Am Dienstag könnten sich starke Gewitter entwickeln.
+
Am Dienstag könnten sich starke Gewitter entwickeln.

Nur wenige Feuerwehr-Einsätze

Amtliche Gewitter-Warnung für Kreis Recklinghausen wieder aufgehoben - Fahrbahn der A43 überflutet

  • Oliver Prause
    vonOliver Prause
    schließen

Die schwülwarme Luft steigert die Gewittergefahr: Auch im Kreis Recklinghausen hat es am Dienstagnachmittag ordentlich gekracht. Viel schlimmer war die Lage aber in Bochum und Umgebung.

  • Amtliche Warnung vor starken Gewittern am Dienstagnachmittag
  • Der Kreis Recklinghausen kam glimpflich davon 
  • Die ganze Woche über bleibt uns die Gewittergefahr noch erhalten

Update, 18.29 Uhr: Der DWD hat die Gewitter-Warnung für den Kreis Recklinghausen mittlerweile wieder aufgehoben. Allerdings gilt weiterhin die Warnung der Wetterexperten vor extremer Hitze - und das noch bis mindestens Mittwoch, 19 Uhr.

Update, 18.27 Uhr: Auch in Datteln gibt es jetzt einen Unwetter-Einsatz der Feuerwehr an der Halterner Straße. Insgesamt ist das aber kein Vergleich mit dem, was sich am Sonntag in der Stadt und dem ganzen Kreis RE abgespielt hat. 

Gewitter im Ruhrgebiet: Örtlich fallen mehr als 40 Liter Regen pro Quadratmeter

Update, 17.33 Uhr: Die Lage im Kreis Recklinghausen und im gesamten Ruhrgebiet scheint sich beruhigt zu haben. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sollen die Gewitter dagegen im Südwesten von NRW erst im Laufe des Abends abklingen. Heftiger Starkregen sei dort weiterhin nicht ausgeschlossen. 

In einer ersten Bilanz erklärte Meteorologin Ines Wiegand, Radar-Bilder hätten Regenmengen von stellenweise mehr als 40 Litern pro Quadratmeter gezeigt. Die Feuerwehr Bochum warnte bei Twitter am Nachmittag vor einer durchziehenden Gewitterfront mit Sturmböen. Dort seien auch umgestürzte Bäume gemeldet worden.

Gewitter im Ruhrgebiet: "Land unter" auf der A43 bei Bochum

Update, 17.06 Uhr: Vom Deutschen Wetterdienst gibt es aber noch keine Entwarnung für den Kreis Recklinghausen. Die Meteorologen haben ihre amtliche Gewitter-Warnung ein weiteres Mal verlängert - jetzt gilt sie bis 18.30 Uhr.

Update, 16.56 Uhr: Auf der Autobahn 43 zwischen Sprockhövel und Bochum-Querenburg kommt es aktuell zu Verkehrsbehinderungen, weil die Fahrbahn durch heftige Regenfälle teilweise überflutet ist.

Dagegen halten sich die Schäden im Kreis Recklinghausen offenbar bisher in engen Grenzen. Die Feuerwehr-Kreisleitstelle in Recklinghausen vermeldet aktuell keinen weiteren unwetterbedingten Einsatz.

Gewitter im Kreis Recklinghausen: Erster Feuerwehr-Einsatz in Marl

Update, 16.27 Uhr: Jetzt scheint die Gewitterfront weiter nach Marl voranzukommen. Es gibt einen ersten Feuerwehreinsatz in der Stadt am Uranusweg.

Update, 16.23 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat seine amtliche Warnung verlängert. Vorerst bis 17.30 Uhr sind starke Gewitter im Kreis Recklinghausen zu erwarten.

Update, 15.58 Uhr: Den ersten unwetterbedingten Einsatz vermeldet die Kreisleitstelle der Feuerwehr. In Dorsten sind die Kollegen zum Hammer Weg ausgerückt. Und wenn man sich den dunklen Himmel gerade so anschaut und das tiefe Grummeln im Hintergrund hört, dürften weitere Einsätze  - auch in anderen Städten des Kreises Recklinghausen - nur eine Frage der Zeit sein.

Warn-App "NINA": Schweres Gewitter mit heftigem Starkregen im Kreis Recklinghausen möglich

Unsere ursprüngliche Berichterstattung: Zahlreiche Nutzer der Warn-App "NINA" haben soeben eine Warnung auf ihrem Smartphone oder Tablet erhalten. Laut der offiziellen Information ist am Dienstagnachmittag mit schweren Gewittern im Kreis Recklinghausen zu rechnen. Auch der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine entsprechende amtliche Warnung veröffentlicht.

Dabei muss auch mit Sturmböen bis 70 km/h (Windstärke 8) sowie heftigem Starkregen und kleinkörnigem Hagel gerechnet werden. Die Warnung gilt zunächst bis 16.15 Uhr.

