Rostlaube

"Tickende Zeitbombe": Dortmunder Polizei zieht diese Rostlaube aus dem Verkehr

Eine "tickende Zeitbombe" weniger: Die Polizei hat ein komplett durchgerostetes Auto aus dem Verkehr gezogen. Die Rostschäden waren bei weitem nicht die einzigen Mängel.

Wenn ein Auto nicht mehr die Vorgaben der Straßenverkehrsordnung erfüllt, darf es nicht mehr auf öffentlichen Wegen fahren. Die Dortmunder Polizei zieht mehrmals wöchentlich Fahrzeuge aus dem Verkehr, weil sie in irgendeiner Form Mängel aufweisen.

Besonders harter Fall

Das Fahrzeug, das die Beamten am Freitag, 3. Mai, in der Nähe der Gronaustraße gestoppt haben, war dennoch ein besonderer Fall. Das Auto war nicht nur von außen gut sichtbar komplett durchgerostet. Auch waren die Reifen komplett abgefahren, es gab Mängel an der Bremse und einen massiven Ölverlust. Zudem stellte die Polizei fest, dass eine Feder am Fahrwerk gebrochen war.

Angesichts solcher Mängel spricht die Polizei von "tickenden Zeitbomben im Straßenverkehr", weshalb sie auch die Weiterfahrt untersagten und das Kennzeichen sicherstellte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft

Kommentare