In der Nacht zu Mittwoch erreicht Sturmtief „Kirsten“ den Kreis Recklinghausen. (Symbolfoto)
+
In der Nacht zu Mittwoch erreicht Sturmtief "Kirsten" den Kreis Recklinghausen. (Symbolfoto)

Die Aussichten für unsere Region

Heute ist es ungemütlich im Vest - DWD warnt vor Sturmböen bis 90 km/h

Alle Autoren
    schließen
  • Randolf Leyk
    Randolf Leyk
  • Tobias Ertmer
    Tobias Ertmer
  • Oliver Prause
    Oliver Prause
  • Stephan Rathgeber
    Stephan Rathgeber
  • Katharina Weber
    Katharina Weber

Es gibt eine amtliche Unwetterwarnung für den Kreis Recklinghausen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen am heutigen Mittwoch. Die Feuerwehren sind schon im Einsatz. Es droht die Gefahr von umstürzenden Bäumen.

  • Sturmtief Kirsten erreicht in der Nacht zu Mittwoch den Kreis Recklinghausen.
  • Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen.
  • Die Gefahr vor umstürzenden Bäumen und herabfallenden Ästen ist hoch.

Update 26.8., 10.41 Uhr: Vom Sturm mit heftigen Böen sind vor allem das Bergland, das Sauerland und der Aachener Raum betroffen. Die größten Feuerwehreinsätze der Region gab es in Dortmund und Bottrop. Dagegegen mussten die Feuerwehren im Kreis Recklinghausen bis 11 Uhr nur zu rund 20 kleineren Einsätzen hinausfahren.

Update 26.8., 8.22 Uhr: Es kann heute noch richtig heftig werden. Dabei können auch Bäume umstürzen. Der Wind soll erst im Tagesverlauf bis zur Nacht zum Donnerstag nachlassen. Bisher gab es einige Einsätze der Feuerwehr im Kreis Recklinghausen. Zumeist, so die Aussage der Kreisleitstelle auf Nachfrage von 24vest.de, waren es glücklicherweise nur kurze Einsätze. Verletzte gab es noch nicht. Vor allem in Haltern und Gladbeck brachen teils auch dickere Äste von Bäumen ab. Diese konnte die Feuerwehr aber schnell von Straßen entfernen. Die Höchstwerte liegen am Mittwoch bei 18 bis 22 Grad. In der Nacht zum Donnerstag kühlt es ab auf 14 bis elf Grad, im Bergland bis acht Grad. Am Donnerstag ist es wechselnd, teils auch stark bewölkt, vor allem im Westen und Norden kann es örtlich kurz schauern bei Höchsttemperaturen zwischen 19 und 24 Grad. 

Update 25.8., 20.40 Uhr: In der Nacht zu Mittwoch wird es zunehmend stürmisch im Kreis Recklinghausen. Wie der Deutsche Wetterdienst auf seiner Seite mitteilte, treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 km/h und 85 km/h anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen um 90 km/h gerechnet werden. Diese Warnung gilt für die zweite Nachthälfte ab etwa 2 Uhr bis Mittwochabend 19 Uhr. Aber bereits am Dienstagabend können Windböen bis 60 km/h auftreten.

Update, 25.8., 7.40 Uhr: Heute Morgen ist es noch frisch mit rund 15 Grad, dafür scheint die Sonne. Am Vormittag wird es von Westen her zunehmend stark bewölkt und im weiteren Tagesverlauf kann laut Deutschem Wetterdienst (DWD) zeitweise etwas Regen fallen, zum Abend in Schauer übergehend. Höchstwerte liegen heute zwischen 19 und 24 Grad. Mäßiger Süd- bis Südwestwind, am Nachmittag von Westen her auffrischend mit teils starken Böen in exponierten Lagen. Schauer sind am Abend möglich, dann auch stürmische Böen oder Sturmböen.

Schlechte Aussichten auch für Mittwoch: Dann bestimmt ein Sturmtief, das von der Nordsee ins Baltikum zieht, das Wetter. Verbreitet bewölkt bei starkem Südwestwind, im Tagesverlauf auf West bis Nordwest drehend. Dabei stürmische Böen oder Sturmböen.

Update, 24.8., 7.07 Uhr: Zum Start in die neue Woche scheint bereits der Herbst Einzug gehalten zu haben. Denn wegen einer geschlossenen Wolkendecke hat die Sonne kaum eine Chance durchzudringen. Immer wieder kann es Schauer geben. Die Temperaturen liegen mit maximal nur noch 20 Grad ebenfalls im herbstlichen Bereich. Und auch der Wind nimmt in den nächsten Tagen immer mehr zu - am Mittwoch erreicht er möglicherweise sogar Sturmstärke im Kreisgebiet.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Hitzewelle ist vorbei - es wird merklich kühler

Update, 23.8, 8.15 Uhr: Den Menschen im Kreis Recklinghausen steht wechselhaftes und kühleres Wetter bevor. Nach der jüngsten Hitze sinken die Temperaturen im bevölkerungsreichsten Bundesland in den kommenden Tagen deutlich. Am Sonntag erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) 21 bis 24 Grad, auch Schauer sind möglich, wie eine Sprecherin am Samstag sagte. Die Sonne zeige sich nur ab und an. Auch am Montag liegen die Temperaturen bei 20 bis 22 Grad, bevor es am Dienstag wieder leicht nach oben gehen soll. Laut DWD kann es dann bis zu angenehmen 24 Grad warm werden. Es bleibe aber bewölkt und weiterhin seien Schauer wahrscheinlich.

Update, 22.8., 8.10 Uhr: Mal Wolken, mal Sonne - mit beidem ist in den nächsten Tagen beim Wetter im Kreis Recklinghausen zu rechnen. Vor allem am Samstag zeigt sich aber für längere Zeit die Sonne. Dagegen kommt es am Sonntag und Montag zu Schauern. Es wird kühler im Vest: Von 25 Grad am Samstag gehen die Höchstwerte auf 21 Grad am Montag zurück. Es weht ein zum Teil starker Wind aus südwestlicher Richtung.

Update, 21.8., 6.55 Uhr: Zum Start ins Wochenende wird das Wetter im Kreis Recklinghausen alles andere als traumhaft. Zwar wird es bei 27 Grad Celsius wieder sehr warm im Vest - doch die Sonne scheint nur nachmittags. Am Morgen und Abend bleibt es grau - vereinzelt kommt es zu Niederschlägen. Dazu weht der Wind leicht aus südlicher Richtung.

Besserung ist aber bereits in Sicht: Schon am Samstag steigen die Temperaturen im Kreis Recklinghausen zwar nur auf 23 Grad Celsius. Dafür scheint die Sonne zehn Stunden lang. Lediglich morgens und abends ist mit Wolken zu rechnen.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Die Hitze kehrt zurück

Update, 20.8., 6.30 Uhr: An diesem Donnerstag kommt die Hitze zurück in den Kreis Recklinghausen. Doch bei steigenden Temperaturen hat das Wetter nicht nur Sonne im Gepäck: Bei maximal 32 Grad Celsius kann es besonders morgens und am Abend zu Regenschauern kommen. Zwischendurch ist es auch immer mal wieder bewölkt. Der Wind weht mit leichten Brisen aus südlicher Richtung.

Zum Start ins Wochenende müssen wir uns dann wieder auf Schmuddelwetter im Kreis Recklinghausen einstellen. Bei Höchstwerten von 27 Grad ist es fast durchgehend bewölkt und nass. Nur selten scheint die Sonne.

Wetter im Kreis Recklinghausen: angenehme Temperaturen am Mittwich

Update, 19.8., 7.11 Uhr: Ein Tag zum Genießen - nach der Hitzewelle und den folgenden starken Gewittern in den letzten Tagen kehrt vorübergehend Ruhe beim Wetter im Kreis Recklinghausen ein. Es gibt viel Sonne, und auch die Temperaturen sind mit bis zu 27 Grad sehr angenehm.

Allerdings kommt die Sommerhitze schon am Donnerstag mit Macht zurück - und danach leider auch wieder die Gewitter.

