Revision zurückgenommen

Urteil gegen BVB-Bomber Sergej W. ist rechtskräftig

Das Urteil gegen BVB-Bomber Sergej W. ist rechtskräftig. Auch Oberstaatsanwalt Carsten Dombert hat seine Revision zurückgenommen. Es steht damit endgültig fest, wie lange W. in Haft bleibt.

Das Schwurgericht hatte den 29-jährigen Sergej W. im November 2018 wegen versuchten Mordes zu 14 Jahren Haft verurteilt. Oberstaatsanwalt Dombert hatte eigentlich eine Verurteilung zu lebenslanger Haft angestrebt.

Sergej W. hatte dagegen jede Tötungsabsicht bestritten. Der Angeklagte hatte seine ursprünglich ebenfalls eingelegte Revision jedoch schon vor einigen Wochen zurückgenommen.

Drei selbst gebaute Splitterbomben

Bei dem Bombenanschlag von April 2017 waren der damals noch für den BVB spielende Verteidiger Marc Bartra und ein Motorradpolizist verletzt worden. Sergej W. hatte drei selbst gebaute Splitterbomben in der Hecke vor dem Mannschaftshotel versteckt und genau in dem Moment zur Detonation gebracht, als der voll besetzte Teambus in Richtung Signal-Iduna-Park abfuhr.

Der Angeklagte wollte die Richter davon überzeugen, dass er mit dem Anschlag lediglich Angst und Schrecken verbreiten, aber niemanden töten wollte. Es sei ihm allein darum gegangen, den Kurs der BVB-Aktie zum Sinken zu bringen, weil er darauf mit verschiedenen Optionsscheinen hohe Wetten abgeschlossen hatte.

Sergej W. hätte mit der Tötung von Menschen rechnen müssen

Für die Richter stand jedoch am Ende fest, dass der 29-Jährige zumindest damit rechnen musste, dass bei der Explosion auch Menschen tödlich verletzt werden könnten. Dies sei ihm aber egal gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Das muss man tragen können: Die "Coconut Dream Dancers" überzeugen auch im knappen Tutu
Das muss man tragen können: Die "Coconut Dream Dancers" überzeugen auch im knappen Tutu
Polizisten staunen nicht schlecht, als sie diese Beute finden
Polizisten staunen nicht schlecht, als sie diese Beute finden

Kommentare