+
Der Intendant der Ruhrfestspiele, Olaf Kröck steht im Ruhrfestspielhaus. Heute wurde das neue Programm der Ruhrfestspiele durch den neuen Intendanten Kröck vorgestellt.

Ruhrfestspiele

Theater wird Bühne für Neuen Zirkus

MARL - Das Theater Marl soll bei den Ruhrfestspielen zur Spielstätte für Neuen Zirkus werden. Das kündigte der neue Intendant Olaf Kröck an.

Der Neue Zirkus sei eine weltweit boomende, für Deutschland relativ neue Kunstform, durch die Artisten Geschichten erzählen. Bekannt wurde sie durch den französischen „Cirque du soleil“. Die Nummernrevue mit Tieren, Feuerschluckern und Sensationen wird durch ein dramaturgisches Konzept ersetzt. „Das Marler Theater ist perfekt dafür“, sagt Olaf Kröck. In seiner ersten Ruhrfestspielzeit präsentiert der Intendant gleich drei Produktionen des neuen Zirkus in Marl: Die Compagnie Lapsus aus Lyon zeigt in „Boutelis“ poetische Bilder über das Wachen, Schlafen und Träumen (10. bis 12. Mai). Die spanische Compañía de Circo verbindet spektakuläre Artistik mit frechen Geschichten („InTarsi“, ab 23. Mai). Und die schweizerischen Clowns der Compagnia Baccalà, die weltweit so gut wie alle Preisen abgeräumt habe, kommen mit ihrem neuen Stück „Oh Oh“ (ab 28. Mai).

Olaf Kröck sieht die Stadt Marl „neben Recklinghausen als wichtigste Partnerin der Ruhrfestspiele“. Das neue Programm des Theaterfestivals ist nicht mehr nach Spielstätten sortiert, sondern nach Genres. Kröck betont: „Für mich ist Kindertheater genauso wichtig wie Produktionen in einem großen Haus.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Grüner stört Klima-Demo, neues Heim für Minischwein, Schalke siegt, Ausflugstipps
Grüner stört Klima-Demo, neues Heim für Minischwein, Schalke siegt, Ausflugstipps

Kommentare