Update, 18.8., 7.26 Uhr: Das Wetter in Nordrhein-Westfalen zeigt sich zur Wochenmitte von seiner wechselhaften Seite. Zwar ist es endlich kühler geworden - in Recklinghausen wurden am Morgen nur 15 Grad gemessen. Und immerhin: Für diesen Dienstag sagen die DWD-Meteorologen zunächst heiteres bis wolkiges Wetter vorher. Im weiteren Tagesverlauf ziehen aber Quellwolken mit Schauern auf. Ab dem frühen Nachmittag seien auch einzelne, teils kräftige Gewitter mit Starkregen, stürmischen Böen und kleinkörnigem Hagel möglich, so der Deutsche Wetterdienst.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Auch am Montag drohen wieder Gewitter

Update, 17.8., 7.17 Uhr: An diesem Morgen beruhigt sich die Lage nach den erneut heftigen Unwettern im Kreis Recklinghausen vom Sonntag vorübergehend. Aber schon ab den Mittagsstunden können sich erneut vereinzelte Gewitterzellen bilden, die neben Blitz und Donner wieder große Niederschlagsmengen, Sturmböen oder gar Hagelschlag bringen könnten. Danach gibt es allerdings eine deutliche Abkühlung: Die Höchsttemperaturen liegen nur noch bei 24 Grad.

Auch in den nächsten Tagen bleibt es bei diesen angenehmen Werten. Bis Mittwoch können aber noch weitere Gewitter folgen, erst dann gibt es endlich wieder ruhigeres Sommerwetter.

Erneut heftige Gewitter am Sonntag im Kreis Recklinghausen

Update, 16.8., 9.15 Uhr: Jeden Tag dasselbe - auch an diesem Sonntag kann es wieder ab dem Nachmittag zu heftigen Gewittern im Kreis Recklinghausen kommen. Noch gibt es zwar keine Vorwarnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) aber erneut muss mit starken Regenfällen und eventuell sogar Hagel gerechnet werden. Die Feuerwehren im Kreisgebiet halten sich jedenfalls bereit, um schnell ausrücken zu können. Wieder ist außerdem Schwitzen angesagt: DIe Temperaturen knacken wieder knapp die 30-Grad-Marke. Durch die ohnehin schon feuchte Luft wird es wieder sehr schwül.

In der nächsten Woche gibt es aber etwas Abkühlung. Nur noch 26 Grad werden erreicht, allerdings wird es auch deutlich wechselhafter. Immer wieder kann es kurze Regenschauer geben. Auch das eine oder andere Gewitter ist nach wie vor möglich.

Update, 15.8., 12 Uhr: Nach dem Unwetter mit Starkregen und vielen Blitzen am Himmel bleibt es auch am Wochenende unbeständig. Zwar werden Temperaturen von 29 Grad erreicht, wegen der hohen Luftfeuchtigkeit ist das aber alles andere als angenehm. Am Samstag und Sonntag kann es vereinzelt außerdem zu Gewittern und Starkregenschauern kommen. Für NRW gilt eine allgemeine Vorwarnstufe vor Gewitter, eine detaillierte Warnung für den Kreis Recklinghausen gibt der DWD im Moment aber noch nicht heraus.

Starkregen am Wochenende im Kreis Recklinghausen möglich

Update, 14.8., 7.30 Uhr: Die Sonne lässt sich am Freitag nur selten blicken, zu dicht ist die Wolkendecke über dem Kreis Recklinghausen. Dennoch bleibt es bei Temperaturen bis 28 Grad Celsius warm - nach dem Gewitter am Donnerstag hat es sich aber etwas abgekühlt. Insbesondere am Abend drohen Regenschauer und Gewitter. Es bleibt windstill.

Am Samstag wird es ebenfalls „schmuddelig“. Dazu steigen die Temperaturen nur auf 24 Grad. Erst am Sonntag wird es wieder prächtig: Bei 29 Grad Celsius lacht die Sonne über dem Kreis Recklinghausen.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Mix aus Sonne und Wolken erwartet

Update, 13.8., 7.30 Uhr: In den nächsten Tagen gibt es im Kreis Recklinghausen einen Mix aus Sonne und Wolken. Am Donnerstag wird es bei Temperaturen bis 31 Grad noch einmal heiß. Ab Freitag kühlt es sich etwas ab. Am Samstag werden voraussichtlich nur noch 22 Grad erreicht. Doch es muss weiterhin mit Gewittern gerechnet werden.

Update, 12.8., 6.51 Uhr: Auch an diesem Mittwoch fließt im Vest Recklinghausen der Schweiß in Strömen. Erneut werden Temperaturen von rund 33 Grad erreicht. Dazu ist es durch die feuchte Luft weiterhin fast unerträglich schwül. Die Belastung für Körper und Geist ist also wieder enorm. Außerdem können sich - wie bereits am Dienstagnachmittag im Kreis Recklinghausen - erneut Gewitter bilden, die möglicherweise auch heftig werden. 

Aber es ist ein Ende - zumindest der extremen - Hitze in Sicht: Am Freitag sinken die Höchstwerte knapp unter 30 Grad, es bleibt aber immer noch sehr sonnig.

Wegen des Extrem-Wetters: Hitzefrei an allen Schulen im Kreis Recklinghausen?

Update, 11.8., 10.15 Uhr: Das nordrhein-westfälische Schulministerium lockert wegen des heißen Sommerwetters die Hitzefrei-Regelung an Schulen. «Die derzeitigen Hitzefrei-Regelungen werden angesichts der hohen Außentemperaturen und der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II vorerst ausgeweitet», sagte Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) dem «Kölner Stadt-Anzeiger» und der «Rheinischen Post» (Dienstag).

Dem «Stadt-Anzeiger» zufolge gilt die neue Regelung ab Schulstart am Mittwoch. Dann könne auch für Oberstufenschüler der Unterricht von der Schulleitung abgesagt werden, wenn die Temperaturen in den Räumen auf mehr als 27 Grad steigen.

Update, 11.8., 6.45 Uhr: Hört denn diese Hitzewelle im Kreis Recklinghausen und der Region niemals auf? In der Nacht von Montag auf Dienstag gab es kaum Abkühlung für uns. Nun warnt der Deutsche Wetterdienst vor extremer Hitzebelastung - insbesondere in Recklinghausen: "Dienstag ist mit einer zusätzlichen Belastung aufgrund verringerter nächtlicher Abkühlung insbesondere im dicht bebauten Stadtgebiet von Recklinghausen zu rechnen."

Die Temperaturen steigen am Dienstag im Kreis Recklinghausen auf 35 Grad Celsius. Dazu ist es windstill. Ab und an schieben sich Wolken vor die Sonne, ansonsten scheint sie 12,5 Stunden lang. 

Update, 10.8. 6.16 Uhr: Trotz des Unwetters im Kreis Recklinghausen am Sonntagabend bleibt es schwül und heiß in der Region. Die Temperaturen klettern auch am Montag wieder auf über 30 Grad Celsius. Viel unangenehmer aber ist die Luftfeuchtigkeit von über 80 Prozent. Dazu scheint insgesamt 13 Stunden lang die Sonne. Zumindest eine leichte Brise aus dem Osten sorgt hier und da für etwas Frische.  

In den kommenden Tagen bleibt das Wetter vorerst so. Am Mittwoch dann können die nächsten Gewitter für etwas Ablkühlung im Kreis Recklinghausen sorgen.

Hundstage im Kreis Recklinghausen gehen weiter

Update, 9.8., 8.46 Uhr: Die „Hundstage“ im Kreis Recklinghausen gehen unvermindert weiter. Auch an diesem Sonntag ist wieder mit Höchstwerten von 36 Grad zu rechnen. Allerdings, und das ist ebenfalls keine gute Nachricht, wird die Luft zunehmend feuchter und damit die Gewitterneigung höher. Außerdem wird es dadurch in den kommenden Tagen fast unerträglich schwül.

Gleichzeitig steigt die Waldbrandgefahr weiter. Auch in Herten mahnen Feuerwehr, Förster und Stadt zu höchster Vorsicht.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Noch bis Ende nächster Woche Werte von weit über 30 Grad

Die Meteorologen gehen davon aus, dass die Hitzewelle noch bis Ende nächster Woche andauert. Erst dann könnten heftige Gewitter zumindest für etwas Abkühlung sorgen. Die Höchstwerte sollen sich dann bei knapp unter 30 Grad einpendeln.

Update, 8.8., 8 Uhr: Die Hitze-Welle hat den Kreis Recklinghausen weiterhin voll im Griff: An diesem Samstag steigen die Temperaturen auf 37 Grad Celsius. Die Sonne scheint durchgehend. Auch am Sonntag steigen die Werte auf 33 Grad. So geht es auch in der kommenden Woche weiter. 

