Ein Sturmtief zieht in den nächsten Tagen über den Kreis Recklinghausen hinweg. (Symbolbild)
+
Ein Sturmtief zieht in den nächsten Tagen über den Kreis Recklinghausen hinweg. (Symbolbild)

Vorsicht auf den Straßen

Wettergefahr im Kreis Recklinghausen: Wind weht weiter stark - Amtliche Warnung des DWD bleibt bestehen

  • Oliver Prause
    vonOliver Prause
    schließen

Vorsicht auf den Straßen! Heute ist es extrem windig im Kreis Recklinghausen. Und der Wind flaut am Vormittag kaum ab. Die amtliche Wetterwarnung des DWD bleibt daher bestehen.

Update, 20.1., 19.00 Uhr: Laut DWD wird es im Nordwesten und Westen stark windig. In der Nacht nähert sich der Tiefausläufer eines Sturmtiefs bei den Britischen Inseln und sorgt für stürmisches und wechselhaftes Wetter. Donnerstag früh und am Tage im Westen und Nordwesten, sowie in der Mitte kann es zu Böen laut Beaufortskala zwischen 8 bis 9 kommen.

Update, 20.1., 7.47 Uhr: Obwohl der Wind an diesem Mittwoch etwas abflaut, bleibt die amtliche Warnung des DWD vor Windböen bis Stärke 7 für den Kreis Recklinghausen vorerst bis Mittwoch, 18 Uhr, bestehen. Der Höhepunkt des Sturmtiefs, das mit Regenschauern im Gepäck über das Land zieht, wird allerdings erst am Donnerstag erwartet. Aber auch in den Tagen danach bleibt der starke Wind weiterhin ein bestimmender Faktor, prognostizieren die Wetter-Experten des DWD.

Erstmeldung, 19.1., 8.21 Uhr: Heftiger Wind mit Sturmböen wird für den Kreis Recklinghausen vorhergesagt. Ab diesem Dienstag zieht nämlich ein Sturmtief aus Südskandinavien über Deutschland und NRW hinweg und trifft dabei auch unsere Region.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auf seiner Homepage eine amtliche Warnung vor Windböen aus südwestlicher Richtung für den Kreis Recklinghausen veröffentlicht. Laut den Experten können diese Geschwindigkeiten zwischen 50 km/h (Windstärke 7) und 60 km/h (Windstärke 8) erreichen. Dabei fällt im Tagesverlauf immer wieder starker Regen, der durch den Wind nochmal unangenehmer erscheint. Die amtliche Warnung gilt vorerst bis Dienstag, 20 Uhr, könnte aber bei Bedarf vom DWD auch verlängert werden.

Heftiger Wind trägt ungewöhnlich warme Luft in den Kreis Recklinghausen

Während der Wetterkapriolen ist es allerdings ungewöhnlich mild: Denn der Wind hat auch warme Luft mit im Gepäck. Die Temperaturen liegen am Dienstag bereits bei 9 Grad Celsius. Am Mittwoch werden mit 12 Grad sogar zweistellige Werte erwartet.

Höhepunkt des Sturmes wird am Donnerstag im Kreis Recklinghausen erwartet

Auch der starke Wind bleibt uns noch einige Zeit lang erhalten. Der Höhepunkt des Sturmtiefs wird für Donnerstag erwartet, aber auch am Wochenende kann es weiter heftige Böen im Kreis Recklinghausen geben.

Wir halten Sie an dieser Stelle und in unserer Wetter-Übersicht über die weitere Wetter-Entwicklung auf dem Laufenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Linienbus brennt komplett aus - Beim Löschen gibt es ein Problem
Linienbus brennt komplett aus - Beim Löschen gibt es ein Problem
Linienbus brennt komplett aus - Beim Löschen gibt es ein Problem
Fiese Falle für Schleiereule „Paula“ - das ist dem Vogel offenbar zugestoßen
Fiese Falle für Schleiereule „Paula“ - das ist dem Vogel offenbar zugestoßen
Fiese Falle für Schleiereule „Paula“ - das ist dem Vogel offenbar zugestoßen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Fälle steigt, Inzidenz sinkt - Lockdown mit vielen Ausnahmen verlängert
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Fälle steigt, Inzidenz sinkt - Lockdown mit vielen Ausnahmen verlängert
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Fälle steigt, Inzidenz sinkt - Lockdown mit vielen Ausnahmen verlängert
Trotz Lockdown-Verlängerung: Das alles könnte ab nächster Woche im Kreis Recklinghausen wieder möglich sein
Trotz Lockdown-Verlängerung: Das alles könnte ab nächster Woche im Kreis Recklinghausen wieder möglich sein
Trotz Lockdown-Verlängerung: Das alles könnte ab nächster Woche im Kreis Recklinghausen wieder möglich sein
Chaos bei Impftermin-Vergabe: KVWL nicht zuständig für Berufstätige mit höchster Priorität: Eine Betroffene berichtet
Chaos bei Impftermin-Vergabe: KVWL nicht zuständig für Berufstätige mit höchster Priorität: Eine Betroffene berichtet
Chaos bei Impftermin-Vergabe: KVWL nicht zuständig für Berufstätige mit höchster Priorität: Eine Betroffene berichtet

Kommentare