Restaurant „Hexenhäuschen“

Eine Reise in die Geschichte

  • schließen

Gelsenkirchen - „Gutbürgerlich mit Pfiff“ – so versteht Johannes Möller das gastronomische Angebot seines Hauses. Gemeinsam mit seiner Schwester Barbara und seiner Ehefrau Gabi führt Möller das Restaurant „Zum Hexenhäuschen“ in Gelsenkirchen-Buer in nunmehr vierter Generation.

Eine solche Tradition besitzt das „Menue-Karussell“ noch nicht, doch für die Gastronomen-Familie hat die Gourmet-Aktion längst einen festen Platz im Terminkalender. Und für die Gäste offensichtlich auch, wie die zahlreichen Reservierungen zeigen, die bereits im Terminkalender notiert sind.

Der Besuch des „Hexenhäuschens“ ist eine Reise in die Geschichte. Die Speisegaststätte befindet sich in einem der ältesten noch erhaltenen Gebäude Buers. 1648 wurde das Haus errichtet. Im Jahr 1848 sollen buersche Revolutionäre im „Hexenhäuschen“ die Pläne zum Sturz des Grafen von Westerholt ausgeheckt haben. Sie scheiterten jedoch kläglich vor den Schlosstoren.

„Authentisch bleiben, aber trotzdem ein hochwertiges Angebot machen“, das ist das Motto von Chefkoch Johannes Möller und Christiane Kabus bei der Kreation des Vier-Gänge-Menüs für das „Menue-Karussell“. So erwartet den Gast als Vorspeise eine Quiche mit Krebsschwänzen, Zwiebellauch und Tomatenwürfel, gefolgt von einer Sellerieschaumsuppe mit Kerbel und Gemüsechips. Im Hauptgang hat der Gast die Wahl: Das Fleischgericht bietet Rindermedaillon und Kalbsmedaillon, dazu Kräuter-Kartoffelteigröllchen und Gemüse. Alternativ dazu gibt es aus dem Meer ein Skreifilet auf Safran-Gemüsereis. Zum Finale wartet gleich dreierlei Süßes auf den Gourmet-Freund: Eierlikörtörtchen, gefüllter Krapfen und Rum-Zimt-Parfait.

Das „Menue-Karussell“ dreht sich vom 1. Februar bis zum 31. März 2019. Initiiert wurde die Aktion im Vest vom Niggemann Food Frischemarkt, begleitet wird sie vom Medienhaus Bauer und den Ruhr-Nachrichten. Wir stellen die 35 beteiligten Restaurants vor – und verlosen je einen „Menue-Karussell“-Gutschein für zwei Personen. Diesmal also einen fürs „Hexenhäuschen“ in Gelsenkirchen-Buer (Marienstraße 6). Um gewinnen zu können, rufen Sie an unter Tel. 0137/808400345 Nennen Sie das Stichwort „Hexenhäuschen“, dann Ihren Namen, die Adresse und Telefonnummer. Die Leitungen sind heute, 16. Februar, bis um 23.59 Uhr freigeschaltet. Ein Anruf aus dem dt. Festnetz kostet 0,50 Euro, Mobilfunkpreise können abweichen. Die erfolgreiche Teilnahme am Gewinnspiel begründet keinen rechtlich verbindlichen Anspruch, insbesondere keinen Schadensersatzanspruch für den Fall, dass die Veranstaltung abgesagt oder verlegt wird. Ihre Daten werden nach Ziehung der Gewinner gelöscht (Mehr dazu: ). Beim „Menue-Karussell“ bieten die Restaurants Vier-Gänge-Menüs zum fairen Festpreis an – inklusive der begleitenden Weine bzw. Bier und Mineralwasser. Tische kann man online reservieren:

Was den Chefkoch am „Menue-Karussell“ fasziniert? „Man lernt immer noch etwas dazu“, sagt Johannes Möller.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Pizza-Taxi wird Boten vor der Nase weggeklaut - die Polizei setzt Hubschrauber ein
Pizza-Taxi wird Boten vor der Nase weggeklaut - die Polizei setzt Hubschrauber ein

Kommentare