Sommerwetter: Sonne satt im Kreis Recklinghausen 

Update, 7.8., 7.30 Uhr: Sonne satt und Temperaturen weit über der 30-Grad-Marke: Zum Wochenende dreht der Sommer im Kreis Recklinghausen richtig auf. Es werden Temperaturen zwischen 33 und 36 Grad erreicht. Am Montag könnte sogar die 37-Grad-Marke geknackt werden. Ein Temperatur-Sturz ist nach wie vor nicht in Sicht.

Waldbrandgefahr im Kreis Recklinghausen steigt

Update, 6.8., 7.50 Uhr: Ungetrübter Sonnenschein, so weit das Auge reicht. Ab Donnerstag erwarten uns Temperaturen von 30 Grad und mehr. Am Montag könnten sogar 37 Grad erreicht werden. Mit den Temperaturen und der anhaltenden Trockenheit steigt auch die Waldbrandgefahr in Nordrhein-Westfalen. Am Wochenende gilt für fast das ganze Bundesland die zweithöchste Warnstufe. Eine Abkühlung ist derzeit noch nicht in Sicht.

Update, 5.8., 7.13 Uhr: Uns steht eine Hitzewelle bevor, die rekordverdächtig ist: Bis weit in die neue Woche hinein ist mit Werten über 30 Grad zu rechnen. Der Höhepunkt wird am Samstag mit bis zu 36 Grad erwartet! Schon an diesem Mittwoch geht es mit dem großen Schwitzen los - die magische 30-Grad-Marke könnte bereits knapp übersprungen werden. Dann wird es in extrem trockener Luft jeden Tag etwas heißer. Auch die Nächte werden mit knapp über 20 Grad tropisch.

Update, 4.8., 7.45 Uhr: Am Dienstag bleibt es zunächst diesig: Frühnebel und Temperaturen zwischen 13 und 15 Grad sorgen dafür, dass man im Vest heute Morgen lieber wieder zur Jacke greift. Aber keine Sorge. Im Laufe des Tages, der teils heiter, teils wolkig wird, steigen die Temperaturen laut DWD auf bis zu 24 Grad. Und am Mittwoch können bereits 30 Grad erreicht werden.

Kreis Recklinghausen: Hitzewelle rollt heran

Update, 3.8., 7.10 Uhr: Kurze Erholung vor der nächsten Hitzewelle. Zum Start in die neue Woche liegen die Höchsttemperaturen bei angenehmen 23 Grad. Der Himmel ist häufig stark bewölkt, der Wind weht nur schwach. In den nächsten Tagen steigen die Höchstwerte kontinuierlich an. Am Donnerstag wird bereits die 30-Grad-Marke geknackt, und am Wochenende könnte es neue Rekordtemperaturen für dieses Jahr geben. Die heiße Wetterlage soll bis mindestens Mitte nächster Woche andauern.

Update, 2.8., 8.41 Uhr: Nach den Gewittern und Regenfällen am Samstag beruhigt sich am Sonntag die Wetterlage. Es gibt nur noch wenige Niederschläge, und auch die Temperaturen bewegen sich mit Höchstwerten von 25 Grad wieder im angenehmen Bereich. Zum Start in die neue Woche wird es sogar noch merklich kühler. Aber die nächste Hitzewelle steht bereits wieder in den Startlöchern: Ab Freitag ist wieder mit deutlich über 30 Grad zu rechnen.

Update, 1.8., 8.59 Uhr: Die fast ungetrübt schöne Wetterlage des Vortages wird abgelöst von einer Schlechtwetter-Front, die aus Westen über NRW zieht. Die Temperaturen erreichen zwar noch einmal rund 30 Grad, aber zwischendurch können sich in der schwülwarmen Luft - teilweise heftige - Gewitter bilden. Auch stürmische Böen können dann auftreten. Nachdem die Front aber in Richtung Osten abgezogen ist, wird es auch wieder sonniger. Am Sonntag ist es aber mit maximal 24 Grad bereits merklich kühler, und zum Wochenstart sinken die Werte weiter.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Gewitter und Regen am Samstag

Update, 31.7., 7.15 Uhr: Auf uns rollt eine kurze, aber heftige Hitzewelle zu. Bereits am Freitag knacken die Temperaturen die 30-Grad-Marke. Der Himmel ist fast wolkenlos, und auch der Wind weht nur schwach. Das ändert sich aber bereits am Samstag: Dann könnte es - bei Werten von erneut über 30 Grad - richtig schwül werden. Durch die feuchtere Witterung könnten sich dann vereinzelte Gewitterzellen bilden. Auch der Wind frischt ab Samstagmittag kräftig auf, in Gewitternähe sind sogar stürmische Böen möglich.

Update, 30.7., 7.30 Uhr: In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter im Kreis Recklinghausen zunächst sonnig, am Samstag dann teils bewölkt, teils freundlich. Am Samstag kann es womöglich wenige Tropfen geben. Es wird wärmer - die Temperaturen steigen im Raum Recklinghausen von 25 Grad am Donnerstag auf 32 Grad am Freitag an.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Keine beständige Lage in Sicht

Update, 29.7., 8.16 Uhr: In den nächsten Tagen knacken die Temperaturen in Nordrhein-Westfalen voraussichtlich die 30-Grad-Marke. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch mitteilte, sollen die Höchstwerte am Freitag im Rheinland bei bis zu 36 Grad liegen.

Der Donnerstag startet bereits sonnig und trocken, die Temperaturen liegen zwischen 24 und 28 Grad. Am Freitag wird es laut DWD dann «ganztags sonnig und heiß» bei Höchstwerten zwischen 31 Grad in Westfalen und 36 Grad im Rheinland.

Am Samstag können Temperaturen bis zu 34 Grad erreicht werden. Am Montag und Dienstag sind leichte Regenschauer möglich und die Temperaturen sinken wieder.

Update, 28.7., 6.50 Uhr: Das Wetter im Kreis Recklinghausen bleibt weiterhin wechselhaft. Auch am Dienstag müssen wir uns auf einen Mix aus Sonne und Wolken einstellen. Dazu steigen die Temperaturen auf maximal 21 Grad Celsius. Der Wind weht sanft aus westlicher Richtung. Am Vormittag könnte es einen kurzen Schauer geben - wahrscheinlich bleibt es aber trocken. Am Mittag kommt dann ein wenig die Sonne raus, ehe es sich wieder zuzieht.

Genauso wechselhaft geht es am Mittwoch weiter. Erst am Donnerstag ist wieder mit durchgehendem Sonnenschein zu rechnen. Die Temperaturen klettern dann bei schönem Wetter im Kreis Recklinghausen aber auch nicht höher als 23 Grad Celsius. Am Freitag wird es dann bei Temperaturen bis 29 Grad nochmal sommerlicher. Am Wochenende ist dann allerdings schon wieder mit Schauern zu rechnen. 

Wetter im Kreis Recklinghausen: Sonne-Wolken-Mix geht weiter

Update, 27.7., 6.50 Uhr: In Nordrhein-Westfalen beginnt die Woche mit dichten Wolken und einzelnen Regenschauern. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mitteilte, bleibt der Himmel vor allem am Montagvormittag bedeckt. Örtlich werden Schauer erwartet, zum Nachmittag hin lockert es sich dann auf. Die Temperaturen steigen tagsüber auf bis zu 26 Grad.

Auch der Dienstag beginnt bewölkt. Einzelne Schauer sind laut DWD-Prognose möglich, überwiegend bleibt es aber trocken. Im Lauf des Tages lockern die Wolken auf, die Temperaturen erreichen bis zu 24 Grad. Bewölkt, aber trocken wird es auch am Mittwoch.

Update, 26.7., 9.20 Uhr: Heute Vormittag ist es nach Auskunft des Deutschen Wetterdienstes zunächst bedeckt und regnerisch, im Süden und Osten teils noch mit kräftigen Regenfällen. Im Vormittagsverlauf kann es von Westen her zu einzelnen Gewittern kommen, dabei gibt es aber auch zunehmende Auflockerungen. Zum Abend wird es fast überall niederschlagsfrei. Höchstwerte liegen bei 22 bis 25 Grad, in Hochlagen um 20 Grad. Mäßiger bis frischer Wind, zunächst aus Südwest, später auf West drehend, zeitweise stark böig.

