Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen
+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen

Der Nachrichtenüberblick

Das ist die Corona-Lage im Kreis RE, Spargelbauern zittern um Ernte, Polizei fasst Dieb

  • Stephan Rathgeber
    vonStephan Rathgeber
    schließen

Das Coronavirus ist auch an diesem Donnerstag das bestimmende Thema im Kreis Recklinghausen. So stehen nun viele Spargelbauern vor großen Problemen. In Marl hat die Polizei einen Dieb gefasst.

Die Coronavirus-Lage im Kreis Recklinghausen im Überblick

Aktuell sind im Kreis Recklinghausen 222 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Davon sind inzwischen 32 wieder gesundet. 

In der aktuellen Coronavirus-Krise versorgen wir Sie in unseren News-Blogs mit den neuesten Informationen zum Thema:

Was ist los im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung?

  • Recklinghausen: Der milde Winter sorgt für einen rekordverdächtig frühen Beginn der Spargelsaison. Doch wirklich freuen können sich Katrin und Markus Beckmann darüber nicht. Das in der Coronavirus-Krise verhängte Einreiseverbot für ausländische Erntehelfer sorgt nun für einen Ausnahmezustand
  • Recklinghausen: Unterhaltung zum Fremdschämen: Carina Spack ist wieder im Fernsehen zu sehen. Was die 23-Jährige bei "Promis unter Palmen" erlebt
  • Marl: Nach einem Diebstahl kann die Polizei das Auto eines 36-Jährigen stoppen. Er hatte in einem Drogeriemarkt in Marl gestohlen. Die Polizei fand bei ihm Diebesgut
  • Herten: Das plötzliche Einreiseverbot für Saisonarbeiter hat auch die Landwirte im Spargeldorf in Herten kalt erwischt. Auch für die Erntehelfer ist die Arbeit finanziell wichtig.
  • Datteln: Die Corona-Krise stellt Landwirte vor Herausforderungen. Jetzt steht auch noch die Spargelernte an - doch Bauer Mathias Brauchmann-Berger aus Datteln hat noch Hoffnung.
  • Oer-Erkenschwick: Die Corona-Krise zwingt zum zu Hause bleiben. Kleingärtner haben in diesen Tagen einen großzügigen Platz an der Sonne quasi vor der Haustür.
  • Waltrop: Auf Waltrops Spargelfeldern packen immer auch Erntehelfer aus dem Ausland an. Doch dann kam das sofortige Einreiseverbot - wer erntet nun den Spargel in Waltrop?

