+

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Marler bei "Ninja Warriors", Waldbrandgefahr ist groß, Marktplatzspringen fällt aus

  • schließen

Auch im Kreis Recklinghausen startet am Montag die Maskenpflicht. Ein Marler macht bei der TV-Show "Ninja Warriors" mit. Das Marktplatzspringen in Recklinghausen ist abgesagt. Unser Nachrichtenüberblick für Samstag:

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Informationen aus Ihrer Stadt

Wir halten Sie zur Situation im Kreis Recklinghausen und in Ihrer Stadt auf dem Laufenden:

Darüber hinaus beantworten unsere Experten Ihre Fragen zum Coronavirus in NRW.

Was ist los im Kreis Recklinghausen und der Umgebung?

  • Region: Wohin am Samstagabend? Vielleicht ins Autokino! Nachdem nun auch in Recklinghausen kontaktlos Filme geschaut werden können, gibt es im Ruhrgebiet und im Münsterland ein großes Angebot. Hier geht es zur Übersicht.
  • Marl: Der Marler André Fischer gehört im Herbst zu den "Ninja Warriors Germany". Der Weg dahin ist noch lang.
  • Dorsten: Ein Waldbrand rief am  Freitagmorgen die Dorstener Feuerwehr auf den Plan. Im Waldstück zwischen der L 608 und dem Kaisersweg stand der Forst auf einer Fläche von über 300 Quadratmetern in Flammen.
  • Waltrop: Ab Montag ist er auch in NRW beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln: ein Mund-Nasen-Schutz, auch (Behelfs-)Maske genannt. Wir haben uns umgehört, wo man sie in Waltrop bekommen kann.
  • Oer-Erkenschwick: In der Haard ist in der Nähe des früheren Trimmpfades eine Schlange gesichtet worden. Sie ist rund 40 Meter lang - und sie wächst weiter.
  • Datteln: Ein Gefängnisinsasse erzählte der Dattelner Autorin, Christiane Dieckerhoff, von seiner unrechten Gefängnisstrafe - und brachte sie auf eine Idee.
  • Marl: Die Trockenheit macht nicht nur der Landwirtschaft zu schaffen. Auch Marls Kleingärtner greifen verstärkt zu Schlauch und Gießkanne.
  • Recklinghausen: Bei Reyhans Geburt im Prosper-Hospital in Recklinghausen wurde offenbar zu lange gezögert. Nun geht der Streit um einen Behandlungsfehler weiter zum OLG.
  • Herten: Eine Imkerin schlägt Alarm. Achtlos weggeworfener Müll nahe einer Streuobstwiese gefährdet die Bienen.
  • Recklinghausen: Seit Donnerstagnachmittag ist es amtlich: Die Woche des Sports in Recklinghausen (19. Mai bis 1. Juni) findet in diesem Jahr nicht statt. Komplett abgesagt aufgrund des Corona-Virus.
  • Kreis RE: DerSaisonabbruch im westfälischen Amateurfußball ist quasi perfekt: In einer Videokonferenz am Donnerstagabend stimmten alle 29 Kreisvorsitzende für ein vorzeitiges Ende.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Auch die Kleingärtner haben momentan zu kämpfen. Die Corona-Krise ist da noch das kleinere Übel. cityInfo.TV hat sich in der Kleingartenanlage Brinkfortsheide in Marl umgeschaut.

