+

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Rüttel-Test im Biergarten, Ekelfund am Kanal, Prinzenpaar für Oer-Erkenschwick

  • schließen

In Recklinghausen gab es einen ungewöhnlichen Baumtest im Biergarten. In Datteln fanden Spaziergänger eine Plastiktüte mit ekligem Inhalt im Kanal. Unser Nachrichtenüberblick:

Was ist los im Kreisgebiet und der Umgebung?

News aus der Nacht und die Themen des Tages

  • Lufthansa in Gesprächen mit Ufo: Nach einem erneuten Aufschub wollen Lufthansa und die Kabinengewerkschaft Ufo heute über ihre Sondierungsgespräche zu einer Schlichtung berichten. Die Gewerkschaft hat für den Fall des Scheiterns neue Streiks angedroht, nachdem sie bereits in der vergangenen Woche an zwei Tagen rund 1500 Flüge verhindert hatte.
  • Nicht-Polizisten im Einsatz für die Polizei? Im Polizeigewahrsamsdienst auf den nordrhein-westfälischen Wachen sollen künftig auch Bedienstete eingesetzt werden, die keine Vollzugsbeamten sind. Das sieht eine geplante Änderung des Polizeigesetzes vor, die Juristen und Gewerkschafter an diesem Dienstag im Innenausschuss des Düsseldorfer Landtags erörtern.
  • Uniper stellt Geschäftszahlen vor: Der Düsseldorfer Energiekonzern Uniper veröffentlicht am Dienstag (7.30 Uhr) Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2019. Für Uniper sind es unruhige Zeiten. Der finnische Großaktionär Fortum hat sich den Zugriff auf die Mehrheit an Uniper gesichert. Was das für die Zukunft des aus dem Eon-Konzern hervorgegangen Kraftwerksbetreiber bedeutet, ist noch unklar. Zudem könnte sich demnächst entscheiden, ob das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 doch noch ans Netz geht. Uniper will das Kraftwerk im kommenden Sommer in Betrieb nehmen, Umweltschützer laufen dagegen Sturm.
  • Ex-Präsident verlässt Bolivien: Nach dem Rücktritt des bolivianischen Präsidenten Evo Morales treiben marodierende Banden in dem südamerikanischen Land ihr Unwesen - jetzt wollen die Militärs dem Spuk ein Ende bereiten. Das kündigte der Kommandeur der Streitkräfte, Williams Kaliman, gestern an. Morales machte sich am Abend auf den Weg ins Exil nach Mexiko.
  • Linke wählt neue Fraktionsspitze: Nach parteiinternen Kämpfen und Burnout zieht sich Sahra Wagenknecht nun vom Co-Vorsitz der Bundestagsfraktion und damit aus der ersten Reihe der Spitzenpolitik zurück: "Ich weiß, was ich kann und was nicht. Ich war irgendwann aufgerieben von den ständigen internen Angriffen." Wer die Linksfraktion als Doppelspitze künftig führen soll, darüber entscheiden die 69 Abgeordneten heute.
  • Landesregierung von NRW zieht Zwischenbilanz: Zweieinhalb Jahre nach dem Start der schwarz-gelben Koalition in Nordrhein-Westfalen zieht Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Dienstag (12.00 Uhr) Halbzeitbilanz. Zusammen mit seinem Stellvertreter, Familien- und Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) stellt sich Laschet in Düsseldorf den Fragen der Landespressekonferenz.
  • Dramatische Lage in den Wäldern: Angesichts der dramatischen Sturm- und Dürreschäden im nordrhein-westfälischen Wald will sich Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) bundesweit für eine sogenannte Baumprämie einsetzen. Die Prämie solle aus den Einnahmen von Verschmutzungsrechten der Industrie finanziert werden und dem Umbau des Waldes zugutekommen, sagte die Ministerin am Montag bei einer Tagung in Düsseldorf. Die NRW-Wälder speicherten rund 700 Millionen Tonnen CO2 im Jahr.
  • Erdbeben in Südfrankreich: Bei einem Erdbeben in Südfrankreich sind mindestens vier Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Das berichten die Präfekturen der Départements Ardèche und Drôme. In dem Ort Teil westlich von Montélimar wurden Hunderte Häuser beschädigt, zwei Kirchtürme drohen einzustürzen, berichtet Franceinfo. Laut der US-Erdbebenwarte USGS hatte das Beben eine Stärke von 4,8. Der Energiekonzern EDF hat drei Reaktoren des Atomkraftwerks Cruas-Meysse vorübergehend für Kontrollen heruntergefahren.
  • Schulen schließen wegen der Brände in Australien: Wegen der Buschbrände in Australien sind heute über 600 Schulen in Sydney und Teilen des Bundesstaats New South Wales geschlossen geblieben. Dies hatte die Bildungsbehörde beschlossen, um die Vorbereitungen der Feuerwehren auf die vorrückenden Brände zu unterstützen. Bereits gestern war in New South Wales der Notstand ausgerufen worden. Durch die Buschbrände sind seit vergangener Woche drei Menschen ums Leben gekommen.
  • Schneechaos sorgt für Flugausfälle in US-Großstadt: Heftiger Schneefall hat in Chicago zu Hunderten Flugausfällen geführt. Der größte internationale Flughafen O'Hare war besonders betroffen, wie das Luftverkehrsamt der Stadt im Nordosten der USA auf seiner Internetseite mitteilte. Insgesamt wurden demnach an den Flughäfen O'Hare und Midway mehr als 400 Flüge gestrichen.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Das Wetter

In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter in der Region Recklinghausen zunächst bedeckt, am Donnerstag dann teils bewölkt, teils freundlich. Für Dienstag und Mittwoch ist Regen zu erwarten. Die Tageshöchsttemperaturen liegen für Recklinghausen bei etwa 7 Grad. Vor allem am Dienstag weht ein zum Teil starker Wind aus südwestlicher Richtung.

Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Der Kreis multimedial

Eigentlich war das Derby auf dem Papier zwischen Rot-Weiß Erkenschwick und Grün-Weiß Erkenschwick eine knappe Geschichte. Der Zwölfte ist zu Gast beim Elften. Doch am Ende steht es 6:0 die die Hausherren. Hier sind die Stimmen zum Spiel:

Die Stimmen zum Derby in Erkenschwick | cityInfo.TV

Die Stimmen zum Derby in Erkenschwick | cityInfo.TV

Die Zahl der Nacht

4,8: Bei einem Erdbeben in Südfrankreich sind mindestens vier Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Das berichteten die Präfekturen der Départements Ardèche und Drôme gestern via Twitter. In dem Ort Teil westlich von Montélimar im Rhône-Tal wurden Hunderte Häuser beschädigt, wie der Radionachrichtensender Franceinfo unter Berufung auf den Bürgermeister berichtete. Der amerikanischen Erdbebenwarte USGS zufolge, deren Daten als weltweit verlässlich gelten, hatte es eine Stärke von 4,8.

Trends in den Sozialen Medien

Diese PR-Aktion vonBoris Johnson ging völlig in die Hose:

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Greta resigniert bei Klimakonferenz: „Wir haben nichts erreicht“
Greta resigniert bei Klimakonferenz: „Wir haben nichts erreicht“
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Heimspiele für RWE und FC 26 - die anderen Kreisligisten  müssen am letzten Spieltag reisen
Heimspiele für RWE und FC 26 - die anderen Kreisligisten  müssen am letzten Spieltag reisen
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden

Kommentare