Update, 25.7., 9.15 Uhr: Es wird ungemütlich in NRW und im Kreis Recklinghausen. Der DWD meldet: "Am Samstagvormittag und im weiteren Tagesverlauf im Nordwesten stark bewölkt, sonst wolkig, im Süden zeitweise größere Auflockerungen. Ab den Mittagsstunden örtlich Schauer, mit Schwerpunkt im Nordwesten. Höchstwerte 24 bis 28 Grad, im Bergland 21 bis 24 Grad." Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind um Südwest. In der Nacht zum Sonntag überwiegend bedeckt und schauerartig verstärkter, teils auch kräftiger Regen, vereinzelt gewittrig durchsetzt. Mehrstündiger Starkregen möglich. Auch Gewitter sind möglich.

Update, 24.7., 7.25 Uhr: Keine guten Aussichten: Dichte Wolken liegen am Freitag über dem Kreis Recklinghausen. Nur hin und wieder zeigt sich laut dem Deutschen Wetterdienst die Sonne in NRW. Ab dem Nachmittag gibt es von Nordwesten her gebietsweise Schauer, abseits davon größere Wolkenlücken. Temperaturanstieg auf 23 bis 26 Grad, in Hochlagen um 20 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Samstag bleibt es wolkig, die Schauer klingen ab. Die Temperaturen gehen auf 12 bis 15 Grad zurück. 

Kreis Recklinghausen: Wetter am Freitag eher durchwachsen

Update, 23.7., 7.15 Uhr: Am Donnerstag erwartet uns noch einmal ein ganz angehmes Wetter im Kreis Recklinghausen. Es wird 23 Grad warm, dazu scheint fast durchgehend die Sonne. Am Nachmittag ziehen zwar ein paar Wolken auf, doch am Abend sind diese schon wieder weggezogen. Es bleibt trocken und windstill.

In den darauffolgenden Tagen müssen wir uns aber auf andere Wetter-Verhältnisse im Kreis Recklinghauen einstellen: Ab Freitagmittag gibt es bei 20 Grad Celsius Regenfälle im Vest. Am Samstag wechseln sich Sonne und Wolken immer wieder ab. Auch am Sonntag wird es immer wieder zu Schauern kommen. Erst in der kommenden Woche könnte es wieder ein wenig freundlicher werden. 

Wetter in Recklinghausen: Sommer nur auf Sparflamme

Update, 22.7., 6.40 Uhr: Der Sommer bleibt weiterhin nur auf Sparflamme im Kreis Recklinghausen. Zwar scheint heute wieder vermehrt - insgesamt für 8,2 Stunden - die Sonne. Allerdings wird diese immer wieder von Wolken verdeckt. Auch die Temperaturen sind nicht mit dem Vorjahres-Juli zu vergleichen. Sie steigen auf maximal 21 Grad Celsius. Dazu weht ein schwacher Wind (6 km/h)aus nördlicher Richtung. 

Laut Wetterprognosen bleibt es in den kommenden Tagen sehr wechselhaft, am Wochenende drohen sogar Regenschauer. Richtig warm soll es im Kreis Recklinghausen dann wieder Anfang August werden. Dann sollen die Temperaturen auf 26 Grad Celsius klettern. 

Wetter im Kreis Recklinghausen: Sommer feiert Comeback - allerdings nur auf Sparflamme

Update, 21.7., 7.20 Uhr: Die aktuelle Woche verspricht ausgesprochen ruhiges und sonniges Sommerwetter. Die Höchstwerte liegen bereits an diesem Dienstag bei angenehmen 23 Grad. Niederschlag ist nicht in Sicht. Und so geht es auch in den nächsten Tagen so weiter: Die Temperaturen kommen allerdings kaum an richtiges Sommerniveau heran - der Sommer kehrt also auf Sparflamme in den Kreis Recklinghausen zurück.

Update, 20.7., 6.40 Uhr: Wir starten im Kreis Recklinghausen mit grauen Wetter-Vorzeichen in die neue Woche. Zwar klettern die Temperaturen heute auf maximal 22 Grad Celsius, doch es ist vor allem morgens noch sehr bewölkt. Dazu kann es hier und da immer wieder zu Niederschlägen kommen. Am Nachmittag sind dann auch mal Sonnenstrahlen drin. Der Wind weht leicht (10 km/h) aus nördlicher Richtung. 

Besserung ist vorerst nicht in Sicht. Auch im Verlauf der restlichen Woche bleibt das Wetter im Kreis Recklinghausen wie schon am Montag sehr wechselhaft. 

Wetter im Kreis Recklinghausen: Sonntag richtig sommerlich, dann wieder sehr unbeständig

Update, 19.7., 8.50 Uhr: Das Wetter im Kreis Recklinghausen zeigt sich an diesem Sonntag noch einmal von seiner besten Seite: Die Sonne scheint durchgehend, dazu steigen die Temperaturen auf angenehme 27 Grad Celsius. Eine milde Brise aus dem Westen weht mit 13 km/h über das Vest. Niederschläge bleiben aus.

Doch in der Nacht zu Montag kommt es bereits zu Schauern. Es ist die Einstimmung auf eine sehr unbeständige neue Woche: Es wird sehr windig im Kreis Recklinghausen, dazu sinken die Temperaturen und es wird immer wieder nass. Man sollte diesen Sonntag also noch einmal im Freien genießen. 

Wetter: Temperaturen steigen im Kreis Recklinghausen

Update, 18.7., 8.31 Uhr: Die Temperaturen steigen weiter: An diesem Samstag herrscht mit bis zu 25 Grad und viel Sonne das perfekte Grill-Wetter. Am Sonntag gehen die Höchstwerte sogar bis auf 27 Grad nach oben. Das schöne Wochenende sollte man unbedingt ausnutzen, denn schon zum Start in die neue Woche wird es wahrscheinlich wieder unbeständig und windig.

Update, 17.7., 6.20 Uhr: An diesem Freitag werden im Kreis Recklinghausen Temperaturen von maximal 21 Grad Celsius erwartet. Doch trotz der relativ milden Voraussage, ist die Sonne erstmal nicht zu sehen. Stattdessen bleibt das Wetter tagsüber grau und es kann immer mal wieder zu Niederschlägen kommen. Am Abend sind dann vereinzelt Sonnenstrahlen möglich. 

Pünktlich zum Wochenende kommt dann endlich der Sommer zurück in den Kreis Recklinghausen: Dank eines nahenden Hochs werden Temperaturen von 26 Grad Celsius mit viel Sonne erwartet. 

Wetter im Kreis Recklinghausen: Donnerstag Niederschläge im Vest

Update, 16.7., 7.14 Uhr: An diesem Donnerstag präsentiert sich der Himmel stark bewölkt, und immer wieder gibt es Niederschläge. Auch die Höchstwerte sind mit 16 Grad für einen Tag mitten im Sommer äußerst bescheiden. Aber es ist Besserung in Sicht: Von Westen nähert sich allmählich ein Azoren-Hoch, das am Wochenende viel Sonne mit angenehmen Temperaturen bis maximal 26 Grad für uns bringt.

Update, 15.7., 6.55 Uhr: Heute gibt es Wolken, dazwischen scheint zeitweise die Sonne. Die Höchstwerte betragen zumeist 22 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 15 Grad. Der Wind weht nur leicht aus Nordwest.

Update, 14.7., 6.50 Uhr: Heute zeigt sich ab und zu die Sonne, doch insgesamt überwiegen Wolken. Die Höchstwerte betragen 24 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 15 Grad. Der Wind weht nur leicht aus West.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Sonne und Niederschläge im Wechsel

Update, 13.7., 7.10 Uhr: Das Auf und Ab beim Wetter im Vest Recklinghausen - wo auch Carina Spack bald mit ihrem Serkan zusammenziehen könnte - geht auch in der neuen Woche munter weiter. Eine stabile Lage will sich einfach nicht einstellen. Dieser Montag ist aber ein Lichtblick - mit viel Sonne und Temperaturen von bis zu 24 Grad. Aber schon am Dienstag könnte es wieder Schauer geben. Auch die Höchstwerte gehen dann zurück, es werden nur noch 22 Grad erreicht.