Gewitter im Kreis Recklinghausen: Schon am Wochenende hat es ordentlich gekracht

Meteorologen hatten bereits in den letzten Tagen prognostiziert, dass die Gewitterneigung in der immer schwüler werdenden Luft im Kreis Recklinghausen bis Ende dieser Woche weiter verstärken könne. Auch in den kommenden Tagen muss daher mit Blitz und Donner sowie heftigen Niederschlägen und Sturmböen in Gewitternähe gerechnet werden. 

Bereits am Sonntag war es - vor allem im Ostvest - zu Unwettern gekommen, die einige Sachschäden nach sich zogen.

Feuerwehr im Dauereinsatz im Kreis Recklinghausen | cityInfo.TV

Feuerwehr im Dauereinsatz im Kreis Recklinghausen | cityInfo.TV

Unwetter über Waltrop - Feuerwehr ist nonstop unterwegs 

Auf einem Gehöft in Oberlippe half die Feuerwehr beim Abpumpen des eingedrungenen Wassers.
Auf einem Gehöft in Oberlippe half die Feuerwehr beim Abpumpen des eingedrungenen Wassers. © Tamina Forytta
An der Hochstraße hing ein Ast "auf Halbmast".
An der Hochstraße hing ein Ast "auf Halbmast". © Tamina Forytta
Am Stutenteich-Park krachte ein kapitaler Ast zu Boden.
Am Stutenteich-Park krachte ein kapitaler Ast zu Boden. © Tamina Forytta
Bis ins Innere des Stammes konnte man bei dem Baum am Stutenteich-Park blicken.
Bis ins Innere des Stammes konnte man bei dem Baum am Stutenteich-Park blicken. © Tamina Forytta
Das Innere des Baumes am Stutenteich-Park.
Das Innere des Baumes am Stutenteich-Park. © Tamina Forytta
Die Feuerwehr sperrte das Gelände an der Straße "Am Stutenteich" ab. 
Die Feuerwehr sperrte das Gelände an der Straße "Am Stutenteich" ab.  © Tamina Forytta
 © Tamina Forytta
Einsatz in Oberlippe. © Tamina Forytta
Die Feuerwehr fuhr an der Hochstraße die Drehleiter aus.
Die Feuerwehr fuhr an der Hochstraße die Drehleiter aus. © Tamina Forytta
Die Einsatzkräfte sägten den Ast ab.
Die Einsatzkräfte sägten den Ast ab, damit er nicht mehr unkontrolliert auf die Straße stürzen konnte. © Tamina Forytta
Das Gehäuse einer Lüftung löste sich an einem Gebäude an der Dortmunder Straße.
Das Gehäuse einer Lüftung löste sich auf dem Dach eines Gebäudes an der Dortmunder Straße. © Feuerwehr Waltrop
Auch an der Dortmunder Straße kam die Drehleiter zum Einsatz.
Auch an der Dortmunder Straße kam die Drehleiter zum Einsatz. © Tamina Forytta
Total zertrümmert: Die Frontscheibe eines kleinen Kastenwagens, der an der Straße Am Stutenteich abgestellt war.
Total zertrümmert: Die Frontscheibe eines kleinen Kastenwagens, der an der Straße Am Stutenteich abgestellt war. © Tamina Forytta

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: So arbeitet die Bundeswehr im Gesundheitsamt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: So arbeitet die Bundeswehr im Gesundheitsamt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: So arbeitet die Bundeswehr im Gesundheitsamt
Fußballer in Zwangspause, Lockdown im Kreis Recklinghausen, BVB siegt, Ärger wegen Windrad, Hosenalarm in Waltrop
Fußballer in Zwangspause, Lockdown im Kreis Recklinghausen, BVB siegt, Ärger wegen Windrad, Hosenalarm in Waltrop
Fußballer in Zwangspause, Lockdown im Kreis Recklinghausen, BVB siegt, Ärger wegen Windrad, Hosenalarm in Waltrop
Arbeitslosigkeit im Kreis Recklinghausen - das sind die aktuellen Zahlen zur Coronazeit
Arbeitslosigkeit im Kreis Recklinghausen - das sind die aktuellen Zahlen zur Coronazeit
Arbeitslosigkeit im Kreis Recklinghausen - das sind die aktuellen Zahlen zur Coronazeit
Strenge Corona-Beschränkungen geplant, Hochbetrieb am Testzelt, Frau in Herten belästigt
Strenge Corona-Beschränkungen geplant, Hochbetrieb am Testzelt, Frau in Herten belästigt
Strenge Corona-Beschränkungen geplant, Hochbetrieb am Testzelt, Frau in Herten belästigt
Coronavirus im Vest: 193 aktuelle Fälle - Steigende Infektionszahlen in Coesfeld
Coronavirus im Vest: 193 aktuelle Fälle - Steigende Infektionszahlen in Coesfeld
Coronavirus im Vest: 193 aktuelle Fälle - Steigende Infektionszahlen in Coesfeld

Kommentare