Rettungseinsatz in Loh

Auto rollt seinem Besitzer über den Fuß

Dortmund - Die Feuerwehr wurde am Mittwochnachmittag zu einem Einsatz im Hörder Ortsteil Loh gerufen. An der Rufusstraße sollte ein Mann unter seinem Auto eingeklemmt sein, hieß es.

Als die ersten Einsatzkräfte an der Rufusstraße ankamen, saß der Mann zwischen seinem Auto und einem angekuppelten Pferdetransportanhänger auf der Straße.

Sofort sicherten die Retter die Fahrzeuge gegen ein erneutes Wegrollen. Der 55-jährige Mechaniker einer Anhängerfirma war zwar am rechten Bein verletzt, aber nicht eingeklemmt. Bis zur Ankunft des Rettungsdienstes wurde er durch die Feuerwehr mit einer wärmeerhaltenden Decke versorgt und betreut.

Wie die Polizei mitteilt, wollte der 55-Jährige das Gespannt prüfen und hatte sich unter den Anhänger gelegt. Aus ungeklärter Ursache setzte sich das Auto in Bewegung und rollte über den Fuß des Mannes.

Nachdem der Notarzt den Mann untersucht hatte, wurde er leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Hörde war mit zehn Rettungskräften im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
200 TuS-Mitglieder lassen es in der Stadthalle in Oer-Erkenschwick so richtig krachen
200 TuS-Mitglieder lassen es in der Stadthalle in Oer-Erkenschwick so richtig krachen
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat

Kommentare