Schalke empfängt den BVB

Auf diese fünf Duelle kommt es beim Revierderby an

Gelsenkirchen/Dortmund - Mit kollektivem Kampfgeist und großer Moral haben die Königsblauen im Hinspiel das 0:4 zur Pause noch aufgeholt und durften sich anschließend als der gefühlte Sieger fühlen. Im Rückspiel könnte es aber auch auf den Ausgang in fünf intensiven Duellen ankommen.

Burgstaller vs. Sokratis: Der Schalker ist zum Publikumsliebling aufgestiegen, und das liegt nicht nur an seinen schon zehn Saisontoren. Kämpft unermüdlich, rackert und läuft. Guido Burgstaller verfügt aber auch über eine erstaunlich gute Technik - so wie beim sehenswerten Kopfball zum 1:4 im Hinspiel. Burgstallers Gegenüber Sokratis liebt die Spiele, in denen es hitzig und intensiv ist. Sein Einsatz ist nicht weniger unnachgiebig, der Grieche gewinnt in dieser Saison 69 Prozent seiner Zweikämpfe. Nicht immer gelingt es ihm aber, den Laden hinten dichtzuhalten.

Naldo vs. Batshuayi: Der Brasilianer war der Schalker Derby-Held im Hinspiel, als ihm in der Nachspielzeit das 4:4 gelang. Doch nicht nur in diesen 90 Minuten überzeugte der Abwehrchef. Der 35-Jährige erlebt in seinem zweiten Schalke-Jahr seinen "dritten Frühling". Als einziger Feldspieler der Königsblauen verpasste er in dieser Saison noch keine Bundesliga-Minute. Für Schlitzohr Michy Batshuayi ist das genau die richtige Herausforderung. Der Belgier hat die Erwartungen in Dortmund voll erfüllt, auch wenn es Spiele gibt, in denen man ihn kaum sieht. Seine Quote (13 Pflichtspiele, neun Treffer, ein Assist) kann sich allemal sehen lassen.

Caligiuri vs. Reus: Der S04-Routinier auf der rechten Außenbahn ist eine der positiven Überraschungen der Saison. Mit fünf Toren und sieben Assists gehört der 30-Jährige zu den wirkungsvollsten Schalker Spielern in der Offensive. Im Hinspiel sorgte er mit einem sehenswerten Solo für das 3:4. Sein Trainer Domenico Tedesco ist voll des Lobes über seine Allzweckwaffe: "Ich würde nicht gerne gegen ihn spielen." Marco Reus wird man dazu nach der Partie wohl befragen können, denn er könnte auf die linke Außenbahn ausweichen, sollte Peter Stöger Mario Götze im Zentrum aufbieten. Reus hat die Qualitäten, um Caligiuri defensiv zu fordern und seine Vorstöße einzudämmen. Nach seinem Kreuzbandanriss ist Reus sofort wieder wichtig geworden, auch wenn er gegen Stuttgart nicht so in Erscheinung trat. Drei Bundesliga-Treffer hat er auch schon wieder erzielt - mit Reus erhält die BVB-Offensive den dringend benötigten Schuss Unberechenbarkeit.

Oczipka vs. Pulisic: Der Wechsel von Frankfurt zu Schalke erwies sich für den Linksfuß aus Bergisch-Gladbach bisher als goldrichtige Entscheidung. Der 29-Jährige sicherte sich auf Anhieb einen Stammplatz, 24 Mal stand er bis jetzt in der Bundesliga-Startelf der Blau-Weißen. Nur mit dem Toreschießen hat es bisher bei Bastian Oczipka noch nicht geklappt. Der junge Familienvater schätzt bei den Königsblauen "die Malocher-Mentalität". Christian Pulisic ist der Spieler, der Oczipkas gefährliche Vorstöße mit eigenen Offensivaktionen bremsen kann. Pulisic hat ein kleines Tief hinter sich, ist in dieser Saison aber zum Stammspieler aufgestiegen. In 27 der 29 Liga-Spielen stand er auf dem Platz. Ohne Leistungsschwankungen ist er nicht durch die Saison gekommen, das aber ist normal für einen 18-Jährigen. An einem guten Tag kann der Amerikaner, dessen Stärke das Eins-gegen-Eins ist, eine gegnerische Abwehr alleine schwindlig spielen.

Goretzka vs. Sahin: Ob da ein Zusammenhang besteht? Fakt ist: Seit der Nationalspieler seinen Wechsel zu Bayern München verkündet hat, ist sein Leistungsniveau gesunken. Auch kleinere Verletzungen warfen Leon Goretzka in der Rückrunde immer wieder zurück. Gegen den BVB erwarten die S04-Fans endlich mal wieder eine überzeugende Leistung des 22-Jährigen, dessen Dynamik im Ballvortrag eine Waffe sein kann. Bremsen muss ihn dann wohl Nuri Sahin, dessen Dienste gegen Stuttgart endlich wieder gefragt waren. Sahin nutzte die Chance eindrucksvoll: Seine Ruhe und Umsicht tun dem BVB-Spiel gut. Seine Fähigkeit, mit gezielten Pässen die gegnerische Deckung auszuhebeln, könnten auch auf Schalke wichtig sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
Salto-Soltane: Erst Traum-Tor aus 25 Metern, dann klasse Haltungsnoten beim Jubel 
Salto-Soltane: Erst Traum-Tor aus 25 Metern, dann klasse Haltungsnoten beim Jubel 
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?
Erkenschwicker Hobby-Truppe feiert einen klaren Sieg beim Liga-Debüt
Erkenschwicker Hobby-Truppe feiert einen klaren Sieg beim Liga-Debüt

Kommentare