+

Unser Nachrichtenüberblick

Rocker nach Schlägerei vor Gericht, Verletzte bei Unfall, Apple stellt neues iPhone vor

  • schließen

In Recklinghausen hat es einen Busunfall mit Verletzten gegeben. In Bochum stehen Bandidos-Rocker vor Gericht. Und ein neues iPhone ist auf dem Weg. Unser Nachrichtenüberblick:

Was ist los im Kreisgebiet und in der Umgebung?

News aus der Nacht und die Themen des Tages

  • Düsseldorf: Bei einem Brand in einem Düsseldorfer Krankenhaus ist ein 77-jähriger Patient ums Leben gekommen. 72 weitere Menschen wurden verletzt, elf von ihnen schwer, sieben sogar lebensgefährlich, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am frühen Dienstagmorgen. Zur Ursache des Feuers, das am späten Montagabend im Marien Hospital im Stadtteil Pempelfort ausgebrochen war, konnte er zunächst nichts sagen. 
  • Hamm: Bei einem Brand in einer Filteranlage im Hamm ist ein Schaden von rund 250.000 Euro entstanden. Wegen eines technischen Defekts kam es am Montagabend auf dem Betriebsgelände vermutlich zu einer Staubexplosion, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Als die Feuerwehr eintraf, drangen demnach in etwa 15 Metern Höhe Feuer und dichter Rauch aus der Anlage des Mühlen- und Nährmittelwerks. Gebäudeteile hätten im Umkreis von bis zu 30 Metern verstreut auf dem Boden gelegen. Gegen Mitternacht sei der Brand gelöscht gewesen. Es verletzte sich niemand.
  • Belfast: Nach Fußball-Schwerstarbeit in Belfast ist die deutsche Nationalmannschaft wieder auf Kurs Richtung EM 2020. Drei Tage nach dem 2:4 gegen die Niederlande erfüllte das junge DFB-Team beim 2:0 (0:0) gegen Nordirland den Drei-Punkte-Auftrag von Bundestrainer Joachim Löw aber nur mit größter Mühe und einem prächtigen Volleytor von Marcel Halstenberg (48. Minute). Für die späte Entscheidung sorgte Serge Gnabry (90.+3). Nach dem vierten Sieg im fünften Qualifikationsspiel übernahm die DFB-Auswahl die Tabellenführung in Gruppe C von den punktgleichen Nordiren.
  • Essen: Der Vorsitzende der Essener Tafel, Jörg Sartor, stellt am Dienstag in Essen sein Buch "Schicht im Schacht" vor. In der "Streitschrift" wirft Sartor der Politik vor, in den vergangenen Jahrzehnten zu wenig gegen Integrationsprobleme und Verarmung im Ruhrgebiet getan zu haben. Wegen eines umstrittenen mehrmonatigen Aufnahmestopps für Ausländer an der Essener Tafel war der 62-Jährige im Frühjahr 2018 bundesweit bekannt geworden. Das Buch hat Sartor zusammen mit dem Journalisten Axel Spilcker geschrieben. Es ist am Montag (9. September) erschienen.
  • Bochum: Der jüngste Gefängnisausbruch in Bochum von Mitte August ist durch Mängel und Fehler im Strafvollzug ermöglicht worden. Das geht aus einem Bericht des NRW-Justizministeriums an den Landtag hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Demnach hätte der geflohene Häftling nicht unbeaufsichtigt als Sportwart eingesetzt werden dürfen. Durch einen Irrtum sei dies dennoch geschehen und nicht in der Vollzugskonferenz diskutiert worden, habe die Anstaltsleiterin mitgeteilt. Dadurch habe der 42-Jährige den Ausbruch professionell vorbereiten und realisieren können.
  • Berlin:  Am Berliner Flughafen Tegel ist eine Eurowings-Maschine vor dem Landeanflug in Turbulenzen geraten. Acht Passagiere wurden nach Feuerwehrangaben verletzt, davon erlitt eine Frau schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen. Die Maschine konnte sicher landen. 
  • NRW: Die Maisernte in Nordrhein-Westfalen hat begonnen - und für die Bauern gibt es wenig Grund zur Freude. Nach Aussage eines Sprechers der Landwirtschaftskammer NRW fällt die Ernte in diesem Jahr wohl nur mittelmäßig aus. In manchen Gegenden gebe es Einbußen wegen zu wenig Niederschlag, in anderen Gegenden wiederum werde es wohl ordentliche Erträge geben.
  • London: Der britische Premierminister Boris Johnson ist in der Nacht zum zweiten Mal mit seinem Antrag auf eine Neuwahl gescheitert. Er verfehlte die nötige Zweidrittelmehrheit im Unterhaus mit 293 von 650 Stimmen bei Weitem. Es gibt damit keine Möglichkeit mehr für eine Neuwahl vor dem geplanten Brexit-Datum am 31. Oktober. Nicht verhindern konnte Johnson, dass ein in der vergangenen Woche im Eiltempo durch beide Kammern des Parlaments gepeitschtes Gesetz gegen einen ungeregelten EU-Austritt in Kraft trat.
  • Berlin: Der Bundestag berät von heute 10.00 Uhr an den Entwurf für den Bundeshaushalt 2020. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) plant Ausgaben von fast 360 Milliarden Euro, Schwerpunkte liegen bei Arbeit und Sozialem sowie der Entlastung von Familien mit geringen Einkommen. Trotz schwächelnder Konjunktur will der Vizekanzler zudem die schwarze Null halten.
  • USA: Der Online-Gigant Google ist mit einer großen Ermittlung wegen möglicher kartellrechtlicher Verstöße konfrontiert. 48 US-Bundesstaaten sowie der Regierungsbezirk Washington DC und Puerto Rico schlossen sich der vom texanischen Generalstaatsanwalt Ken Paxton angeführten Initiative an, wie das Bündnis gestern bei einer Pressekonferenz in Washington bekannt gab. Die Untersuchung soll laut Paxton zunächst klären, ob Google den Wettbewerb im Geschäft mit Werbung im Internet behindert hat. Sie könnte aber je nach den Erkenntnissen noch auf andere Bereiche ausgeweitet werden.
  • Cupertino: Apple wird am Dienstag (ab 19.00 Uhr MESZ) voraussichtlich die nächste Generation seiner iPhones vorstellen. Sie sollen laut Medienberichten mit neuen Kamera-Funktionen und einem zusätzlichen Ultra-Weitwinkel-Objektiv ausgestattet werden. Das iPhone ist nach wie vor das wichtigste Apple-Produkt, die Verkäufe gehen jedoch schon seit einiger Zeit zurück.
  • Seoul: Nordkorea hat nur wenige Stunden nach einem an Bedingungen geknüpften Gesprächsangebot an die USA erneut Raketen getestet. Zwei "Projektile" von kurzer Reichweite seien nach dem Start aus einer Region nördlich der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang in Richtung Japanisches Meer geflogen, teilte der Generalstab der südkoreanischen Streitkräfte mit.

