufgetragen. Ein chemischer Prozess soll dafür sorgen, dass nahezu alle Bakterien, Viren und Pilze beseitigt werden. Eine Studie der Universitätsklinik Regensburg habe die Wirksamkeit belegt, berichtet die Ruhrbahn. Das Mittel soll bis zu einem Jahr wirksam, für Mensch oder Natur aber unschädlich sein.
  • Münster: Tierschutzaktivisten habe nach eigenen Angaben in Münster Kunstblut am Eingang der Zentrale von Westfleisch angebracht. Die Polizei berichtete, dass am Sonntagmittag auf der Treppe rote Farbe zu sehen war. Man könne auch Abdrücke von Tierklauen erkennen, sagte ein Sprecher der Polizei. Es sei eine Anzeige wegen Sachbeschädigung geschrieben worden, die Farbe lasse sich aber vermutlich entfernen. Das Unternehmen wollte sich zu dem Vorfall zunächst nicht äußern.
  • Köln: RB Leipzig muss im Kampf um die Qualifikation zur Champions League den zweiten Sieg nach der Corona-Pause der Fußball-Bundesliga einfahren. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann tritt am Montag (20.30 Uhr) beim Aufsteiger 1. FC Köln an. Die Kölner haben Abwehrsorgen, hatten zuletzt gegen die TSG Hoffenheim verloren.

Wie wird das Wetter im Kreis Recklinghausen?

Heute wird erneut tolles Wetter im Kreis Recklinghausen erwartet. Bei strahlendem Sonnenschein steigen die Temperaturen auf maximal 25 Grad Celsius. Dazu weht eine leichte Brise mit 16 km/h übers Vest.

Die Verkehrslage im Kreis Recklinghausen

Die aktuelle Verkehrslage im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung können Sie auf der interaktiven Karte minutengenau verfolgen: 

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Am Samstag ging das neue Kohlekraftwerk Datteln 4 früher als geplant ans Netz. Um darauf aufmerksam zu machen, sammelten sich deswegen rund 500 Klimaaktivisten aus ganz Deutschland. Darunter auch Luisa Neubauer, das Gesicht der deutschen "Fridays for Future"-Bewegung. Gemeinsam mit Mitgliedern von Greenpeace, "Ende Gelände", dem BUND und rund 200 ehemaligen Bergleuten von Prosper Haniel wurde friedlich demonstriert. Die Kollegen von cityInfo.TV waren ebenfalls vor Ort. 

Trends in sozialen Netzwerken

In Amerika protestieren nach dem Tod von George Floyd, ein Afroamerikaner der durch Polizeigewalt ums Leben kam, immer mehr Menschen auf den Straßen. Unter dem Hashtag #GeorgeFloydProtests wird man auf Twitter über das Geschehen in den USA auf dem Laufenden gehalten.

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
Video
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern

Kommentare