Corona und Dürre: Ein Besuch im Kleingarten in Marl | cityInfo.TV

Corona und Dürre: Ein Besuch im Kleingarten in Marl | cityInfo.TV

Weitere Themen und News des Tages

  • New York: Die Zahlen von Toten und Infizierten in New York gehen nach der ersten Corona-Infektionswelle weiter zurück. Am fünften Tag in Folge lag die Zahl der Gestorbenen gestern bei unter 500 - mit 422 Todesopfern sank die Zahl im US-Bundesstaat auf den tiefsten Wert seit drei Wochen. Das teilte Gouverneur Andrew Cuomo mit. Insgesamt sind mehr als 16.000 Menschen in New York gestorben. In den Hochzeiten noch vor wenigen Tagen gab es täglich knapp 800 Opfer.
  • Reykjavik: Wie im Vorjahr werden auf Island auch in diesem Sommer keine Wale gefangen. Das Walfangunternehmen Hvalur, das als einziger Betrieb Finnwale für den Export nach Japan fängt, wird zum zweiten Mal in Folge keine Wale jagen und auch kein Walfleisch in Island verarbeiten, berichtet der isländische Rundfunksender RÚV. Grund für den erneuten Schritt ist demnach, dass in Japan die Produkte inländischer Unternehmen subventioniert werden, weshalb es für die Isländer schwierig sei, mit den Japanern zu konkurrieren.
  • Viersen: Der Waldbrand im deutsch-niederländischen Grenzgebiet ist nach mehreren Tagen gelöscht. "Es gibt keine offenen Feuer mehr und die Einsatzkräfte im Gelände konnten auch keine Glutnester im Boden mehr aufspüren", sagte Kreisbrandmeister Rainer Höckels. In der Nacht kontrollierten Brandwachen das rund 200 Hektar große Wald- und Heidegebiet bei der Gemeinde Niederkrüchten im Kreis Viersen. Im Laufe des Tages sollen die Aufräumarbeiten beginnen.
  • Bonn: Der frühere Arbeits- und Sozialminister Norbert Blüm ist tot. Der CDU-Politiker starb im Alter von 84 Jahren, wie sein Sohn am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Bonn mitteilte. Seit 2019 war Blüm infolge einer Blutvergiftung an Armen und Beinen gelähmt und saß im Rollstuhl. Weggefährten, Freunde und Kollegen würdigten ihn als große politische Persönlichkeit der Bundesrepublik.
  • Düsseldorf: Für Verstöße gegen die ab Montag geltende Maskenpflicht in Nordrhein-Westfalen hat das Land keinen Bußgeldkatalog festgelegt. "Wir haben keinen eigenen Bußgeldkatalog, sondern wollen bewusst erst einmal sagen, dass das die Kommunen mit ihren Ordnungsämtern regeln sollen", sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Freitag. Die Ordnungshüter sollen erst die Menschen ansprechen und sie zum Tragen von Masken auffordern.
  • NRW: Panzerknacker im Akkord-Modus: Erneut sind in Nordrhein-Westfalen zwei Geldautomaten in die Luft geflogen. Die Explosionen ereigneten sich in der Nacht zum Freitag in Krefeld und Hagen. In Hagen kam es danach zu dramatischen Szenen, wie die Polizei berichtete. Nach Angaben des Landeskriminalamts sind die jüngsten Sprengattacken in diesem Jahr bereits die Fälle 71 und 72. Im Vorjahr waren zu diesem Zeitpunkt erst 30 Fälle gezählt worden. Damit hat sich ihre Zahl deutlich mehr als verdoppelt.
  • Düsseldorf: Aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus bringen viele Eltern ihre Kinder nach Medizinerangaben nicht mehr zum Arzt. Das habe teils bedrohliche Folgen, sagte Wolfgang Kölfen, Vorsitzender des Verbands Leitender Kinder- und Jugendärzte Deutschlands, der "Rheinischen Post" (Samstag). So habe es bereits Komplikationen bei Blinddarmentzündungen gegeben, weil Eltern zu lange gewartet hätten. Zudem fehle durch den Wegfall der Kitas ein Frühwarnsystem für Kinder aus schwierigen Verhältnissen.
  • Dortmund: Die Stadt Dortmund will ein Konzert des umstrittenen Musikers Xavier Naidoo Anfang September im Westfalenpark verhindern. Naidoo habe öffentlich Äußerungen "mit rassistischer und antidemokratischer Tendenz" getätigt, hieß es in einer Mitteilung am Freitag. Er habe "Verschwörungstheorien mit teils antisemitischen Bezügen" geäußert und pflege in den sozialen Medien Kontakte zur Identitären-Bewegung. "Wir wollen Xavier Naidoo nicht in unserer Stadt und auch nicht jene Anhänger seiner Musik, die seine Positionen teilen", sagte Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) laut Mitteilung.
  • Hamminkeln: Bei einem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang am Niederrhein sind drei Insassen eines Autos gestorben. Das teilte die Feuerwehr Hamminkeln mit. Das Auto wurde nach Polizeiangaben am Freitag in der Ortschaft Dingden von einem Zug erfasst und mitgeschleift. Drei der 19 Zugpassagiere wurden nach Angaben der Feuerwehr leicht verletzt. Die drei Toten waren alle aus Voerde, wie die Polizei mitteilte - es handelt sich um den 81 Jahre alten Fahrer des Wagens, eine 75-Jährige und eine 77-Jährige.
  • Kamp-Lintfort: Über 8000 Spaziergänger haben nach Veranstalterangaben an drei Tagen den Park der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort erkundet. Wegen der Corona-Krise musste die offizielle Eröffnung am vergangenen Montag verschoben werden. Der Ausrichter hatte unter strengen Auflagen einen festgelegten Rundweg über 1,5 Kilometer geöffnet. Die Aktion mit kostenlosem Zugang soll in der nächsten Woche wiederholt werden, teilte die Landesgartenschau am Freitag mit.
  • Deutschland: Der Ball soll wieder rollen - und zwar so schnell wie möglich! Doch wann und unter welchen Bedingungen eine Fortsetzung der Saison möglich sein wird, ist in ganz Europa noch offen. Am Donnerstag hatte die DFL ein Hygienekonzept für eine mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs in den Bundesligen vorgelegt - jetzt warten die Clubs auf eine Entscheidung der Politik. Wie es im DFB-Pokal weitergeht, dessen Finale bereits abgesagt wurde, ist ebenso offen wie im Europapokal.
  • Washington: US-Präsident Donald Trump will seine umstrittenen Äußerungen zu möglichen Therapieansätzen gegen das Coronavirus nach viel öffentlicher Kritik als Sarkasmus verstanden wissen. "Ich habe Reportern (...) sarkastisch eine Frage gestellt, nur um zu sehen, was passieren würde", sagte Trump im Weißen Haus. "Ich dachte, das wäre klar." Trump gab an, er habe keineswegs Amerikaner dazu aufrufen wollen, Desinfektionsmittel zu sich zu nehmen.

Die Lage auf den Straßen in NRW

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Interaktive Verkehrsgrafik

Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Das Wetter

Es bleibt weiter trocken, bei Temperaturen bis 17 Grad. Nachmittags löst sich die Wolkendecke auf. Sonntag bis 20 Grad.

Die aktuellen Entwicklungen in Sachen Wetter finden Sie ab sofort in unserem ständig aktualisierten Ticker.

Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Die Trends in den Sozialen Medien

Einmal nicht aufgepasst, schon landet man im Netz. Der Fehler eines Angestellten einer Netto-Filiale amüsiert die Internet-Gemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?

Kommentare