+
Tim Lubowitzki, Christian Lensmann, Jaqueline Wegerhoff (v.l.)

„Restaurant C.L.“

So wird im Elsass gelebt und gegessen

  • schließen

Recklinghausen - „Menue-Karussell“: Im „C.L.“ geht es diesmal französisch zu. Es kann zwischen drei Hauptgängen gewählt werden.

Ins Elsass möchte das „Restaurant C.L.“ in diesem Jahr seine „Menue-Karussell“-Gäste entführen. Dabei orientiert sich Küchenchef Christian Lensmann an Marc Haeberlin und dessen Sterne-Restaurant „L’Auberge de l’Ill“. Dieser Schwerpunkt sei alles andere als zufällig gewählt, sagt Geschäfts-Inhaberin Jaqueline Wegerhoff: „Denn was die Küche angeht, ist Christian Lensmann ja französisch geprägt, mit einer großen Leidenschaft für Saucen und Suppen, die immer zu spüren ist.“

Das „Restaurant C.L.“ im schönen Speckhorn steht für eine gehobene gutbürgerliche Küche. Jahrelang hat dort Christian Lensmann selbst Regie geführt. Jetzt zieht sich der 69-Jährige langsam in die zweite Reihe zurück. Aber am Herd wirbelt er immer noch mit sehr viel Feuer. Wird ihm der große Stress in der Küche denn nicht manchmal zu viel? „Stress ist, wenn man sich ärgert. Ich ärgere mich aber nicht mehr“, winkt er lässig ab.

Das „Menue-Karussell“ läuft in diesem Jahr sehr gut im „C.L.“, noch besser als 2018. „Selbst aus Düsseldorf sind wegen der Aktion schon Gäste zu uns gekommen“, sagt Jaqueline Wegerhoff. Sie ist im alten Gasthof Wessels-Lensmann für den netten Empfang und Service verantwortlich. Und staunt sowieso manchmal, wo überall über das „Menue-Karussell“ gesprochen wird: „Das ist echt ein Thema.“

Im „C.L.“ können die Gäste beim „Karussell-Menü“ zwischen drei Hauptgängen wählen. „Dabei liegt aktuell das getrüffelte Kalbsfilet auf Pastinakenschnee knapp vor dem gebratenen Steinbutt auf schwarzem Risotto“, sagt Lensmann – was aber definitiv nicht gegen das dritte Angebot spricht, die gebackene Suprême vom Schwarzfederhuhn.

Gutschein für zwei Personen

Das „Menue-Karussell“ dreht sich vom 1. Februar bis zum 31. März 2019. Initiiert wurde die Aktion im Vest vom Niggemann Food Frischemarkt, begleitet wird sie vom Medienhaus Bauer und den Ruhr-Nachrichten. Wir stellen die 35 beteiligten Restaurants vor – und verlosen je einen „Menue-Karussell“-Gutschein für zwei Personen. Diesmal also einen fürs „Restaurant C.L.“ im alten Gasthof Wessels-Lensmann (Kühlstr. 44, Recklinghausen). Um gewinnen zu können, rufen Sie an unter: 0137808400340.

Nennen Sie das Stichwort „C.L.“, dann Ihren Namen, die Adresse und Telefonnummer. Die Leitungen sind heute, 8. März, bis um 23.59 Uhr freigeschaltet. Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet 0,50 Euro, Mobilfunkpreise können abweichen.

Die erfolgreiche Teilnahme am Gewinnspiel begründet keinen rechtlich verbindlichen Anspruch, insbesondere keinen Schadensersatzanspruch für den Fall, dass die Veranstaltung abgesagt oder verlegt wird. Ihre Daten werden nach Ziehung der Gewinner gelöscht (Mehr dazu: www.medienhaus-bauer.de/gewinnspiele).

Beim „Menue-Karussell“ bieten die Restaurants Vier-Gänge-Menüs zum fairen Festpreis an – inklusive der begleitenden Weine bzw. Bier und Mineralwasser. Tische kann man online reservieren: www.menue- karussell.de

Bei den zur Wahl stehenden Vorspeisen und Zwischengängen ist beispielsweise Mousseline vom Jagdfasan zu finden, Ziegenkäse-Tarte mit confiertem Wildlachs – oder Salami von Wachtel, Ente und Champignons de Paris. Die französische Küche schmeckt nicht nur gut, sie klingt sogar köstlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Erste Schulen gehen ans schnelle Netz - so läuft digitaler Unterricht ruckelfrei   
Erste Schulen gehen ans schnelle Netz - so läuft digitaler Unterricht ruckelfrei   
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter

Kommentare