+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen.

Der Nachrichtenüberblick

Kritik an Westfleisch, Marler Flüchtlingsunterkunft unter Quarantäne, Abi-Prüfungen starten

  • schließen

Nach dem Covid-19-Ausbruch bei Westfleisch kommt nun auch Kritik von Gewerkschaftsseite. Eine Flüchtlingsunterkunft in Marl steht unter Quarantäne. In NRW beginnen die Abi-Prüfungen.

Was ist los im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung?

  • Recklinghausen: Schon lange machen Gerüchte im Stadtteil König Ludwig in Recklinghausen die Runde, dass die zahlreichen ausländischen Arbeitskräfte, die dort untergebracht sind auch zu den Westfleisch-Mitarbeitern der Niederlassung in Oer-Erkenschwick gehören. Das sagt der Kreis Recklinghausen.
  • Recklinghausen: Die Paulusschule in Recklinghausen wurde 2013 geschlossen. Jetzt gibt es Baupläne für das Grundstück, bei der das Gebäude der ehemaligen Hauptschule miteinbezogen werden soll
  • Marl: 14 Bewohner und Mitarbeiter der Zentralen Flüchtlingsunterkunft sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Zudem gibt es massive Kritik an den Zuständen in der Einrichtung.
  • Marl: Nach acht Wochen Zwangspause dürfen in dieser Woche Restaurants und Fitnessstudios wieder öffnen. Dabei gibt es einiges zu beachten.
  • Herten: Immer wieder fallen falsch geparkte Fahrzeuge in Westerholt auf. Bis das Ordnungsamt diese allerdings entfernen kann, dauert es den Anwohnern bisweilen zu lange. Anwohner sind verärgert, weil ein Kastenwagen seit Wochen im Wendehammer steht.
  • Datteln: Jede Schule regelt derzeit für sich, inwiefern ihre Schüler wieder zum Unterricht kommen dürfen - die Planung haben sie also schlichtweg selbst in der Hand. An der Städtischen Realschule waren am Montag die Neuntklässler wieder zurück an der Schule
  • Oer-Erkenschwick: Nach dem Ausbruch des Coronavirus bei Westfleisch kritisiert die Gewerkschaft "Nahrung Genuss Gastsstätten die Zustände in fleischverarbeitenden Betrieben in Nordrhein-Westfalen. Problematisch sei die Unterbringung der Mitarbeiter in Sammelunterkünften auf engem Raum. Im Oer-Erkenschwicker Werk wurden alle 1.400 Mitarbeiter auf Covid-19 getestet. Sobald die Ergebnisse vorliegen, berichten unsere Kollegen aus Oer-Erkenschwick
  • Oer-Erkenschwick: Der Stadtsportverband Oer-Erkenschwick warnt vor einer betrügerischen Masche, der Vereine zum Opfer fallen sollten. In einem Fall konnte das verhindert werden.
  • Waltrop: Seit 13 Jahren schwimmt kein Mensch mehr im Allwetterbad, das einst über die Waltroper Stadtgrenzen hinaus bekannt war. Jetzt gibt es neue Pläne.
  • Dorsten: Eine tolle Idee in Dorsten: Dort sollen Tausende Pottsteine den Blauen See einrahmen.
  • Haltern am See: Die Corona-Lockerungen machen sich auch in Haltern bemerkbar. Dort sind die Boote wieder auf dem Stausee.
  • Gladbeck: Eine Bulldogge hat in Gadbeck ein Kleinkind verletzt und auch noch einen kleinen Chihuahua totgebissen.