Die Lage auf den Straßen

Aktuelle Staus finden Sie auf dieser Seite bei 24vest.de.

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Das Wetter 

Während sich das Wetter am Dienstag noch sonnig zeigt, nimmt die Bewölkung in der Region zu. Am Mittwoch muss vereinzelt mit Schauern gerechnet werden. Die Temperaturen erreichen Werte um 21 Grad. 

Hier sehen Sie das Wetter fürs Vest im Detail. 

Der Kreis multimedial

Zwei junge Männer aus Herten haben es sich zum Ziel gemacht, die European 5000 Adventure Rally in ihrem 25 Jahre alten C-Klasse Mercedes zu bestreiten: 

Warum fährt dieser Mercedes in 12 Tagen 5000 km quer durch Europa? | cityInfo.TV

Warum fährt dieser Mercedes aus Herten 5000 km in 12 Tagen quer durch Europa? | cityInfo.TV

Zahl der Nacht 

1.900.000.000.000: Angesichts der enormen Herausforderungen durch die Klimakrise betont eine neue Studie den wirtschaftlichen Nutzen von Investitionen in Infrastruktur und Landwirtschaft. "Die "Globale Kommission für Anpassung" schätzt, dass Investitionen von 1,9 Billionen Dollar in die klimatische Widerstandsfähigkeit bis 2030 einen Nettogewinn von sieben Billionen generieren wird", sagte einer der Initiatoren der Studie, der ehemalige UN-Generalsekretär Ban Ki Moon. 

Trends in den sozialen Medien 

In der Nacht lief erneut ein Spiel in der NFL - mit unglaublichem Verlauf. Zum ersten Mal in der Geschichte der NFL wechselte zweimal die Führung in den letzten 60 Sekunden einer Partie... Das lässt auch Twitter unter #HOUvsNOS nicht kalt:

Mit dpa-Material 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

SV Hochlar verkauft sich teuer - TuS Haltern im Viertelfinale
SV Hochlar verkauft sich teuer - TuS Haltern im Viertelfinale
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Mit "Stinke-Finger" durch den Stau - Polizei stoppt 54-Jährigen
Mit "Stinke-Finger" durch den Stau - Polizei stoppt 54-Jährigen
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab

Kommentare