Die weiteren Themen des Tages

  • Hamburg: Im Kampf gegen das Coronavirus rechnen fast zwei Drittel der Deutschen mit weiteren Einschränkungen der persönlichen Freiheit. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur äußerten 64 Prozent die Erwartung, dass die beschlossenen Maßnahmen zur Vermeidung zwischenmenschlicher Kontakte noch einmal verschärft werden. Nur 20 Prozent glauben nicht daran, 16 Prozent machten keine Angaben. Die Akzeptanz der Maßnahmen ist der Umfrage zufolge riesig. Angesichts der Belastungen für die Wirtschaft und der drastischen Einschränkungen für die Bürger wird aber bereits über eine "Exit-Strategie" diskutiert.
  • Berlin: Bei einem Videogipfel wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und die übrigen EU-Staats- und Regierungschefs ab 16.00 Uhr erneut ihre Maßnahmen gegen die Corona-Krise abstimmen. Thema sind die Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung des Virus, die Lastwagenstaus an den innereuropäischen Grenzen und der gemeinsame Kampf gegen die Wirtschaftskrise infolge der Pandemie. In den vergangenen Tagen hatte es massive Kritik daran gegeben, dass die 27 EU-Staaten einseitig strenge Grenzkontrollen eingeführt hatten.
  • Berlin: Die Corona-Krise hat auch Auswirkungen auf den Verkehr, die Landwirtschaft und die Supermärkte in Deutschland. Über die aktuelle Lage wollen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) um 13.30 in Berlin informieren. Dabei soll es um die Situation im Personen- und Güterverkehr sowie bei Lieferketten gehen - hier wirken sich auch Reisebeschränkungen an den deutschen Grenzen aus.
  • Berlin: Die Deutsche Bahn legt die Geschäftszahlen für das Jahr 2019 vor. Es wird erwartet, dass der Konzern einen Gewinnrückgang vermeldet. Nach 2,1 Milliarden Euro im Vorjahr dürfte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern 2019 noch bei 1,8 bis 1,9 Milliarden Euro gelegen haben, wie im Dezember aus Aufsichtsratskreisen verlautet war. Inmitten der Corona-Krise hat die Bahn die sonst übliche Pressekonferenz für die Vorlage der Jahresergebnisse abgesagt.
  • Köln: Die Corona-Krise dürfte nach Ansicht von Ökonomen den Anstieg der Mieten und Immobilienpreise in Deutschland dämpfen. Angesichts der Ausgangsbeschränkungen und der Unsicherheit über die Folgen der Pandemie dürfte der Wohnungsmarkt in den nächsten beiden Monaten zum Erliegen kommen, sagte Michael Voigtländer, Immobilienexperte am Institut der deutschen Wirtschaft (IW). "Besichtigungen finden kaum statt, und viele Käufer halten sich zurück, weil sie um ihre Jobs bangen oder schrumpfende Einkommen erwarten."
  • Tokio: Nach der Verlegung der Olympischen Spiele auf das Jahr 2021 nimmt in Tokio die eingesetzte Task Force mit dem Namen "Here we go" (Los geht's) ihre Arbeit auf. Erstes Ziel der Arbeitsgruppe ist es, einen geeigneten Termin für die Sommerspiele zu finden. Im Gespräch sind das Frühjahr oder der Sommer 2021. Aber auch die weiteren offenen Fragen wie etwa die Folgen für das Olympische Dorf müssen in den nächsten Wochen besprochen werden.

So wird das Wetter im Kreis Recklinghausen 

Heute wird es sonnig im Kreis Recklinghausen: Bei Temperaturen von maximal 11 Grad Celsius ist tagsüber kaum eine Wolke am Himmel zu sehen. Auch zu Niederschlägen soll es heute nicht kommen. Dennoch sollte auch bei diesem Frühlingswetter auf soziale Kontakte weitestgehend verzichtet werden.

Die Verkehrslage im Kreis Recklinghausen

Die aktuelle Verkehrslage im Kreis Recklinghausen und in der Region können Sie auf der interaktiven Karte minutengenau verfolgen:

Zahl der Nacht

1.900.000: In der russischen Hauptstadt Moskau müssen von heute an fast 1,9 Millionen ältere und kranke Menschen wegen des hochansteckenden Coronavirus zu Hause bleiben. Die Ausgangssperre gilt nach Angaben der Stadtverwaltung für gut drei Wochen. Davon betroffen sind Einwohner der Millionenmetropole, die älter als 65 Jahre oder chronisch krank sind.

Zitat der Nacht

"Man könnte es plakativ so ausdrücken: Wer achtlos das Virus weitergibt, gefährdet das Leben seiner Großeltern. Wer achtlos CO2 freisetzt, gefährdet das Leben seiner Enkel."

Der Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber hat einen Klima-Corona-Vertrag als Ausdruck gegenseitiger Solidarität zwischen Jüngeren und Älteren vorgeschlagen. Derzeit werde wegen des Coronavirus zu Recht Solidarität mit den Älteren eingefordert, umgekehrt sollten Ältere beim Klima Solidarität mit Jüngeren üben, sagte der frühere Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung der "Frankfurter Rundschau".

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Ein erstes Fazit nach dem ausgesprochenen Kontaktverbot: In Recklinghausen kann man dem größten Teil der Bürgerinnen und Bürger ein vorbildliches Verhalten attestieren. Das bestätigt das Ordnungsamt, das täglich Kontrollen abhält. Es gibt aber auch noch Ausnahmen. Die Kollegen von cityInfo.TV haben die Ordnungshüter mit der Kamera begleitet. 

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Opferfest: Könnte der Dattelner Schlachter am Ende sogar straffrei davonkommen?
Opferfest: Könnte der Dattelner Schlachter am Ende sogar straffrei davonkommen?

Kommentare