Nach dem Unwetter am Sonntagabend ist die Feuerwehr zur Marler Straße in Recklinghausen ausgerückt.
+
Nach dem Unwetter am Sonntagabend ist die Feuerwehr zur Marler Straße in Recklinghausen ausgerückt.

Wetter wird ungemütlich

Unwetter sorgt erneut für mehrere Feuerwehreinsätze im Kreis Recklinghausen

  • Katharina Weber
    vonKatharina Weber
    schließen
  • Oliver Prause
    Oliver Prause
    schließen

Am Sonntagabend ist erneut ein Unwetter über den Kreis Recklinghausen hinweggezogen und hat für mehrere Feuerwehreinsätze gesorgt.

  • Für den Kreis Recklinghausen gab es am Sonntagabend erneut eine Unwetterwarnung
  • Die Feuerwehr musste mehrfach ausrücken
  • Größere Schäden und Einsätze sind aber bislang nicht bekannt

Update, 21.20 Uhr: Das Unwetter ist mittlerweile vorbeigezogen und hat das Münsterland erreicht. Aktuell gibt es fünf laufende Feuerwehreinsätze im Vest, die unter den Einsatzstichworten „Unwetter“, „Sturm“ und „Wasser im Gebäude" laufen. Die Unwetterwarnung für den Kreis Recklinghausen wurde aufgehoben.

Feuerwehreinsatz am „Haus Breuning“ in Recklinghausen.

Update, 20.45 Uhr: Vollgelaufene Keller und umgestürzte Bäume haben auch in Bottrop am Abend für zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt. Die Kräfte rückten nach eigenen Angaben bisher bereits zwölf Mal aus. Wie die Feuerwehr am Abend mitteilte, waren rund 60 Helfer im Einsatz.

Update, 20.35 Uhr: Aktuell laufen im Kreis Recklinghausen sechs unwetterbedingte Einsätze. Drei in Recklinghausen, zwei in Marl und einer in Dorsten. Details sind bislang nicht bekannt.

Update, 20 Uhr: Die Unwetterwarnung für den Kreis Recklinghausen wurde verlängert. Auch die beiden Warn-Apps NINA und KATWARN schlugen Alarm und informierten die Bürger via Push-Mitteilung aufs Smartphone. Demnach warnt der Deutsche Wetterdienst weiterhin vor Starkregen, Sturmböen und Hagel. Die Warnung gilt zunächst bis 20.30 Uhr.

Update, 18.30 Uhr: Jetzt gibt es sogar eine amtliche Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagen. Demnach muss sind auch Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 und 80 km/h möglich. Außerderdem könnte Hagel mit Korngrößen um 2 cm fallen. Diese Warnung gilt zunächst bis 19.30 Uhr.

Erstmeldung, 16. August, 14.30 Uhr: Und wieder dasselbe Bild wie in den vergangenen Tagen: Erneut warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor einem starken Gewitter im Kreis Recklinghausen. Die Warnung gilt vorerst von 14.11 bis 15.30 Uhr, könnte aber bei Bedarf durchaus noch verlängert werden.

Schwere Gewitter hatten bereits am Wochenende für zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt

Die DWD-Experten erwarten in dem Zeitraum Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 km/h (Windstärke 8) und 85 km/h (Windstärke 9). Außerdem kann es Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 15 l/m² und 25 l/m² pro Stunde und kleinkörnigen Hagel geben.

Schon am Freitag und Samstag hatten schwere Gewitter für zahlreiche Einsätze der Feuerwehren im Kreis Recklinghausen geführt. Alleine in Oer-Erkenschwick mussten die Einsatzkräfte am Samstag wegen des Gewitters rund 20 Mal ausrücken.

Gewitter in Herne: Schafe drohen in Wassermassen zu ertrinken

Auch die Nachbarstadt Herne war stark betroffen - hier drohte eine Schafherde durch die enormen Wassermassen gar zu ertrinken.

WIr halten Sie an dieser Stelle über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis RE: Bundeswehr in NRW im Einsatz, Sportvereine stellen Betrieb ein
Coronavirus im Kreis RE: Bundeswehr in NRW im Einsatz, Sportvereine stellen Betrieb ein
Coronavirus im Kreis RE: Bundeswehr in NRW im Einsatz, Sportvereine stellen Betrieb ein
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen

Kommentare