Update, 12.7., 9 Uhr: Am Vormittag strahlt die Sonne vom wolkenlosen Himmel. Am Nachmittag scheint fast überall die Sonne, nur wenige Wolken befinden sich am Himmel. Die Höchstwerte betragen 23 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 13 Grad. Der Wind säuselt leicht aus Nord.

Update, 11.7., 10 Uhr: Am Vormittag gibt es viel Sonnenschein und keine Wolken. Am Nachmittag verdecken gelegentlich Wolken die Sonne. Dabei werden im Tagesverlauf 21 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 13 Grad ab. Der Wind weht nur leicht aus West.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Mix aus Sonne und Wolken am Samstag

Update, 10.7., 7.30 Uhr: Das Wetter in Nordrhein-Westfalen bleibt auch am Wochenende wechselhaft. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes bringt der Samstag einen Mix aus Sonne und Wolken, vereinzelt sind auch Schauer möglich. Die Temperaturen liegen bei 19 bis 21 Grad.

Bereits am Freitag sollte es bei 17 bis 21 Grad regnen, aber zum Abend hin allmählich trockener werden. Der Sonntag wird dann laut DWD der freundlichste Tag des Wochenendes: 

Die Sonne kommt immer wieder durch und die Temperaturen steigen auf 19 bis maximal 22 Grad. Auch zu Beginn der neuen Woche am Montag bleibe es zunächst freundlich, teilte eine Meteorologin des DWD mit.

Update, 9.7., 7.30 Uhr: Miese Wetter-Aussichten - auch am Donnerstag müssen wir weiter vergeblich auf die Rückkehr des Sommers im Kreis Recklinghausen warten: Die Temperaturen klettern zwar auf maximal 22 Grad Celsius, dafür bleibt es aber nass und schmuddelig. Vor allem vormittags kommt es immer wieder zu Regenschauern. Dazu weht ein schwacher Wind aus südwestlicher Richtung. 

Und - ums es mit den Worten von Rudi Carrell zu sagen - "wann wird's mal wieder richtig Sommer?" Die Antwort: Erst ab Montag dürfen wir wieder auf vermehrte Sonnenstrahlen (sie scheint dann laut Wetter-Prognose volle 16 Stunden lang) und steigende Temperaturen im Kreis Recklinghausen hoffen. 

Wetter im Kreis Recklinghausen: Am Mittwoch fällt die Temperatur

Update, 8.7., 7.23 Uhr: An diesem Mittwoch müssen wir alle ganz tapfer sein: Das Wetter fühlt sich nämlich an, als hätte der Herbst den Sommer bereits Anfang Juli abgelöst. Die Temperaturen erreichen im Tagesverlauf nur 15 Grad, und immer wieder fällt teils ergiebiger Regen. 

Am Donnerstag und Freitag sieht es kaum besser aus. Immerhin: Der Regen wird in den nächsten Tagen zumindest etwas wärmer - bei Höchstwerten um die 20 Grad. Besserung ist erst am Wochenende in Sicht.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Anhaltender Regen und grauer Himmel

Update, 7.7., 7.40 Uhr: Zur Wochenmitte wird das Wetter in Nordrhein-Westfalen grau und nass. Am Mittwoch breitet sich von Nord nach Süd teils anhaltender Regen aus, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Dieser gehen im Tagesverlauf allmählich in Schauer über. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 16 und 20 Grad, im Bergland zum Teil nur um die 15 Grad. In der Nacht zum Mittwoch kühlt es auf 14 bis 11 Grad ab.

Laut DWD bleibt es am Donnerstag stark bewölkt mit zeitweise kräftigem Regen. Die Temperaturen steigen auf 19 bis 23 Grad. Für den Dienstag hatten die Meteorologen teils heiteres, teils wolkiges Wetter vorhergesagt. In der Südhälfte zeige sich die Sonne häufiger als im Norden. Dort kann es demnach auch zu kurzen Schauern kommen, sonst bleibt es trocken.

Dienstag überwiegend trocken, Temperaturen bis 21 Grad

Update, 6.7., 7 Uhr: Die neue Woche startet in Nordrhein-Westfalen mit einer Kaltfront und kühler Meeresluft. Das sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am frühen Montagmorgen in Essen. Im Tagesverlauf sollten sich am Montag bei Temperaturen von 18 bis 22 Grad Schauer und Gewitter ausbreiten. Für die Jahreszeit sei es zudem «ungewöhnlich windig», so der DWD-Experte. Stürmische Böen seien möglich.

In der Nacht sei es demnach mit neun bis 14 Grad kühl. Der Dienstag ist laut DWD dann freundlicher - allerdings mit dichten Wolkenfeldern. Es bleibe aber überwiegend trocken mit Temperaturen bis 21 Grad. Zeitweise gebe es heitere Abschnitte. Im Wochenverlauf sei dann am Mittwoch und Donnerstag wieder mit wenig Sonne und Regen zu rechnen.

Wetter am Wochenende: Schauer und starke Windböen erwartet

Update, 5.7., 8.50 Uhr: In den nächsten Tagen ist es im Kreis Recklinghausen überwiegend bewölkt. Vor allem am Montag zeigt sich für mehrere Stunden aber auch mal die Sonne. Bis Mittwoch können immer wieder vereinzelt Schauer auftreten. Die Tagestemperaturen sinken im Kreis Recklinghausen von 22 Grad am Sonntag auf 18 Grad am Montag. Es weht ein zum Teil starker Wind aus südwestlicher Richtung.

Update, 4.7., 8.34 Uhr: Trist geht es leider auch am Wochenende im Vest Recklinghausen weiter. Aus einer dichten Wolkendecke fallen immer wieder ergiebige Niederschläge. Dazu gesellt sich nun noch ein starker Wind, der ab Sonntag in Böen sogar stürmisch werden kann. Die Temperaturen erreichen am Samstag nur 18 Grad, am Sonntag wird es mit bis zu 21 Grad wieder etwas wärmer.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Wochenende wird windig und nass

Update, 3.7., 7.08 Uhr: Richtiges Aprilwetter mitten im Sommer erwartet uns an diesem Wochenende - Sonne, Regen, Wind, alles ist dabei. Schon an diesem Freitag fallen aus dichter Bewölkung immer wieder ergiebige Schauer. Die Temperaturen liegen zum Start ins Wochenende noch bei maximal 22 Grad Celsius. Am Samstag wird es mit nur noch 21 Grad etwas kühler, aber gleichzeitig windiger. Ähnlich wechselhaft bleibt die Lage am Sonntag.

Update, 2.7., 7.15 Uhr: In den nächsten Tagen ist es im Kreis Recklinghausen überwiegend bewölkt. Die Sonne zeigt sich nur selten. Es muss immer wieder vereinzelt mit Regenschauern gerechnet werden. Die Tageshöchsttemperaturen liegen für Recklinghausen bei etwa 23 Grad. Es weht ein teilweise kräftiger Wind aus südwestlicher Richtung.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Große Regenmengen am Mittwoch

Update, 1.7., 7.25 Uhr: Das Wetter in Nordhrein-Westfalen wird zur Wochenmitte hin stürmisch. Ein Tiefausläufer zieht am Mittwoch mit Regen und Gewitter über das Bundesland hinweg, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Insbesondere in einem Streifen vom Niederrhein über den Kreis Recklinghausen - wo die meisten Lotto-Großgewinner in NRW leben - und das südliche Münsterland bis nach Ostwestfalen sowie im Bergischen Land sind demnach bis am Abend Regenmengen von bis zu 40 Litern pro Quadratmeter möglich.

Donnerstag und Freitag nur noch vereinzelte Schauer

In den südlichen Landesteilen erwartet der DWD am Nachmittag auch einzelne, kräftigere Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 21 und 26 Grad.

Am Donnerstag und Freitag bleibt es den Meteorologen zufolge bei Temperaturen von bis zu 24 Grad wechselnd bis stark bewölkt. Es gebe aber nur vereinzelte Schauer.

Update, 30.6., 7 Uhr:

Das Wetter zeigt sich im Kreis Recklinghausen vorerst von seiner nassen Seite. Dabei bleibt es warm mit Höchsttemperaturen über der 20-Grad-Marke, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte.

Am Dienstag soll es bei oft vielen Wolken zunächst noch meist trocken bleiben. Am Abend breite sich aber Regen aus. Der Südwestwind könne zeitweise stark böig auffrischen. In exponierten Lagen seien einzelne stürmische Böen möglich. Die Temperaturen klettern voraussichtlich auf bis zu 23 Grad.