Die weiteren Themen des Tages

  • Nordrhein-Westfalen: Für die Abiturienten in Nordrhein-Westfalen beginnen am Dienstag die Abschlussprüfungen unter Corona-Schutzmaßnahmen. Bis zum 25. Mai werden die knapp 90 000 Schülerinnen und Schüler ihre Abiklausuren schreiben, dann folgen die mündlichen Prüfungen. Danach stehen - wenn nötig - die Nachschreibetermine an. Wegen der Pandemie waren die Prüfungen nach hinten verlegt worden. Nach den Schulschließungen zur Eindämmung des Virus in NRW gehörten die Schüler der Abschlussklassen von Gymnasien und Gesamtschulen zu den ersten, die zum tageweisen Unterricht an die Schulen zurückkehren konnten.
  • Düsseldorf: Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) dringt auf eine weitere Lockerung der staatlichen Auflagen zur Eindämmung des Coronavirus. In der "Rheinischen Post" plädierte er dafür, die Quarantäne-Pflicht für Rückkehrer aus den europäischen Ländern zu lockern. Zur Begründung verwies er auf das Ende des Lockdowns in Frankreich, wo die Menschen seit gestern wieder deutlich mehr Freiheiten haben. Zugleich bekräftigte er seine Forderung nach einer raschen Öffnung der deutschen Grenzen.
  • Berlin: Die EU-Gesundheitsminister beraten ab 10.00 Uhr über die Arzneimittelversorgung in der Corona-Krise. Für Deutschland will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn an der Videokonferenz teilnehmen. Der CDU-Politiker hatte schon zu Beginn der Pandemie vor Engpässen bei Medikamenten gewarnt. Apotheker klagen seit Jahren über Knappheit bestimmter Präparate. Während der Pandemie hat sich die Lage verschärft, weil die meisten Wirkstoffe in Asien hergestellt werden und Produktion und Transport schwieriger wurden.
  • München: Während der Einschränkungen in der Corona-Pandemie sind auf Deutschlands Straßen weniger Unfälle passiert. Das zeigen Zahlen von Autoversicherern, Luftrettern und Polizei. Angaben der Allianz-Versicherung zufolge ist ein deutlicher Rückgang der Verkehrsunfälle nach den Corona-Beschränkungen zu sehen, auch die Huk-Coburg-Versicherung berichtet von deutlich weniger Schadenfällen. Bei der R+V Versicherungsgruppe ging die Zahl der Kfz-Schäden im April im Vergleich zum Vorjahresmonat um 20 Prozent zurück.
  • Washington: US-Präsident Donald Trump sieht die jüngsten Fälle von Corona-Infektionen im Weißen Haus nicht als Problem. Gleichzeitig ordnete er aber an, dass die Mitarbeiter der Regierungszentrale nun als Vorsichtsmaßnahme Gesichtsmasken tragen müssen. Er selbst und Vizepräsident Mike Pence sollen davon aber ausgenommen sein. Die Regierung habe die Situation "sehr gut unter Kontrolle", sagte Trump gestern (Ortszeit) im Weißen Haus. Die jüngsten Infektionen seien kein Beleg dafür, dass die Sicherheitsvorkehrungen sich nicht bewährt hätten. "Das kann passieren", sagte Trump.
  • Bergisch Gladbach: Im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach beginnt heute um 9.00 Uhr im niederrheinischen Moers der Prozess gegen einen 26 Jahre alten Soldaten. Er soll kleine Kinder in insgesamt 33 Fällen missbraucht haben, teilweise schwer und zwei Mal zusammen mit einem Chat-Partner. Der ist in einem anderen Verfahren angeklagt. Der Prozess gegen den Bundeswehrsoldaten findet vor der auswärtigen Strafkammer des Landgerichts Kleve in Moers statt. Es sind vier Verhandlungstage bis zum 26. Mai angesetzt. Es ist in Nordrhein-Westfalen der zweite Prozess zu dem Fall.
  • Maranello: Das Aus des viermaligen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel bei der Scuderia Ferrari am Jahresende scheint beschlossen. Wie die "Bild"-Zeitung sowie die Fachmagazine "Auto, Motor und Sport" und "motorsport-total.com" in der Nacht übereinstimmend berichteten, wird der Vertrag des 32-Jährigen aus Heppenheim mit den Italienern nicht verlängert. Demnach wird Vettel den Traditionsrennstall nach dann sechs Jahren mit noch unbekanntem Ziel verlassen. Beide Seiten konnten sich laut der Berichte nicht auf einen neuen Kontrakt einigen.

Die Verkehrslage im Kreis Recklinghausen

Die aktuelle Verkehrslage in der Region rund um den Kreis Recklinghausen können Sie auf der interaktiven Karte minutengenau verfolgen: 

Das Wetter im Kreis Recklinghausen

Heute wird es durchwachsen im Vest: Während es morgens noch zu Niederschlägen kommt, klart es im Laufe des Tages immer weiter auf. Die Temperaturen steigen auf maximal 10 Grad Celsius, dazu weht ein leichter Wind. 

Wetter im Kreis Recklinghausen

Die Zahl der Nacht

115.000.000: Stars wie Alicia Keys, Billy Joel, Sting und Jennifer Lopez haben mit einer Benefiz-Aktion in der Corona-Krise Geld für Bedürftige in der von der Pandemie besonders hart getroffenen Metropole New York gesammelt. Insgesamt seien 115 Millionen Dollar (etwa 106 Millionen Euro) für die Wohltätigkeitsorganisation Robin Hood zusammengekommen, sagte Moderatorin Tina Fey nach der einstündigen und größtenteils vorab aufgezeichneten Show "Rise Up New York!", die gestern Abend (Ortszeit) im US-Fernsehen gezeigt wurde.

Zitat der Nacht

"Wenn jemand festgenommen wird, werde ich darum bitten, dass es nur ich bin."

Tesla-Chef Elon Musk lässt die Produktion im Hauptwerk in Kalifornien wieder hochfahren und setzt sich damit über die lokalen Corona-Einschränkungen hinweg.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Nach der Schließung aller Volkshochschulen im Kreis Recklinghausen, macht die VHS Waltrop als eine der ersten Bildungsstätten wieder auf - natürlich unter Einhaltung bestimmter Sicherheitsvorschriften, Raumgrößen und neuer Hygienestandards. Gestartet wurde mit einem Whisky-Tasting. cityInfo.TV hat mit dem Leiter der VHS Waltrop, Clemens Schmale, über die aktuellen Sicherheitsvorkehrungen der VHS gesprochen.

Trends in sozialen Netzwerken

Unter dem Hashtag #Klimaleugner diskutieren Twitter-User über die aktuellen Verschwörungstheorien rund um das Coronavirus.

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 

Kommentare