Rettung aus Bochum

Höchstener Kater saß tagelang auf Baum fest

HÖCHSTEN - Drei Tage lang saß der Kater Samu in Höchsten in einer Baumkrone fest. Trotz liebevoller Lockversuche kam der ängstliche Kater nicht mehr herunter und musste am Samstag schließlich von Baumkletterern aus Bochum gerettet werden, weil die Leiter der Feuerwehr nicht ausreichte.

Drei Tage musste Samu in einer Baumkrone in rund 15 Metern Höhe ausharren. Laut maunzend machte er auf sich aufmerksam. Am Samstagabend konnte die Norwegische Waldkatze dann gerettet werden. Höhenkletterer des Forst- und Baumbetriebs Maurice Richter aus Bochum holten den Angsthasen aus der Linde im Stadtteil Höchsten.

Zu dem Zeitpunkt hatten die achtjährige Amelie und ihre Mutter bereits alles versucht, ihren eineinhalb Jahre alten Kater aus dem Baum zu bekommen. Alle Lock- und Rettungsversuche schlugen fehl. "Er kannte nur einen Weg: nach oben", erzählt die Höchstenerin, die ihren Namen lieber nicht nennen möchte.

Über 15 Meter hoch

Die Feuerwehr hatte zunächst abgewunken. Nach der Vermittlung von Arche90 fuhren die Feuerwehrmänner dann doch die Leiter aus, kamen aber nicht nahe genug an den Baum heran. "Die Katze pendelte etwa zwischen 15 und 18 Metern Höhe hin und her", erzählt Arne Stenzel von Arche90, der mit Kollegin Ute Nack vor Ort war.

Die Kletterprofis aus Bochum waren dann die letzte Chance für Samu. Die Helfer unterbrachen für die Tierrettung sogar eine private Feier. Für ein Essen als Entschädigung installierten die Kletterer ein Seil im Baum und hatten die Nordische Schönheit schnell erreicht. In einem Transportkorb wurde Samu nach unten gelassen, direkt in die Arme von Amelie.

Das Mädchen war überglücklich, ihren Kuschelkater wieder auf dem Boden zu haben. Der aber zeigte sich wenig beeindruckt, wie der Arche-Mitarbeiter berichtet. "Er ist ganz entspannt herumspaziert und hat dann erst einmal etwas gefressen..."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus

Kommentare