+
Ein Virologe aus Essen äußert sich zu einem möglichen Ausbruch des Coronavirus. Im Kreis Recklinghausen sind noch keine Fälle bekannt.

Infektion breitet sich aus

Gibt es einen Coronavirus-Ausbruch auch bei uns? Essener Virologe: "In größerem Maße..."

Das Coronavirus grassiert in China - und auch in Deutschland sind erste Fälle aufgetreten. Ein Virologe aus Essen äußert nun eine Prognose.

  • Im Kreis Recklinghausen gibt es bislang noch keine Coronavirus-Fälle.
  • Ein Essener Virologe äußert sich nun zu einem Ausbruch in Deutschland. 
  • Er ist der Auffassung, dass es im Winter weitere Fälle geben wird. 

Die Infektion mit dem Coronavirus führt zu einer Erkrankung, die mit Covid-19 jetzt einen offiziellen Namen hat. Sie drängt sich immer mehr auf die tägliche Agenda einer globalisierten Welt. Nachdenklich machende Bilder aus China, leere Fabriken, gestrichene Flüge und Kreuzfahrten, abgesagte Messeveranstaltungen. Klar, dass sich auch Menschen in Deutschland Sorgen machen.

Coronavirus: Brüder aus dem Kreis Recklinghausen warten auf Weiterreise

Auch in Kambodscha warten derzeit zwei Brüder aus Dorsten auf ihre Weiterreise, nachdem ihr Schiff zuvor unter Coronavirus-Verdacht stand. Aktuell sind im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung noch keine Fälle bekannt. Dennoch sind Krankenhäuser in der Region auf die Gefahr vorbereitet. 

Der Virologe Ulf Dittmer von der Essener Uniklinik glaubt auch nicht, dass bereits in dieser Woche zum Beginn des Straßenkarnevals - wie zum Beispiel in Recklinghausen - neue Fälle der Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bekannt werden. 

Er hält es aber durchaus für möglich, dass „wir das in dieser Wintersaison in Deutschland noch größer sehen werden“. „Inzwischen gehen die Weltgesundheitsorganisation und das Robert-Koch-Institut davon aus, dass das Virus hier in Deutschland in größerem Maße auftreten wird“, erklärt er. Es gebe jetzt eine größere Rückreisewelle aus China, die das Virus verbreiten könne.

Noch keine Coronavirus-Infektionen im Kreis Recklinghausen

Schutzmaßnahmen sind weiter sinnvoll – aber hierzulande noch nicht gegen Corona (in Deutschland bisher 16 Infizierte, keine Todesopfer), sondern die übliche Grippe (in dieser Saison rund 60.000 registrierte Erkrankungen und knapp 100 Todesfälle). Konkret bedeutet das vor allem „intelligentes Husten und Niesen“, wie Experten es nennen, also in die Armbeuge und nicht in die Faust. Ständiges Desinfizieren der Hände sei für Normalbürger überflüssig. Regelmäßiges ordentliches Händewaschen mit Seife reicht, rät Dittmer. 

Experte aus Peking zum Cornavirus: Besserung erst im April

Am Dienstag kletterte in China die offizielle Zahl der neu nachgewiesenen Infektionen mit Covid-19 um 1886. Die Zahl der Ansteckungen erreichte insgesamt 72.436, wie die Gesundheitskommission in Peking berichtete. An der neuartigen Lungenkrankheit sind in China insgesamt 1868 Patienten gestorben. Mit einem Höhepunkt des Ausbruchs im ganzen Land sei voraussichtlich bis Ende Februar zu rechnen, erklärte gestern der Chef der Krisenkommission in Peking. „Den Höchststand zu erreichen, bedeutet aber nicht den Wendepunkt“, mahnte Zhong Nanshan. Erst im April – so die vorsichtige Schätzung des Professors – werde sich die Situation stabilisieren.

Auch die Ärztekammer Westfalen-Lippe hat sich zum Coronavirus geäußert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

V+E stellt zeitlich begrenzt Grünschnitt-Container auf: Die Standorte im Überblick 
V+E stellt zeitlich begrenzt Grünschnitt-Container auf: Die Standorte im Überblick 
Video
Datteln errichtet einen Gabenzaun | cityInfo.TV
Datteln errichtet einen Gabenzaun | cityInfo.TV
Coronavirus in NRW: Private Feier geplant? Das müssen Sie jetzt wissen
Coronavirus in NRW: Private Feier geplant? Das müssen Sie jetzt wissen
Hausbewohner stirbt bei Explosion – Mordkommission ermittelt
Hausbewohner stirbt bei Explosion – Mordkommission ermittelt
Nach Husten-Attacke: Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung
Nach Husten-Attacke: Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Kommentare