Im Vest muss mit Gewitter und Sturmböen gerechnet werden

In der Nacht verstärken sich laut DWD die Niederschläge noch und auch der Mittwoch wird vor allem nass. Es müsse auch mit Gewitter gerechnet werden, vor allem im Süden bestehe am Nachmittag Gefahr durch teils kräftige Gewitter. In dessen Nähe seien Sturmböen und schwere Sturmböen möglich. Im Laufe des Tages sollen dabei bis zu 26 Grad erreicht werden.

In der Nacht auf Donnerstag ziehen die Niederschläge ab und es lockert laut DWD gebietsweise auf. Am Donnerstag werden nur noch einzelne Schauer bei maximal 24 Grad erwartet.

Wetter-Aussichten für den Kreis Recklinghausen eher schlecht

Update, 29.6., 7 Uhr: Durchwachsenes Wetter im Vest: Am Montag steigen die Temperaturen im Kreis Recklinghausen auf maximal 20 Grad Celsius, dazu wird es grau. Am Vormittag ist zudem mit Regenschauern zu rechnen. Erst am Nachmittag lässt sich dann bis zum Abend auch mal die Sonne blicken. Der Wind weht mit stärkeren Böen aus westlicher Richtung. 

Auch in den kommenden Tagen bleiben die Wetter-Aussichten für den Kreis Recklinghausen eher schlecht: Dienstag wird es ebenfalls grau, bleibt aber trocken. Am Mittwoch regnet es dann laut Wettervoraussage den ganzen Tag über. Erst zum Wochenende dürfen wir wieder auf mehr Sonnenschein im Vest hoffen. 

Kühleres Wetter im Kreis Recklinghausen

Update, 28.6., 8.45 Uhr: Die Gewitter am Samstag haben den Weg frei gemacht für deutlich kühleres - und leider auch wechselhafteres - Wetter. Auch am Sonntagmorgen gibt es vereinzelt noch kräftigere Schauer, ehe sich im Tagesverlauf gelegentlich wieder die Sonne zwischen der Wolkendecke zeigt. Die Temperaturen erreichen nur noch 21 Grad. Gewitter sind zwar kaum noch zu erwarten, der Wind weht aber weiterhin frisch.

Und das bleibt auch in den nächsten Tagen so: Neben häufigen Regenschauern gibt es eine steife Brise im Kreisgebiet - am Dienstag könnte es sogar richtig stürmisch werden.

Update, 27.6., 8.55 Uhr: Eine drückende Schwüle liegt über dem Kreis Recklinghausen. Nach den letzten Sonnentagen mit Temperaturen von bis zu 30 Grad Celsius könnte es heute aber zu Abkühlung kommen: Es werden am Mittag leichte Regenschauer erwartet. Dazu weht der Wind mit bis zu 51 km/h kräftig aus südwestlicher Richtung. Die Temperaturen fallen auf 23 Grad. 

Am Abend wird es dann wieder klarer bei 20 Grad Celsius. 

Wetter im Kreis Recklinghausen: Sonne am Freitag

Update, 26.6., 7.50 Uhr: Am Freitag ist es im Kreis Recklinghausen noch einmal fast durchweg sonnig. Ab dem Mittag ziehen vereinzelt Wolken auf. Es werden bis zu 30 Grad erreicht.

Am Samstag kann es zu Gewittern kommen. Es wird kühler in der Region Recklinghausen: Bis Sonntag gehen die Tagestemperaturen auf 22 Grad zurück. Vor allem am Samstag weht ein zum Teil starker Wind aus südwestlicher Richtung.

Update, 25.6., 8.09 Uhr: In den nächsten Tagen ist weiter Schwitzen angesagt. Denn Hoch "Utz" sorgt tagsüber für rund 16 Stunden Sonnenschein bei fast wolkenlosem Himmel. Die Temperaturen knacken an diesem Donnerstag sogar die 30-Grad-Marke. Am Freitag steht dann mit noch höheren Werten dann der Höhepunkt der aktuellen Hitzewelle bevor. Am Wochenende wird es dann etwas kühler und deutlich unbeständiger: Schauer, Gewitter und starker Wind sind dann möglich.

Update, 24.6., 6.42 Uhr: Auch am Mittwoch (24.6.) dürfen wir uns auf durchgehenden Sonnenschein und einen blauen Himmel freuen. Die Temperaturen steigen auf 28 Grad Celsius. Dazu weht am Nachmittag und Abend eine leichte Brise aus östlicher Richtung über den Kreis Recklinghausen. Mit Regen ist derweil nicht zu rechnen. 

Und in den kommenden Tagen wird es noch sommerlicher im Vest! Donnerstag und Freitag soll die magische 30-Grad-Marke geknackt werden. 

Wetter im Kreis Recklinghausen: 30-Grad-Marke wird diese Woche geknackt 

Update, 23.6., 7.35 Uhr: Das Wetter im Kreis Recklinghausen wird zur Wochenmitte sonnig und warm. Nur am Mittwochnachmittag und am Abend seien einige Quellwolken zu sehen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 26 und 28 Grad. Bereits für den Dienstag hatten die Meteorologen warmes und trockenes Wetter erwartet.

In den kommenden Tagen bleibt es laut DWD ebenfalls sommerlich. Die 30-Grad-Marke werde auch am Donnerstag und Freitag geknackt. Dabei bleibt es meist trocken. Nur am Donnerstag seien im Tagesverlauf vereinzelte Schauer und kurze Gewitter nicht ausgeschlossen.

Update, 22.6., 7.12 Uhr: Zu Beginn der neuen Woche erwartet die Menschen im Kreis Recklinghausen überwiegend heiteres Wetter. Nach einigen Regenschauern am Montagmorgen lockere es am Vormittag auf, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mit. Bei Temperaturen von 24 bis 26 Grad zeigt sich die Sonne am Nachmittag immer öfter, am Abend ist der Himmel wolkenlos.

Wetter im Vest: Temperturen steigen am Mittwoch auf über 30 Grad

Auch für Dienstag erwarten die DWD-Meteorologen einen Mix aus Sonne und Wolken sowie einen Temperaturanstieg auf bis zu 29 Grad.

Der Mittwoch zeigt sich laut DWD-Prognose überwiegend sonnig, nur am Abend sind vereinzelt Quellwolken zu erwarten. Die Temperaturen steigen weiter und erreichen am Mittwoch laut der Vorhersage bis zu 31 Grad.

Update, 21.6., 8.40 Uhr: Ungetrübter Sonnenschein, so weit das Auge reicht. So präsentiert sich das Wetter für Recklinghausen. Am Sonntag ist allerdings etwas Regen nicht vollkommen auszuschließen. Die Temperaturen erreichen in der Region Recklinghausen Werte um 25 Grad. Am Sonntag weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus südwestlicher Richtung.

Kreis Recklinghausen: Temperaturen steigen auf weit über 30 Grad

Doch dabei bleibt es nicht. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) auf seiner offiziellen Website bestätigt, wird es in der kommenden Woche noch wärmer, wenn nicht sogar heißer. Die erste Hitzewelle des Jahres kommt nach NRW und soll die 30-Grad-Marke locker knacken.

Update, 20.6., 10.05 Uhr: Am Vormittag gibt es bei starker Bewölkung nur ab und zu etwas Sonne. Am Nachmittag wandern Wolken vorüber, die den Sonnenschein unterbrechen. Dabei werden im Tagesverlauf 24 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 16 Grad ab. Der Wind weht leicht aus West.

Nächste Woche wird es dann richtig heiß: Am Mittwoch werden mehr als 30 Grad erwartet.

Update, 19.6., 7.45 Uhr: Im Kreis Recklinghausen wird es heute bis zu 24 Grad warm. Am Nachmittag sollen zwar einige Wolken dazukommen, Regen wird es aber wohl nicht gebe. Am Samstag scheint vormittags die Sonne bei wechselnder Bewölkung. Am Nachmittag scheint bei nur wenigen Wolken verbreitet die Sonne. Die Höchstwerte betragen ebenfalls 24 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 15 Grad. Der Wind weht nur leicht aus West.

Update, 18.6., 7.45 Uhr: Im Kreis Recklinghausen bleibt es am Donnerstag weiter eher ungemütlich: Mit Schauern, Starkregen und lokalen Gewittern rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) im Tagesverlauf. 

