Rettungseinsatz

Busfahrer bewusstlos am Steuer: Fahrgast greift mutig ein

Duisburg (dpa/lnw) - Ein Fahrgast hat in Duisburg einen Bus zum Stehen gebracht, nachdem der Fahrer hinterm Steuer zusammengebrochen war. Damit verhinderte der Mann wahrscheinlich einen Unfall mit schlimmen Folgen für die Businsassen.

Der Linienbus war am Donnerstagabend plötzlich in Schlangenlinien gefahren, auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte dort rechts und links Steinmauern touchiert. Nach Schilderungen anderer Fahrgäste griff der unbekannte Mann ins Lenkrad und trat auf die Bremse, so dass der Bus stoppte. Dann verließ er den Einsatzort. Der 58 Jahre alte Fahrer, der am Steuer das Bewusstsein verloren hatte, wurde von einem Notarzt behandelt. Die anderen Mitreisenden seien unverletzt geblieben, teilte die Polizei am Freitag mit.

Polizeimitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen

Kommentare