+
A43 Ausbau: Brückenelemente werden an der Friedrich-Ebert-Straße werden eingelegt.

Großräumige Umleitungen

Arbeiten an der neuen A43-Brücke sind planmäßig verlaufen – hier alle Infos im Überblick

  • schließen

Gewaltige Brückenträger werden am Wochenende in Recklinghausen eingebaut. Zwei Wochen später geht es mit den Arbeiten dann weiter. Was das für den Verkehr bedeutet.

Update, 7. Oktober, 12 Uhr

Zwölf bis zu 150 Tonnen schwere und 55 Meter lange Stahlträger sind am Wochenende an der A43 in Recklinghausen verbaut worden. "Es ist alles planmäßig verlaufen", hieß es bei Straßen.NRW. 

Update, 6. Oktober, 17.30 Uhr

Gute Nachricht von der A43-Brückenbaustelle: Die Bauarbeiten, die am Freitagabend begonnen haben, sind bislang ohne Probleme über die Bühne gegangen und liegen nach wie vor im Zeitplan, so ein Sprecher von Straßen.NRW.

Es spricht also nichts dagegen, dass in der Nacht zum Montag pünktlich zum Berufsverkehr die Autobahn 43 wieder für alle Verkehrsteilnehmer wie geplant freigegeben wird.

Update, 5. Oktober, 13 Uhr

Trotz des unangenehmen Regenwetters in der Nacht zum Samstag sind die Arbeiten an der neuen A43-Brücke über der Friedrich-Ebert-Straße in Recklinghausen gut vorangekommen. Am Samstagmorgen gegen 10 Uhr waren bereits die ersten sechs von zwölf Stahlträgern mit zwei Spezialkränen an den für sie bestimmten Platz gehievt worden. Bevor am Samstagabend ab etwa 19 Uhr die sechs verbliebenen Riesenträger montiert werden, müssen erst die Kräne umgebaut werden. „Wir liegen sehr gut im Zeitplan“, sagte Georg Timmerkamp von Straßen.NRW.

Sechs von zwölf Stahlträgern der neuen Brücke sind bereits installiert.

Wegen der Brückenbauarbeiten ist die A43 zwischen der Anschlussstelle Recklinghausen/Herten und dem Autobahnkreuz Recklinghausen seit Freitagabend in beiden Richtungen voll gesperrt. Der Fernverkehr wird großräumig ab Münster über die A1 umgeleitet. Im Bereich Recklinghausen führt die Umleitung über die A52, die B224 bei Gladbeck und die A2.

Im Autobahnkreuz Recklinghausen sind die Verbindungen von der A2 in Richtung Wuppertal befahrbar. Zu Verkehrsstörungen ist es nach Angaben von Straßen.NRW im Autobahnkreuz Recklinghausen bislang nicht gekommen. Vor dem Bundesligaspiel Schalke gegen Köln am Samstagabend (Anstoß 18.30 Uhr) könnte sich die Lage allerdings verschärfen.

Wegen der Brückenbauarbeiten ist die A43 zwischen der Anschlussstelle Recklinghausen/Herten und dem Autobahnkreuz Recklinghausen in beiden Richtungen voll gesperrt.

Die Stahlträger, die zurzeit installiert werden, sind Teil der neuen Richtungsfahrbahn Wuppertal. Die Fahrbahn in Gegenrichtung Münster ist bereits fertiggestellt. Mit bis zu 150 Tonnen Gewicht und 55 Metern Länge gehören die zwölf Stahlträger für die Brücke Friedrich-Ebert-Straße zu den massivsten Bauteilen, die im Rahmen des Projekts „Neue A43“ in Recklinghausen verbaut werden. Zahlreiche Schaulustige verfolgten am Samstag das Spektakel von der Friedrich-Ebert-Straße aus. Die A43 soll spätestens bis Montagmorgen, 5 Uhr, wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass die Freigabe meistens früher als geplant erfolgt, weil Straßen.NRW auch immer Zeitpuffer einbaut.

Die nächste Autobahnsperrung steht allerdings schon bevor. In zwei Wochen, von Samstag, 19. Oktober, 10 Uhr, bis Montag, 21. Oktober, 5 Uhr, soll der Brückenschlag über der Straße zum Wetterschacht erfolgen.

Erstmeldung (30. September, 12 Uhr)

Wer regelmäßig auf der A 43 bei Recklinghausen unterwegs ist, der hat die gewaltigen Stahlträger sicherlich schon gesichtet. Jetzt werden die bis zu 150 Tonnen schweren und 55 Meter langen Bauteile über die Friedrich-Ebert-Straße gelegt. Deshalb muss die Autobahn zwischen der Anschlussstelle Recklinghausen/Herten und dem Kreuz Recklinghausen an zwei Wochenenden komplett gesperrt werden, und zwar von:

- Freitag, 4. Oktober, um 20 Uhr, bis Montag, 7. Oktober, um 5 Uhr

- Samstag, 19. Oktober, um 10 Uhr, bis Montag, 21. Oktober, um 5 Uhr.

So verläuft die Umleitung

Der Fernverkehr wird ab Münster großräumig über die A 1 umgeleitet, kündigte jetzt Straßen.NRW an. Im Kreis Recklinghausen führt die Umleitung über die A52 (Kreuz Marl-Nord), die B224 in Gladbeck und die A2 (Kreuz Essen/Gladbeck).

Die Stahlträger sind Teil der neuen A 43-Richtungsfahrbahn Wuppertal. Insgesamt sollen die Arbeiten zwischen der Anschlussstelle RE/Herten und dem Kreuz Recklinghausen noch bis September 2020 dauern, erklärte Straßen.NRW-Sprecher Anton Kurenbach. Zugleich schreitet der sechsspurige Ausbau der A 43 in Richtung Süden voran: Am heutigen Montag starten erste Baumfällarbeiten bei Herne-Eickel.

Schalke trifft am Samstagabend (18.30 Uhr) auf den 1. FC Köln. Doch vor dem Topspiel könnte es im Ruhrgebiet zu einem Verkehrschaos kommen. Diesen Anreiseweg sollten Fans wählen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Hausnummern-Suche mit Problemen - worauf die Anwohner nun bauen
Hausnummern-Suche mit Problemen - worauf die Anwohner nun bauen

Kommentare