Die Temperaturen liegen zwischen 19 und 24 Grad. In der Nacht zu Freitag soll sich die Wetterlage allmählich beruhigen.

«Es wird so langsam etwas schöner», sagte eine DWD-Meteorologin mit Blick auf das Wochenende.

Am Freitag rechnet der Wetterdienst noch einmal mit Schauern bei Höchstwerten von 23 Grad und schwachem Wind. Samstag und Sonntag soll es größtenteils trocken bleiben und die Sonne zeigt sich bei Temperaturen bis 26 Grad.

Kreis Recklinghausen: Unwetterwarnung für Mittwochabend

Update, 17.6., 17.30 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine amtliche Warnung vor starkem Gewitter herausgegeben. Demnach einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 25 l/m² pro Stunde und kleinkörnigen Hagel. Die Warnung gilt bis Mittwochabend 18.30 Uhr.

Update, 17.6., 9.58 Uhr: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen müssen sich auf weitere nasse Tage einstellen. Am Mittwochnachmittag ziehe ein Tief in Richtung Eifel, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen am frühen Mittwochmorgen. Dieses bringe Starkregen und Gewitter. Zwischenzeitlich könne es auch mal mehr als 40 Liter pro Quadratmeter regnen. Lokale Überschwemmungen seien möglich. Hinzu kommen Temperaturen zwischen 19 und 24 Grad.

Kreis Recklinghausen: Gewitter mit Starkregen möglich

In der Nacht zu Donnerstag zieht das Tief dann nach Angaben der Wetterexpertin weiter nach Nordosten. Dann ist besonders Ostwestfalen von starkem Regen und Gewittern betroffen. 

Am Freitag wird es wolkig mit vereinzelten Schauern. Im Nordosten des Bundeslandes kann es auch mal stärker regnen. Dazu kommen Höchstwerte zwischen 20 und 23 Grad, im Bergland um die 18 Grad.

Update, 17.6., 7.43 Uhr: Am Vormittag trüben zeitweise Wolken den Himmel. Am Nachmittag laden Wolken dann ihre Regenschauer ab. Die Höchsttemperaturen betragen zumeist 24 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 16 Grad. Der Wind weht nur leicht aus Nordost.

Update, 16.6., 9.23 Uhr: Bei warmen Temperaturen um 20 Grad regnet es heute ausgiebig. Zum Abend hin kann es auflockern. Aber schon am Mittwoch kann es zu Schauern mit Gewittern kommen.

Update: 16.6., 7.30 Uhr:  Heute ist es bedeckt, die Sonne hat kaum eine Chance. Die Höchsttemperaturen betragen 19 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 15 Grad. Der Wind kommt nur leicht aus Südost. Die Regenwahrscheinlichkeit ist zwar nicht hoch - schön ist aber anders.

Update, 15.6., 7 Uhr: In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter im Kreis Recklinghausen zunächst bedeckt, am Mittwoch dann teils bewölkt, teils freundlich. Dabei können am Mittwoch auch Gewitter auftreten, am Montag regnet es zeitweise. Es wird wärmer - die Temperaturen steigen im Raum Recklinghausen von 19 Grad am Dienstag auf 24 Grad am Mittwoch an.

Update, 14.6., 8.40 Uhr: Am Sonntagvormittag zeigt sich im Kreis Recklinghausen noch einmal die Sonne. Für den Nachmittag und Abend sind Gewitter angekündigt. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 90 Prozent.

In der Nacht zu Montag sinken auch die Temperaturen von 25 Grad am Sonntag auf 18 Grad am Montag. Auch zum Wochenbeginn muss immer wieder mit Regenschauern gerechnet werden.

Wetter im Kreis Recklinghausen am Wochenende wechselhaft

Update, 13.6., 8.40 Uhr: Während sich das Wetter am Samstag noch heiter zeigt, nimmt die Bewölkung im Kreis Recklinghausen nachfolgend insgesamt zu. Am Samstag kann es zu Gewittern kommen.

Von 28 Grad am Samstag gehen die Höchstwerte in der Region Recklinghausen auf 18 Grad am Montag zurück. Am Sonntag weht ein teilweise kräftiger Wind aus westlicher Richtung.

Update, 12.6., 6.45 Uhr: Die Sonne lacht über dem Kreis Recklinghausen! Am Freitag und Samstag dürfen wir uns auf Spitzentemperaturen von 29 Grad Celsius freuen. Es bleibt durchgehend trocken, dazu weht eine leichte Brise aus östlicher Richtung. Beste Voraussetzungen also für eine Radtour oder einen Ausflug durch das Ruhrgebiet

Den Sonntag sollte man stattdessen "Indoor" verplanen. Auf die schönen Tage folgt Regen im Kreis Recklinghausen. Dazu kühlt es sich auf 23 Grad Celsius ab. Auch mit Gewittern ist zu rechnen. Hier gibt es für den Sonntagmorgen bereits eine Vorwarnung des Wetterdienstes wetter.de.

Wetter im Kreis Recklinghausen: ein grauer Donnerstag

Update, 11.6., 9 Uhr: Bevor am Freitag der Sommer mit Sonne und Temperaturen von bis zu 29 Grad Celsius in den Kreis Recklinghausen zurückkehrt, müssen wir uns noch mit grauen Wolken begnügen. Am Donnerstag steigen die Temperaturen zwar auf milde 21 Grad Celsius an, doch die Sonne kommt nur selten durch. Dafür bleibt es trocken. Der Wind weht mit leichten Brisen aus östlicher Richtung. 

Wetter im Kreis Recklinghausen: Graue Wolken am Mittwoch

Update, 10.6., 6.45 Uhr: Am heutigen Mittwoch ist nicht mit schönem Wetter zu rechnen. Die Temperaturen klettern im Kreis Recklinghausen auf maximal 18 Grad Celsius, dazu schafft es die Sonne kaum, sich durch die graue und dichte Wolkendecke zu kämpfen. Der Wind weht schwach aus nordöstlicher Richtung. Ab und an kann es immer wieder zu Niederschlägen kommen.

Ähnliche Voraussagen gibt es im Kreis Recklinghausen auch für den Donnerstag (10.06.). Doch Besserung soll bereits am Freitag einsetzen. Wetter-Experten gehen davon aus, dass die Temperaturen dann auf 29 Grad steigen und wir uns auf strahlenden Sonnenschein freuen dürfen. Es wird also wieder sommerlich. 

Wetter im Kreis Recklinghausen: Gewitter und Starkregen befürchtet 

Update, 9.6., 7.45 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet am Dienstag zunächst immer wieder mit Schauern in Nordrhein-Westfalen.

Zunächst gebe es von Süden her gebietsweise Regen oder einzelne Schauer. Später seien vor allem über dem Bergland kurze Gewitter möglich. Außerdem gebe es lokal Starkregen. Nur im Nordwesten bleibe es voraussichtlich meist trocken. Die Temperaturen erreichten maximal 20 Grad.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Dienstag und Mittwoch Regen

Vor allem im Südosten muss laut DWD sowohl in der Nacht als auch am Mittwoch weiter mit Schauern gerechnet werden. Die Temperaturen blieben ähnlich.

Nach einer nassen Nacht soll es am Donnerstag zunächst weiterhin einzelne Schauer geben. Im Tagesverlauf lockerten aber die Wolken auf und es bleibe dann meist trocken, teilten die Meteorologen mit. Außerdem soll es mit maximal 23 Grad etwas wärmer werden.

Am Freitag gebe es einen Mix aus Sonne und wenigen Wolken. Regen sei an dem Tag nicht in Sicht. Die Temperaturen klettern voraussichtlich auf bis zu 29 Grad.

Update 8.6., 7.25 Uhr: Zu Beginn der Woche hängen dichte Wolken über Nordrhein-Westfalen. Vor allem im Nordwesten des Landes wird der Himmel am Montag stark bewölkt, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mitteilte. Örtlich gibt es Regenschauer, ab dem Nachmittag sind auch kurze Gewitter mit Starkregen möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 17 und 20 Grad, im Bergland bei 16 Grad.

