+
An der Holtwicker Straße in Haltern am See haben umgestürzte Bäume die Asphaltdecke beschädigt. Die Straße ist bis Montag gesperrt.

Feuerwehr hat viel zu tun

Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt

  • schließen

Sturmtief "Thilo" ist über das Vest Recklinghausen gezogen. Der DWD hat seine Wetterwarnung mittlerweile aufgehoben. Das war in unseren Städten los.

Update, 17.45 Uhr: 

Im nördlichen Kreisgebiet hat das Unwetter besonders stark gewütet. Wie der Kreis Recklinghausen vermeldet, sei die Holtwicker Straße in Haltern am See nach Sturmschäden bis Montag voll gesperrt worden. Auch der Radweg entlang der Straße könne bis dahin nicht befahren werden. Die umgestürzten Bäume hätten die Asphaltdecke angehoben und große Krater hinterlassen.

Am Montagvormittag sollen nach Angaben des Kreises RE die großen Krater beseitigt werden, erst danach kann die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Auch am Montag kommt es im Kreis Recklinghausen zu Wetter-Kapriolen

Update, 17.20 Uhr:

Der DWD hat seine Wetterwarnungen für den Kreis Recklinghausen komplett aufgehoben. Die Lage hat sich überall beruhigt, zwischenzeitlich lässt sich sogar wieder die Sonne blicken.

Update, 14.02 Uhr:

Kurz, aber heftig - das war auch das Motto in den Mittagsstunden in Waltrop. Dort tobte das Unwetter für rund zehn Minuten, ehe die dunklen Wolken weiterzogen. Für die Feuerwehr blieb es bisher bei lediglich einem Einsatz an der Hochstraße.

Update, 13.04 Uhr:

Über Marl ist die Gewitterfront bereits hinweg gezogen. Hier gab es rund zehn Minuten lang heftigen Regen und starke Windböen. Mittlerweile hat sich die Lage wieder entspannt. Die Warnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vor Windböen bis Stärke 8 gilt aber weiterhin (bis 17 Uhr).

Andere Städte im Kreis Recklinghausen kamen weniger glimpflich davon. Alleine in Dorsten musste die Feuerwehr bis 13 Uhr zu 14 unwetterbedingten Einsätzen ausrücken. Weitere Schwerpunkte lagen für die Rettungskräfte bisher in Haltern am See und Gladbeck.

Auch in Waltrop tobte das Unwetter für rund zehn Minuten. Hier einige vom Sturm umgewehte Mülltonnen auf der Straße.

Unwetter im Vest sind kurz, aber heftig

Update, 12.25 Uhr:

Der DWD hat die Gewitterwarnung mittlerweile aktualisiert. Nach Angaben des Instituts könnte es nun in der Zeit von 12.17 bis 13.15 Uhr irgendwo im Vest Recklinghausen krachen. Und tatsächlich: Zurzeit verdichten sich die Wolken, zum Beispiel in Marl, immer mehr, und aus Dorsten gibt es bereits erste Gewittermeldungen. 

Update, 11.55 Uhr:

Jetzt warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) auch noch vor dem Aufziehen einer Gewitterfront von Westen her. In der Zeit von 11.45 bis 12.30 Uhr seien einzelne Gewitter möglich. Dabei könne es zu Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 km/h (Windstärke 8) und 85 km/h (Windstärke 9) kommen.

Auch Autofahrer sollten an diesem Freitag im Verkehr besonders gut aufpassen. Windböen könnten im Laufe des Tages durchaus auch Äste auf die Straße wehen. 

Der DWD mahnt Fußgänger und Auto- und Radfahrer in diesem Zusammenhang zu besonderer Aufmerksamkeit: "Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände", erklärt der Wetterdienst.

Unsere ursprüngliche Meldung von 11.05 Uhr:

Es wird richtig stürmisch im Vest Recklinghausen, und das ausgerechnet zur Eröffnung von "Recklinghausen leuchtet" um 17 Uhr. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine amtliche Warnung vor Windböen für diesen Freitag herausgegeben. 

Demnach könne es zunächst in der Zeit von 12 bis 17 Uhr zu Windgeschwindigkeiten von bis zu 60 km/h (Windstärke 7) aus südwestlicher Richtung kommen. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen müsse sogar mit Sturmböen um 70 km/h (Windstärke 8) gerechnet werden. 

Gewitterlinie zieht von Norddeutschland heran

Gut möglich ist aber, dass der DWD seine Wetterwarnung später noch auf die Abendstunden ausweitet. Denn eine Gewitterlinie mit stürmischen Böen, lokalem Starkregen und Hagel kündigt sich - aus Norddeutschland kommend - an und könnte dann für noch größere Unruhe im Vest Recklinghausen sorgen.

Wetter bleibt auch am Wochenende wechselhaft

Glücklicherweise beruhigt sich die Lage am Wochenende. Es bleibt allerdings unbeständig: Immer wieder können am Samstag teils ergiebige Regenschauer auftreten. Die Temperaturen erreichen nur noch 13 Grad, der Wind flaut ab bis auf die maximale Windstärke 4.

Sturmtief "Thilo" sorgt in weiten Teilen von Deutschland in den nächsten Tagen für Wetter-Kapriolen. Wo es besonders brenzlig werden kann.

Einen detaillierten Überblick der aktuellen Lage in Ihrer Stadt finden auf unserer Wetterseite.

Extreme Prognosen: Steht der Wintereinbruch schon bevor? So sehen es Experten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Jetzt kommen Kinder zu Wort
Jetzt kommen Kinder zu Wort
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung

Kommentare