Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen.
+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen.

Der Nachrichtenüberblick

Wetterdienst warnt vor extremer Hitze, Kritik an CDU-Kamapgne, Kinderhasser in Herten?

  • Stephan Rathgeber
    vonStephan Rathgeber
    schließen

Am Dienstag wird es erneut heiß im Kreis Recklinghausen. Die CDU erntet gerade Kritik für eine umstrittene Briefwahl-Kamagne. Hat ein Kinderhasser in Herten Nägel an Spielgeräten auf 23 Spielplätzen angebracht?

Was ist los im Kreis Recklinghausen und in der Region?

So wird das Wetter im Kreis Recklinghausen

Es bleibt weiter heiß und schwül im Kreis Recklinghausen: Die Temperaturen steigen je nach Wetterdaten auf 34 bis 37 Grad Celsius. Der Deutsche Wetterdienst geht noch einen Schritt weiter und gibt für die Zeit von 11 bis 19 Uhr eine Warnung vor "extremer" Hitze heraus: "Dienstag ist mit einer zusätzlichen Belastung aufgrund verringerter nächtlicher Abkühlung insbesondere im dicht bebauten Stadtgebiet von Recklinghausen zu rechnen", heißt es in der Meldung. Zur Wetter-Übersicht für den Kreis Recklinghausen.

Die weiteren Themen des Tages

  • Baltimore: Die Zahl der weltweit bekannten Corona-Infektionen ist innerhalb von weniger als drei Wochen von 15 Millionen auf über 20 Millionen gestiegen. Das ging gestern aus Daten der Universität Johns Hopkins in Baltimore hervor. Etwa die Hälfte der bestätigten Infektionen entfielen demnach auf nur drei Länder: die USA mit mehr als fünf Millionen Infektionen, Brasilien mit über drei Millionen und gut zwei Millionen in Indien.
  • Washington: Wegen Schüssen vor dem Weißen Haus hat US-Präsident Donald Trump eine Pressekonferenz in seinem Amtssitz für wenige Minuten verlassen. "Es gab Schüsse draußen vor dem Weißen Haus", sagte Trump gestern nach einer kurzen Unterbrechung seiner Pressekonferenz. Nach Angaben des Präsidenten hätten Sicherheitskräfte auf eine wohl bewaffnete Person nahe des Zauns vor dem Gebäude geschossen. Laut Secret Service handelte es sich um einen Mann.
  • Moskau: Die Konflikte in der Ukraine und in Libyen werden im Mittelpunkt der ersten Russland-Reise von Bundesaußenminister Heiko Maas seit Beginn der Corona-Krise stehen. Als weitere Themen seines Gesprächs mit Außenminister Sergej Lawrow in Moskau nannte der SPD-Politiker gestern den Umgang mit dem Iran und die Zusammenarbeit mit Russland im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen.
  • Pilsen: US-Außenminister Mike Pompeo beginnt heute in Tschechien einen mehrtägigen Besuch in Mitteleuropa. Als erste Termine stehen am Nachmittag eine Kranzniederlegung und der Besuch einer Brauerei im westböhmischen Pilsen (Plzen) auf dem Programm. Weitere Ziele der Reise sind Polen, Slowenien und Österreich.
  • Beirut: Nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut und dem Rücktritt der Regierung steht der Libanon vor einer ungewissen politischen Zukunft. Ministerpräsident Hassan Diab erklärte am Abend offiziell das Ende seines Kabinetts. Die großen politischen Blöcke müssen sich nun auf einen Nachfolger einigen. Wegen der schweren Wirtschaftskrise, der Corona-Pandemie und den Folgen der Detonation ist der Druck groß, schnell eine Einigung zu finden. Eine zentrale Rolle wird die Iran-treue Hisbollah spielen, gegen die im Libanon nicht regiert werden kann.
  • Düsseldorf: Inter Mailand hat den Traum von Bayer Leverkusen vom Finale daheim am Rhein in der Europa League beendet. Der italienische Spitzenclub besiegte den Fußball-Bundesligisten in einem packenden und abwechslungsreichen Viertelfinale am Abend in Düsseldorf verdient mit 2:1 (2:1) und warf das Team von Trainer Peter Bosz damit aus dem Final-Turnier in Nordrhein-Westfalen.

Die Zahl der Nacht

60: Etwa 60 Prozent der Betreiber von Gaststätten und Hotels in Deutschland sehen die Corona-Krise inzwischen als Existenzbedrohung an. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands Dehoga unter 7200 Gastronomen und Hoteliers, über die die "Bild"-Zeitung berichtete. Demnach gaben 59,6 Prozent der teilnehmenden Betriebe an, sie kämpften wegen der Folgen der Seuche ums wirtschaftliche Überleben.

Zitat der Nacht

"Erst ruft man ein Bündnis mit der Linkspartei aus, dann kann man sich einen grünen Kanzler vorstellen, und wenige Stunden später kürt man einen Kanzlerkandidaten Olaf Scholz. Das passt nicht zusammen, das ist kein Wumms, sondern Wirrwarr."

CSU-Generalsekretär Markus Blume hat die Ausrufung von Olaf Scholz zum Kanzlerkandidaten der SPD als verfrüht kritisiert. Es falle schwer, bei der SPD einen Kurs zu erkennen, sagte er der "Passauer Neuen Presse".

Die Verkehrslage im Kreis Recklinghausen

Die aktuelle Verkehrslage im Kreis Recklinghausen können Sie auf der interaktiven Karte minutengenau nachverfolgen: 

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Das Bauvorhaben an der Holbeinstraße in Alt-Marl stand bei Anwohnern von Anfang an in der Kritik. Nun wurde bekannt, dass die Verträge mit dem Investor Astelius AG nicht zustande kamen. Damit verzögert sich auch die neue geplante Kita für Alt-Marl. Die Kollegen von cityInfo.TV waren vor Ort.

Trends in sozialen Netzwerken

Die aktuelle Staffel "Promi Big Brother" ist das vorherrschende Thema auf Twitter. Unter dem Hashtag #PromiBB wird heiß über die Folge von Montagabend diskutiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Maskenverweigerer in Bus und Bahn sorgen für Polizei-Einsätze
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Maskenverweigerer in Bus und Bahn sorgen für Polizei-Einsätze
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Maskenverweigerer in Bus und Bahn sorgen für Polizei-Einsätze
Pärchen ignoriert Maskenpflicht und greift Busfahrerin an
Pärchen ignoriert Maskenpflicht und greift Busfahrerin an
Pärchen ignoriert Maskenpflicht und greift Busfahrerin an
14.714 Corona-Neuinfektionen in Deutschland, Zeitumstellung, Abrissarbeiten auf AV in Marl
14.714 Corona-Neuinfektionen in Deutschland, Zeitumstellung, Abrissarbeiten auf AV in Marl
14.714 Corona-Neuinfektionen in Deutschland, Zeitumstellung, Abrissarbeiten auf AV in Marl
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Schalke verliert Revierderby, Brückenarbeiten in Datteln, Reisebüro kämpft ums Überleben
Schalke verliert Revierderby, Brückenarbeiten in Datteln, Reisebüro kämpft ums Überleben
Schalke verliert Revierderby, Brückenarbeiten in Datteln, Reisebüro kämpft ums Überleben

Kommentare