Die Wolken halten sich laut DWD auch am Dienstag. Von Süden ziehen kurze Regenschauer heran und die Temperaturen erreichen maximal 20 Grad. Ähnlich wird das Wetter nach DWD-Prognose auch am Mittwoch: Der Tag beginnt wechselnd bewölkt, im Lauf des Tages ziehen von Südosten her einzelne Regenschauer auf. Die Temperaturen steigen leicht auf bis zu 21 Grad.

Update 7.6., 12.45 Uhr: Am Sonntag bleibt es bei einem Wettermix. Wenig Sonne, aber auch wenig Regen. Also genau das richtige Wetter, um die Füße hochzulegen. In den kommenden Tagen bleibt es eher durchwachsen, aber die Temperaturen steigen wieder. Spätestens zum nächsten Wochenende soll der Sommer zurückkehren. Das trockene Wetter sorgt auch vermehrt für die Verbreitung des Eichenprozessionsspinners.

Update, 6.6., 8.30 Uhr: Am Samstagmorgen werden wir im Kreis Recklinghausen zwar mit Sonnenstrahlen geweckt, doch der Schein trügt leider. Schon am Vormittag ziehen graue Wolken auf und es wird windig. Später am Mittag setzen dann auch Regenschauer ein. Die Temperaturen klettern auf maximal 12 Grad Celsius

Zudem zieht von Westen eine Gewitterfront auf, die sich aktuell aber noch auf Höhe von Mönchengladbach befindet. Es ist also unwahrscheinlich, dass sie den Kreis Recklinghausen erreicht. 

Wetter im Kreis Recklinghausen: Der Mai war zu trocken

Update, 5.6., 7.32 Uhr: Der Mai war in diesem Jahr deutlich zu trocken. Das belegen die Niederschlagsdaten, die von Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) erhoben wurden. Dazu war es außergewöhnlich sonnig, aber nicht auffällig warm. Doch wie wird das Wochenende? Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt heute vor Gewitter, Wind und Regen. Der Tag startet in vielen Ecken in NRW freundlich. Gegen Mittag soll dann der Niederschlag kommen. Örtlich soll es gewittern.

Kreis Recklinghausen: Kühler und feuchter am Wochenende

Am Wochenende wird es eher ungewohnt. Zum ersten Mal seit Wochen setzt sich die Sonne nicht durch. Es ist bewölkt, hin und wieder gibt es Regen. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 15 und 19 Grad.

Update, 4.6., 6.02 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst gibt für den Kreis Recklinghausen Entwarnung: Das Tiefdruckgebiet, das von Nordwesten über Deutschland und weiter in Richtung Dänemark zieht, bringt zwar einen Temperatursturz und viel Regen - aber wahrscheinlich keine Gewitter. Vor allem in Ostwestfalen kann es allerdings zu Starkregen kommen. In Norddeutschland hat es in der Nacht bereits Feuerwehreinsätze wegen des Starkregens gegeben.

Kreis Recklinghausen: höchstens 18 Grad, viel Regen

Die Höchsttemperaturen betragen 18 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 10 Grad. Der Wind weht nur leicht aus West.

Update, 3.6., 7.30 Uhr: Nach dem ruhigen Sommerwetter am Dienstag - dem bisher wärmsten Tag des Jahres mit fast 30 Grad Celsius - wird es nun turbulent. Es droht ein Temperaturabsturz um rund 10 Grad

In der Nacht auf Donnerstag hin ist es so weit: Eine Kaltfront zieht von Nordwesten her auf und bringt neben ersten Regenfällen möglicherweise auch Gewitter. Die Höchstwerte erreichen im Tagesverlauf nochmal bis zu 26 Grad, bevor es dann rapide kühler wird. Vor allem in Gewitternähe kann der Wind stark auffrischen.

Wetter im Kreis Recklinghausen: Sommerliche Pfingstfeiertage 

Update, 2.6., 7.30 Uhr: Nach dem sonnigen Pfingstwochenende wird es am Dienstag im Kreis Recklinghausen zunächst noch wärmer: Höchstwerte von bis zu 29 Grad und sind möglich. Die Sonne soll nur ab und zu von Wolken verdeckt werden.

Die zweite Wochenhälfte soll dann aber Regen bringen und es wird wieder kühler. Bereits am Mittwoch kann es vereinzelt Schauer oder auch Gewitter geben.

In der Nacht zu Donnerstag regne es dann flächendeckender, sagte eine Meteorologin des DWD. Tagsüber bleibe es stark bewölkt und regnerisch bei 17 bis 20 Grad. Auch zum Wochenende hin bleibe das Wetter unbeständig.

Was wir bisher berichtet haben: Am Pfingstmontag dürfen wir uns über Feiertagswetter im Kreis Recklinghausen freuen. Die Temperaturen klettern auf 25 Grad Celsius an, dazu scheint durchgehend die Sonne. Angenehmer Nebeneffekt: Aus östlicher Richtung weht eine leichte Brise mit 11 km/h über das Vest.

Wetter im Kreis Recklinghausen: auch Dienstag freundlich

Und auch am Dienstag setzt sich der positive Wetter-Trend im Kreis Recklinghausen fort. Die Temperaturen bleibe auf dem Vortagsniveau, dazu scheint fast durchgehend die Sonne. Erst am Abend sind vereinzelt Wolken über dem Vest zu sehen. 

Nach Sonne im Kreis Recklinghausen: Wetter schwingt um

Doch bereits am Mittwoch schwingt das Wetter im Kreis Recklinghausen um. Zwar bleibt es weiterhin bei 25 Grad Celsius sonnig - doch am Abend erwarten uns erste Schauer. Am Donnerstag dann regnet es durchgehend und auch die Temperaturen fallen auf 27 Grad. 

Landwirte dürften sich freuen: Die aktuelle Dürre-Periode treibt den Bauern in der Region - so auch in Datteln und Oer-Erkenschwick - die Sorgenfalten auf die Stirn. Allerdings werden am Donnerstag lediglich Niederschlagsmengen von 0,8 l/m² erwartet. Es sieht also eher nach mäßigem Nieselwetter aus. 

Wetter schwingt erneut um: Es wird wieder schön im Kreis Recklinghausen

Erst am Dienstag (9.6.) ist voraussichtlich mit einem Umschwung des Wetters im Kreis Recklinghausen zu rechnen. Demnach klettern die Temperaturen langsam wieder auf 20-Grad-Niveau, die Sonne lässt sich wieder öfter blicken. 

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kommunalwahl 2020 im Kreis Recklinghausen: Ergebnisse der Stichwahlen stehen fest - so haben die Bürger entscheiden
Kommunalwahl 2020 im Kreis Recklinghausen: Ergebnisse der Stichwahlen stehen fest - so haben die Bürger entscheiden
Kommunalwahl 2020 im Kreis Recklinghausen: Ergebnisse der Stichwahlen stehen fest - so haben die Bürger entscheiden
Coronavirus im Kreis RE: Weiterer Anstieg bei aktuellen Fällen - so ist die Lage in Ihrer Stadt
Coronavirus im Kreis RE: Weiterer Anstieg bei aktuellen Fällen - so ist die Lage in Ihrer Stadt
Coronavirus im Kreis RE: Weiterer Anstieg bei aktuellen Fällen - so ist die Lage in Ihrer Stadt
Kommunalwahl 2020 im Kreis Recklinghausen: Was Sie jetzt zur Stichwahl wissen müssen
Kommunalwahl 2020 im Kreis Recklinghausen: Was Sie jetzt zur Stichwahl wissen müssen
Kommunalwahl 2020 im Kreis Recklinghausen: Was Sie jetzt zur Stichwahl wissen müssen
Gelsenkirchen: Bittere Pille für Schalke-Fans - Stadt verkündet radikale Maßnahme vor dem Bremen-Spiel
Gelsenkirchen: Bittere Pille für Schalke-Fans - Stadt verkündet radikale Maßnahme vor dem Bremen-Spiel
Gelsenkirchen: Bittere Pille für Schalke-Fans - Stadt verkündet radikale Maßnahme vor dem Bremen-Spiel
Großbrand in Gelsenkirchen-Buer: Betroffene dürfen kurz zurück in die unbewohnbaren Häuser - aus diesem Grund
Großbrand in Gelsenkirchen-Buer: Betroffene dürfen kurz zurück in die unbewohnbaren Häuser - aus diesem Grund
Großbrand in Gelsenkirchen-Buer: Betroffene dürfen kurz zurück in die unbewohnbaren Häuser - aus diesem Grund

Kommentare